Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationsveranstaltung zu Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Lehrstuhl für Finanzierung und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationsveranstaltung zu Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Lehrstuhl für Finanzierung und."—  Präsentation transkript:

1 Informationsveranstaltung zu Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft Bochum, den 05. September 2014

2 2 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Die in dieser Präsentationen bereitgestellten Informationen sind unverbindlich! Prüfungsrechtlich bindend sind alleine die Bachelor-Prüfungsordnung und Verlautbarungen des Prüfungsamtes und des Prüfungsausschusses der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft. Alle Informationen ohne Gewähr.

3 3 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Zielgruppe dieser Einführungsveranstaltung Alle Bachelor-Studentinnen und alle Bachelor-Studenten, die im Wintersemester 2014/15 die Bachelorarbeit (BA)  am Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft (Prof. Dr. Paul) oder  am Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung (Prof. Dr. Pellens) schreiben möchten.  Inhalte dieser Einführungsveranstaltung  Bewerbung um feste Zusagen  Wichtige Termine  Themen(komplexe) Allgemeine Informationen

4 4 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Bewerbungsverfahren (1)  Studentinnen und Studenten können sich bis zum , 23:59 Uhr bei M.Sc. Marc Lange um vier der vorgeschlagenen BA-Themen der Lehrstühle bewerben (insgesamt genau vier Präferenzen).  Es bestehen zwei Möglichkeiten:  Es erfolgt eine Bewerbung ausschließlich auf vier Themen eines Lehrstuhls.  Es erfolgt eine Bewerbung auf je zwei Themen beider Lehrstühle.  Sollten andere Kombinationsmöglichkeiten oder unvollständige Bewerbungen vorliegen – hierzu zählen auch Bewerbungen mit nur 3 Präferenzen – kann die Bewerbung leider nicht berücksichtigt werden!  Hierfür bitte unbedingt das auf den Homepages der Lehrstühle bereitgestellte Bewerbungsformular vollständig ausfüllen.  Dem Bewerbungsformular ist ein aktueller Notenspiegel beizufügen. Themenbewerbung

5 5 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Bewerbungsverfahren (2)  Als erste Präferenz kann alternativ auch ein eigener Themenvorschlag der Studentin bzw. des Studenten angegeben werden.  Im Fall eines eigenen Themenvorschlags ist ein 1- bis 2-seitiges Exposé anzufertigen, in dem das vorgeschlagene Thema erläutert und der grobe Aufbau der Arbeit skizziert werden. Ferner sollten die genutzten (statistischen) Methoden (sofern notwendig) bzw. zugrunde gelegten Theorien kurz vorgestellt werden.  Es wird dringend dazu geraten mit den Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern der Lehrstühle innerhalb der Bewerbungsfrist (bis zum ) über die Eignung des selbst vorgeschlagenen BA-Themas zu sprechen; es besteht kein Rechtsanspruch auf eine BA zum selbst vorgeschlagenen Thema. Themenbewerbung

6 6 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Bewerbungsverfahren (3)  Bis zum erhält jeder Studierende, der sich um BA-Themen beworben hat, eine Zu- oder Absage von den Lehrstühlen.  „Folgen“ einer Zusage eines Lehrstuhls: Wählt der Studierende den zusagenden Lehrstuhl innerhalb des Wiwi-BOS mit der ersten Präferenz, so erhält dieser in jedem Fall einen Platz am gewünschten Lehrstuhl und eines der vier präferierten Themen.  „Folgen“ einer Absage: keine unmittelbaren Folgen; der Studierende kann weiterhin die Lehrstuhlpräferenzen innerhalb des Wiwi-BOS frei bestimmen (die beiden Lehrstühle können auch weiterhin z.B. mit der ersten oder zweiten Präferenz gewählt werden), jedoch ist eine Zulassung an diesen Lehrstühlen vorab nicht garantiert. Themenbewerbung

7 7 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Anfertigung der Bachelorarbeit (1)  Bearbeitungszeit: 9 Wochen innerhalb des Zeitraums vom bis zum  Prüfer: Lehrstuhlinhaber und eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter des jeweiligen Lehrstuhls (i.d.R. die jeweilige Betreuerin bzw. der jeweilige Betreuer)  Umfang:  25 Seiten (Lehrstuhl Prof. Dr. Paul)  25 bis 30 Seiten (Lehrstuhl Prof. Dr. Pellens) begründete und genehmigte Abweichungen möglich  Die BA ist eigenverantwortlich zu verfassen:  Eigene Zeitplanung  Inanspruchnahme und Unterstützung durch die Betreuerin bzw. den Betreuer nach eigenem Ermessen Prüfungsleistungen

8 8 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Anfertigung der Bachelorarbeit (2)  Rechtliche Voraussetzungen gem. Prüfungsordnung  Fachliche Voraussetzungen  Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Kenntnisse der Rechnungslegung nach HGB und IFRS  ggf. Finance-Grundlagen  Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft  Je nach Themenfeld Kenntnisse aus den Bachelormodulen „Bankbetriebliche Probleme“, „Finanzielles Risikomanagement“, „Kapitalmarkttheorie“ und/oder „Finanzierung im Lebenszyklus der Unternehmung“  methodische Voraussetzungen  Grundkenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten (Themenabgrenzung und -struktu- rierung, Literaturrecherche, wissenschaftliches Schreiben, usw.)  ggf. fortgeschrittene Kenntnisse der Statistik und Ökonometrie (z.B. in Form der empirischen Kapitalmarkt- und Rechnungslegungsforschung Prüfungsleistungen

9 9 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Anfertigung der Bachelorarbeit (3)  Hinweise zu Formalia  Belege für alle getroffenen Aussagen, die keinen gänzlich eigenen Gedanken darstellen  wissenschaftliche Ausdrucks- und Schreibweise  Rechtschreibung und Grammatik  Maximale Seitenzahl und Umfang der Kapitel  Formvorschriften der Lehrstühle (es gelten jeweils die Vorgaben des betreuenden Lehrstuhls) Prüfungsleistungen

10 10 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Anfertigung der Bachelorarbeit (4)  Bewertungskriterien  Aufbau der Arbeit  Form und Darstellung  Zugrundeliegende Literatur (Quantität und Qualität)  Inhalt der Arbeit  Detailwissen und fachübergreifende Kenntnisse  Eigene Erkenntnisse bzw. Logik von Argumentationen  Komplexität des Themas  Formale Gestaltung Prüfungsleistungen

11 11 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Anfertigung der Bachelorarbeit (5)  Abgabe der Bachelorarbeit  Gebundene Form (2 Exemplare) und eine CD/USB-Stick (gesamter Text der BA, alle für die Erstellung genutzten elektronisch verfügbaren Quellen und ggf. alle für die empirischen Analysen erhobenen Daten)  Eidesstattliche Versicherung, dass die Arbeit selbstständig verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel benutzt wurden  Abgabe beim Prüfungsamt (CD ggf. nach Absprache auch am Lehrstuhl) Prüfungsleistungen

12 12 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Mündliche Prüfung  Zeitpunkt: i.d.R. innerhalb von 6 Wochen nach der Abgabe der Bachelorarbeit (falls die schriftliche Leistung mit mindestens 4,0 bewertet wurde)  Gewichtung: 20% der Bachelorarbeits-Gesamtnote  Prüfer: Lehrstuhlinhaber und eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter des Lehrstuhls  Prüfungsgebiet: Thema der Bachelorarbeit und angrenzende Bereiche der Wirtschaftswissenschaft Prüfungsleistungen

13 13 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung  Mündliche Prüfung  Ablauf der mündlichen Prüfung  Dauer: insgesamt ca. 20  ca. 10 Minuten Vortrag zum Inhalt der Bachelorarbeit  ca. 10 bis 15 Minuten Diskussion  Die Bekanntgabe der schriftlichen Note erfolgt vor der mündlichen Prüfung!  Erst nach Abschluss der mündlichen Prüfung wird die schriftliche und mündliche Note der Prüfungen an das Prüfungsamt gemeldet Prüfungsleistungen

14 14 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Zeitplan  Ablauf der BA-Platzbewerbung (1) DatumAktionWer ? InformationsveranstaltungLehrstühle bis Anmeldung und Angabe der Präferenzen im Wiwi-BOSStudierende bis Abgabe der vollständigen BA-Bewerbung bei M.Sc. Marc Lange (per an: Studierende Bekanntgabe der verbindlichen Zusagen per Lehrstühle bis Angabe der Erst-Präferenz entsprechend fester Zusage vom Lehrstuhl Studierende bis Auswahl von Studierenden, die eine feste Zusage von den Lehrstühlen bekommen haben Lehrstühle Zuteilung der Studierenden ohne feste Zusagen durch das Los gemäß den Präferenzen Wiwi-BOS

15 15 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Zeitplan  Ablauf der BA-Platzbewerbung (2) Hinweis: Die Möglichkeit Themenvorschläge zu unterbreiten wird an beiden Lehrstühlen durch das Themenbewerbungsverfahren ersetzt! DatumAktionWer ? bis Möglichkeit für die Studierenden, den Lehrstühlen Themenvorschläge zu unterbreiten Studierende Bekanntgabe der Themen und Beginn der Bearbeitungszeit (von da an 9 Wochen) Lehrstuhl Abgabe der BachelorarbeitStudierende 5

16 16 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Themenvorschläge  Themenvorschläge des LS für Internationale Unternehmensrechnung Nr.ThemaBetreuer 1 Determinanten erfolgreicher IPOs – Bisherige theoretische und empirische Erkenntnisse Knappstein 2 Aktien und Optionen für Mitarbeiter – Eine empirische Analyse der deutschen Unternehmenspraxis Knappstein 3 Konzeption und Nutzung des Gesamtergebnisses zu Prognosezwecken – Bisherige theoretische und empirische Erkenntnisse Knappstein 4 Geschäftsberichte deutscher Unternehmen – Umfassende Jahreschronik oder schon zu viel des Guten? Obermüller 5 Vergleichende Analyse der Angaben grundlegender Kennzahlen des Geschäftsjahres in den Geschäftsberichten Obermüller 6 Entwicklung der Luftfahrtbranche – Eine kennzahlenorientierte Analyse Schmeling

17 17 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Themenvorschläge  Themenvorschläge des LS für Internationale Unternehmensrechnung Nr.ThemaBetreuer 7Bilanzierung von Kundenbindungsprogrammen nach IFRS 15Schmeling 8 Vorstandsvergütung deutscher Unternehmen – eine empirische DAX30-Analyse Starke 9Vergütung von Vorstand und Aufsichtsrat in DeutschlandStarke 10Ad hoc-Publizität der DAX30-UnternehmenStarke 11 Nicht-finanzielle Leistungsidentikatoren in Geschäftsberichten deutscher Unternehmen – Eine empirische Analyse Starke

18 18 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Themenvorschläge  Themenvorschläge des LS für Internationale Unternehmensrechnung Nr.ThemaBetreuer 12Bilanzierung preisregulierter Aktivitäten i.S.d. IFRS 14Küting 13 Kritische Würdigung des IDW ES 11 zur Beurteilung des Vorliegens von Insolvenzeröffnungsgründen Küting 14 Antizipative und transitorische Rechnungsabgrenzungsposten nach HGB und IFRS Küting 15 Zusammensetzung/Ermittlung von Wertbeitragskennzahlen und insb. Ermittlung des Capital Employed deutscher DAX30 Unternehmen Schmidt 16 Die Dividendenpolitik von in kommunalem Eigentum befindlicher privatwirtschaftlicher Unternehmen Engstermann

19 19 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Themenvorschläge  Themenvorschläge des LS für Internationale Unternehmensrechnung Nr.ThemaBetreuer 17 Zur Abgrenzung von Herstellungsaufwand und Erhaltungsaufwand nach HGB, EStG, IFRS und GO NRW Engstermann 18 Theoretische Anforderungen bei der Abgrenzung von Peer-Group- Unternehmen bei der Unternehmensbewertung Rowoldt 19Thin Capital Rules – Bedeutung für die UnternehmensfinanzierungRowoldt 20 Konglomeratsabschlag – Eine Überblick bisheriger wissenschaftlicher Erkenntnisse Rowoldt 21 Besonderheiten bei der Unternehmensbewertung von kleinen und mittleren Unternehmen Barekzai

20 20 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Themenvorschläge  Themenvorschläge des LS für Finanzierung und Kreditwirtschaft Nr.Thema Theoretisch/ Empirisch 22 Verbraucherschutzgesetzgebung in der EU und Deutschland – Systematisierung und kritische Würdigung Theoretisch 23Mögliche Lösungen für das Too-big-to-fail ProblemTheoretisch 24Renaissance der bankorientierten Finanzsysteme?Theoretisch 25 Finanzierungstrends im deutschen Mittelstand nach der Finanzkrise Theoretisch 26 Der deutsche Markt für Mittelstandsanleihen - Eine kritische Würdigung Theoretisch

21 21 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Themenvorschläge  Themenvorschläge des LS für Finanzierung und Kreditwirtschaft Nr.Thema Theoretisch/ Empirisch 27Der Aufgabenbereich des Finanzleiters - Eine LiteraturanalyseTheoretisch 28Translationsrisiko bei deutschen KonzernenTheoretisch 29 Möglichkeiten der Kundenbindung bei digitalen Geschäftsmodellen im Finanzsektor Theoretisch 30Studien zu Verhaltensfehlern privater Investoren im ÜberblickTheoretisch 31 Empirische Untersuchungen zur Finanzsituation und Performance von Fußballvereinen Theoretisch/ Empirisch möglich

22 22 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Themenvorschläge  Themenvorschläge des LS für Finanzierung und Kreditwirtschaft Nr.Thema Theoretisch/ Empirisch 32 Über die Eignung aktueller Reformen der OTC-Derivatemärkte zur Verringerung des systemischen Risikos Theoretisch 33 Über die gesamtvolkswirtschaftlichen Effekte von Finanzmarktregulierung – Eine Literaturanalyse Theoretisch 34 Eine Analyse der Auswirkungen höherer Eigenkapitalanforderungen auf die Kapitalkosten von Banken Empirisch 35 Ziele und Auswirkungen der aufsichtlichen Rahmenregelungen für Großkredite Theoretisch 36 Der Zusammenhang zwischen dem Liquiditäts- und dem Kreditrisiko von Banken Theoretisch

23 23 Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 | Bochum Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft | Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Themenvorschläge  Themenvorschläge des LS für Finanzierung und Kreditwirtschaft Nr.Thema Theoretisch/ Empirisch 37 Theoretische Untersuchungen des Herdenverhaltens auf Finanzmärkten – Eine Literaturanalyse Theoretisch 38Liquiditätseffekte und Aktienkursrenditen – Eine Literaturübersicht Theoretisch/ Empirisch möglich 39 Dividendenpolitik deutscher Unternehmen vor und nach der Krise – Eine theoretische und empirische Analyse Empirisch 40 Eine Analyse der Performance von Mutual Funds nach der Finanzmarktkrise Theoretisch/ Empirisch möglich 41 Eine empirische Überprüfung des Fama-French-Modells für DAX- Unternehmen Empirisch


Herunterladen ppt "Informationsveranstaltung zu Bachelorarbeiten im Wintersemester 2014/15 Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung Lehrstuhl für Finanzierung und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen