Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

16. Oktober 2014 1 Fördermöglichkeiten für Mikro-ÖV-Systeme Roman Klementschitz Institut für Verkehrswesen Universität für Bodenkultur Wien Tourismus Mobilitätstag.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "16. Oktober 2014 1 Fördermöglichkeiten für Mikro-ÖV-Systeme Roman Klementschitz Institut für Verkehrswesen Universität für Bodenkultur Wien Tourismus Mobilitätstag."—  Präsentation transkript:

1 16. Oktober Fördermöglichkeiten für Mikro-ÖV-Systeme Roman Klementschitz Institut für Verkehrswesen Universität für Bodenkultur Wien Tourismus Mobilitätstag 2014 Innsbruck,

2 16. Oktober Inhalt  Mikro-ÖV-Systeme  Fördermöglichkeiten  Klima- und Energiefonds

3 16. Oktober Definition Mikro-ÖV-Systeme -Erschließung zumeist innerhalb einer Gemeinde oder einer Kleinregion -Flexible, bedarfsorientierte Systeme aufgrund der schwankenden Nachfrage (Wetter, Saison etc.) -Anbindung der wichtigsten Ziele innerhalb des Ortes und an das angrenzende ÖV-Netz -Sowohl für Gäste als auch für Einwohner

4 16. Oktober Definition Mikro-ÖV-Systeme Beispiele -DefMobil: Defereggental Ergänzung zum Linienbus Anbindung an den Bus im Iseltal Anbindung von (Wander-)Zielen Abseits des Linienbusses rentId=1

5 16. Oktober Definition Mikro-ÖV-Systeme Beispiele -Gmoabus Purbach Binnenverkehr innerhalb der Gemeinde Anschluss zur Bahnhaltestelle, Bushaltestelle Anbindung Campingplatz, Freibad, Heurigenverkehr

6 16. Oktober Förderungen -Landesförderungen öffentlicher Verkehr Problem „Definition öffentlicher Verkehr“ Bedarfszuweisungen Planungssicherheit? -Bundesförderungen klimaaktiv mobil Klima und Energiefonds – Mikro ÖV Mobilität der Zukunft (Forschung und Innovation) -Europäische Förderung European Regional Development Fund Intelligent Energy Europe Programme CIVITAS Initiative (Schwerpunkt Städte) Horizon 2020 (Themenvorgaben, Forschung)

7 16. Oktober Klima und Energiefonds Mikro-ÖV-Systeme für den Nahverkehr im ländlichen Raum -Nachhaltigkeit in der Umweltwirkung -Wirtschaftliche Tragfähigkeit -Bedarfsorientierung -Vernetzung und Informationsaustausch

8 16. Oktober Klima und Energiefonds Implementierung neuer Mikro-ÖV-Systeme Erweiterung bestehender Mikro-ÖV-Angebote max. 50% der Betriebskosten 1. Betriebsjahr 50% 2. Betriebsjahr 40% 3. Betriebsjahr 30% Themenfeld Grundlagenarbeiten 75% der Gesamtnettokosten

9 16. Oktober Klima und Energiefonds

10 16. Oktober Klima und Energiefonds AntragstellerInProjekttitelMax. Förderung [€] Kleinregion Reitingblick (St)gMeinBus Reitingblick87.585,00 Marktgemeinde Vasoltsberg (St)„Vasti“ – Marktgemeinde Vasoltsberg69.695,00 Werfenweng aktiv GmbH (S)ELOIS – Sanfte Mobilität für Einheimische und Touristen ,00 Gemeinde Assling (T)Ruftaxi Assling38.091,00 Verein IKU (Oö)Krenglbacher Movilitätscard ,00 Marktgem. Falkenstein (Nö)Implementierung Falkenstein70.700,00 Werfenweng aktiv GmbH (S)Ausweitung Werfenweng-shuttle36.450,00 Förderungen aus dem 2. Call


Herunterladen ppt "16. Oktober 2014 1 Fördermöglichkeiten für Mikro-ÖV-Systeme Roman Klementschitz Institut für Verkehrswesen Universität für Bodenkultur Wien Tourismus Mobilitätstag."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen