Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Irene Ebert Fachreferentin für Ganzheitliche Bildung Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung Dresden Workshop: „Erste Schritte einer Sozialraumanalyse.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Irene Ebert Fachreferentin für Ganzheitliche Bildung Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung Dresden Workshop: „Erste Schritte einer Sozialraumanalyse."—  Präsentation transkript:

1 1 Irene Ebert Fachreferentin für Ganzheitliche Bildung Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung Dresden Workshop: „Erste Schritte einer Sozialraumanalyse “ Fachtag „Netzwerken(n) für Familien“, , Kiel

2 I. Ebert, Fachtag „Netzwerke(n) für Familien“, Kiel2 Einfälle zum Begriff „Sozialraumanalyse“

3 I. Ebert, Fachtag „Netzwerke(n) für Familien“, Kiel3 Was wird unter einem Sozialraum verstanden? Gedanken aus dem Fachtag -> auf folgenden Unterschied achten: a)Sozialraumdatenerhebungen b)Sozialraumanalysen

4 I. Ebert, Fachtag „Netzwerke(n) für Familien“, Kiel4 Mögliche Schritte einer Sozialraumanalyse seitens einer Kita bzw. Schule I Schritt 1 Klärung im Team zu den W-Fragen: Wer will warum in welcher Art und Weise eine Sozialraumanalyse durchführen? Welche Wirkungen werden angestrebt? Um welchen Sozialraum handelt es sich? Schritt 2 Betroffene zu Beteiligten machen: Elternvertreter von der Planung bis zu den Konsequenzen einbeziehen, da der Zugang zur Zielgruppe erleichtert wird und das „Mittragen“ der Ergebnisse verstärkt werden kann Schritt 3 Entwicklung von Instrumenten: von einer Sozialraumbegehung bis zur „Pinnwand-Befragung im Garten“ Auswahl der Instrumente richtet sich nach angestrebten Zielen

5 I. Ebert, Fachtag „Netzwerke(n) für Familien“, Kiel5 Mögliche Schritte einer Sozialraumanalyse seitens einer Kita bzw. Schule II Schritt 4 Durchführung der Erhebung bzw. Ermittlung Schritt 5 Auswertung und Konsequenzen formulieren Schritt 6 Diese Konsequenzen bzw. Handlungsanforderungen zeitnah auch an die Zielgruppe zurückmelden, ggf. eine kurze Rückmeldung zum Prozess der Sozialraumanalyse – und dann gemeinsam loslegen!

6 I. Ebert, Fachtag „Netzwerke(n) für Familien“, Kiel6 Skizzen aus dem Workshop Beispiel: Von der Kita zum KiFaZ Stichworte aus der Diskussion: ein KiFaZ „ankleben“ oder von innen heraus entwickeln (Teamprozesse) Schnittstellen identifizieren und nutzen Strukturen den neuen Anforderungen anpassen bzw. weiterentwickeln

7 I. Ebert, Fachtag „Netzwerke(n) für Familien“, Kiel7 Literaturhinweise M. Riege und H. Schubert (Hrsg.): Sozialraumanalyse. Grundlagen-Methoden-Praxis. 2012, 3. neu bearb. und erg. Aufl., Köln: Verlag Sozial-Raum-Management U. Dehnet: Methodenbuch Sozialraum. 2009, Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften

8 8 Herzlichen Dank Für Rückfragen & weitere Informationen: Irene Ebert | Fachreferentin für Ganzheitliche Bildung GaBi – Ganzheitliche Bildung im Sozialraum Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung Straße des 17. Juni Dresden Telefon


Herunterladen ppt "1 Irene Ebert Fachreferentin für Ganzheitliche Bildung Felsenweg-Institut der Karl Kübel Stiftung Dresden Workshop: „Erste Schritte einer Sozialraumanalyse."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen