Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober 2012 1 WACHSTUMSMOTOR FREIZEIT Matthias Hartmann CEO, GfK 8. Oktober.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober 2012 1 WACHSTUMSMOTOR FREIZEIT Matthias Hartmann CEO, GfK 8. Oktober."—  Präsentation transkript:

1 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober WACHSTUMSMOTOR FREIZEIT Matthias Hartmann CEO, GfK 8. Oktober 2012

2 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober Google Abfrage; Suchbegriff: „Wachstumsmotor“ „Wachstumsmotor“ bei Google … GoogleGoogle Wachstumsmotor Ein Film über Erneuerbare Energien made in Germany. Neben der Energie- bereitstellung und CO 2 - Einsparung tragen … Wachstumsmotor Erneuerbare Energien Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. Treffender können die aktuellen Probleme … Wachstumsmotor Gesundheit Der Online-Handel ist der Wachstumstreiber des deutschen Einzelhandels und der Konsumgüter- industrie. Gut 41 Millionen Deutsche … Das Internet als Wachs- tumsmotor für den Handel Das iPhone 5 wird zum Wachstumsmotor für die Vereinigten Staaten. Das jedenfalls meint der amerikanische Chefvolkswirt von … Das iPhone – ein Wachstumsmotor? Die Wirtschaftsweisen haben ihre Prognose für das Wachstum in Deutschland deutlich angehoben und gehen davon aus, dass sich der... Binnenmarkt soll Wachstumsmotor werden Tourismus als Wachstumsmotor nicht im Fokus der Öffentlichkeit

3 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober Quelle: GfK, EU-Kommission, Deutsche Bundesbank Die Rahmenbedingungen für Freizeit als Wachstumsmotor könnten aktuell kaum besser sein Einkommens- erwartung Konsum- klima Konjunktur- erwartung Anschaffungs- neigung Spar- neigung Indikator- punkte Sept 2011 Sept 2012

4 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober Quelle: GfK TravelScope, repräsentativ ausgewählte Haushalte befragt; vierteljährlich, DIW Urlaubsreisen als Wachstumsmotoren auch in Zeiten der Finanzkrise Gesamtausgaben für Urlaubsreisen ab einer Übernachtung 2007 – 2011, reales BIP Index 100 = 2007 Reales BIP Urlaubsreisen gesamt

5 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober Source: GfK Travel Insights, Reisebüros, mehr als 30 Online-Reiseportale Die Aussichten für die Fortsetzung dieses Trends sind gut TJ 11/12 TJ 12/13 +3% Bis KW 39 gebucht UK und NL entwickeln sich derzeit negativ Ausgaben für vorabgebuchte Urlaubsreisen 2012/13 vs. Vorjahr, stationäre Reisebüros, gebucht bis KW 39

6 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober Deutschland-Urlaub ist Wachstumsmotor für Freizeitreisen Gesamtausgaben für Urlaubsreisen ab einer Übernachtung 2007 – 2011, reales BIP Index 100 = 2007 Deutschland- Urlaub Urlaubsreisen gesamt

7 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober GfK TravelScope, Haushalte Senioren als bisherige Wachstumsträger beim Deutsch- land-Urlaub – Jüngere stagnierend oder rückläufig Mehrtägige Urlaubsreisen in Deutschland nach Altersklassen (Anteile in %) 30 – 39 Jahre20 – 29 Jahre40 – 49 Jahre50 – 59 Jahre60 Jahre +Bis 19 Jahre

8 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober Ältere Urlauber sind heute deutlich aktiver als früher

9 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober Basis: Internet-Nutzerreichweite der Altersgruppe 60+ in % im August 2012; Index 100 = Durchschnitt aller Internet-Nutzer GfK TravelScope, Haushalte Senioren (60 Jahre +) nutzen Online-Reiseportale stark überdurchschnittlich RankingAllgemein Index Für Urlaubsreisen Index

10 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober Basis: Internet-Nutzerreichweite der Altersgruppe 14 – 19 Jahre in % im August 2012; Index 100 = Durchschnitt aller Internet-Nutzer Die Herausforderung: Jugendliche (14 – 19 Jahre) erreichen, um Sie als Wachstumspotenzial zu erschließen GfK TravelScope, Haushalte RankingAllgemeinFür Urlaubsreisen Index Index

11 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober GfK FIT for future – learn from the Digital Natives (DMI Sep 2012) Der typische Digital Native: Julia, 17 Jahre Internet: unverzichtbarer Bestandteil des Lebens Internet: unverzichtbarer Bestandteil des Lebens Multitasking: Parallele Mediennutzung Multitasking: Parallele Mediennutzung Facebook: Zentrale Plattform für sozialen Austausch und Impression Management Facebook: Zentrale Plattform für sozialen Austausch und Impression Management Smartphone als Erweiterung des Selbst Smartphone als Erweiterung des Selbst Online-Einkäufe: 2/3 Musik 1/2 Technik 1/3 Kleidung Online-Einkäufe: 2/3 Musik 1/2 Technik 1/3 Kleidung Gemeinschafts- erlebnisse beim realen Shopping Gemeinschafts- erlebnisse beim realen Shopping

12 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober Herausforderungen Abschöpfung der Ausgabebereitschaft Im Wettbewerb zu anderen Branchen Bei jüngeren und mittleren Altersgruppen Jugendliche früh für sich gewinnen Zielgruppenspezifische Kommunikation Permanente Anpassung von Angebot und Kom- munikation an die sich stark verändernde Ziel- gruppe der Senioren

13 © GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!


Herunterladen ppt "© GfK 2012 | Matthias Hartmann | Wachstumsmotor Freizeit | BTW Berlin | 8. Oktober 2012 1 WACHSTUMSMOTOR FREIZEIT Matthias Hartmann CEO, GfK 8. Oktober."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen