Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Integration – Die Zukunftsaufgabe für Lions. „Wir brauchen engagierte Bürger. Wir wollen ein solidarisches Land. Ein Land, das jene, die seit Generation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Integration – Die Zukunftsaufgabe für Lions. „Wir brauchen engagierte Bürger. Wir wollen ein solidarisches Land. Ein Land, das jene, die seit Generation."—  Präsentation transkript:

1 Integration – Die Zukunftsaufgabe für Lions

2 „Wir brauchen engagierte Bürger. Wir wollen ein solidarisches Land. Ein Land, das jene, die seit Generation hier Leben mit jenen verbindet, die sich erst vor kurzem hier beheimatet haben“ Bundespräsident, Joachim Gauck 2012

3 „Willkommenskultur“ „Es zählt nicht woher Du kommst, sondern wohin Du willst“ jugendliche Migranten, die sich engagiert in unsere Gesellschaft integrieren wollen die einen aktiven Beitrag leisten wollen die zielstrebig ihren beruflichen Erfolg in Deutschland suchen können auf unserer Unterstützung zählen.

4 Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Integration Sprachkenntnisse Bildungsstand der Familien Soziale Lage der Familien Die Netzwerke, in denen sich die Familien und Jugendlichen bewegen

5 Integration konkret! Finanzierung von Sprachkursen für berufsschulpflichtige Jugendliche… …im Status des Aufenthaltsgenehmigungsverfahrens… …die keinen Anspruch auf finanzielle Förderung haben …leben in dem Gemeinden Vorort oder noch in Gemeinschaftsunterkünften geflüchtet wg. Verfolgung oder aus Kriegsgebieten (Syrien, Irak, Iran, Afghanistan,…) Finanzierung von ganztätigen VHS-Sprachkursen über 2-3 Monate (ca. 200€) Busfahrkarte (ca. 90€) Regelmäßige Leistungs- und Anwesenheitskontrolle

6 Zonen-Activity-Integration 2014 (Zone II/2) LC Ammerland, Ammerland-Inamorata, Oldenburg, Oldenburg-Willa Thorade, Oldenburg-Lambertus, Oldenburg-Lappan, Rastede Förderung von jugendlichen (18-25 Jahre) Asylbewerbern aus Kriegsgebieten, mit einem dreimonatigen Deutsch-Intensivkurs an der VHS-Oldenburg Kosten für Kurs und Bücher : 850,- Euro (170€ pro TN)

7 Beispiele Barfe Dawood, geb in Senjar, Neneveh/Irak, weiblich, in Deutschland seit Mai/ 2011 Eltern: Leben im Irak, Vater: Hadi Dawood, 44 jahre alt, Mutter: Khokhe Khodeda, 35 Jahre alt. Vormund in Deutschland, das Jugendamt-Süd, Tante: Hadiya Tulan, deutsche Staatsangehörige, An den Voßbergen 118, Oldenburg, Tel.: Haifa Khalil Khidr, weiblich, in Al-Qosh/Irak, Yezidin, in Deutschland seit einem Monat, Asylantrag gestellt, zur Zeit besitzt sie eine Aufenthaltsgestattung, Adresse in Deutschland, s. oben Schule: Abschluss der 10. Klasse im Irak, Arabisch, sehr gut in Wort und Schrift Englisch, gut in Wort und Schrift Kurdisch, in Wort Sewsen Khalil Khidr, weiblich, , in Al-Qosh/Irak, Yezidin, in Deutschland seit einem Monat, Asylantrag gestellt, zur Zeit besitzt sie eine Aufenthaltsgestattung, Adresse in Deutschland, s. Oben Schule: Abschluss der 11. Klasse Arabisch: sehr gut in Wort und Schrift Englisch, gut in Wort und Schrift, Kurdisch, gut in Wort und Schrift Vormundschaft für 2+3): Jugendamt Oldenburg, Herr Bielenberg, Bruder: Marwan Khalil Khidr, arbeitet in Ahlhorn bei einer Reinigungsfirma, Adresse: An den Voßbergen 35, Oldenburg,

8 Förderung von bedürftigen Grundschulkindern aus Familien mit Migrationshintergrund Sprachförderungsprojekt „Bildungspaten“ im Zeitraum Mai-Dez.2014 Durchführung durch Agentur „Ehrensache“ im PFL Oldenburg Gemeinsames Vorlesen, Basteln, Theater, Gesellschaftsspiele Umsetzung durch eine prof. Sprachpädagogin Kosten für Teilnehmer

9 Mögliche Projekte für Lions Öffnung der Clubs für mehr Menschen mit Migrationshintergrund Unterstützung von Integrationsvereinen Bürgernetzwerken Förderung Kooperation Kita/Grundschule (mit Interessensgruppen z. B. Migrantenvereinen) Jobstarter: Bewerbungstraining, Firmenbesuche Mentoren- und Stipendienprogramme Eltern (z. B. Kulturtage an Schulen, Stadteilmütter, Bildungslotsen und Integrationslotsen unterstützen, Kompetenzkurse, Gruppenleiterausbildungen) Unsere Programme, wie Schul- und Kinderprogramme, sollen auf Integrationsbelange überprüft werden Übergänge begleiten (Hilfe bei Bewerbungen, Ausbildungsplatzsuche) Lions-Organisation (z. B. Migranten gezielt aufnehmen, Patenschaften, Stärkung der eigenen interkulturellen Kompetenz)

10 Empfohlene Vorgehensweise Konzentrieren Sie die Maßnahmen in den Zone Benennen Sie einen Integrations-Beauftragten Nehmen Sie Kontakt zu den zuständigen Öffentlichen Einrichtung und ggf. Bildungsorganisationen (VHS, LEB) auf Auf meine Unterstützung können Sie zählen!

11 Mission! „Lions ist ein wichtiger gesellschaftlicher Katalysator für Integration“


Herunterladen ppt "Integration – Die Zukunftsaufgabe für Lions. „Wir brauchen engagierte Bürger. Wir wollen ein solidarisches Land. Ein Land, das jene, die seit Generation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen