Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Partner in der dualen Berufsausbildung Berufsschule für Kauffrau/-mann  Bürokommunikation  Einzelhandel  Groß- und Außenhandel  Industrie für Fachkraft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Partner in der dualen Berufsausbildung Berufsschule für Kauffrau/-mann  Bürokommunikation  Einzelhandel  Groß- und Außenhandel  Industrie für Fachkraft."—  Präsentation transkript:

1 1 Partner in der dualen Berufsausbildung Berufsschule für Kauffrau/-mann  Bürokommunikation  Einzelhandel  Groß- und Außenhandel  Industrie für Fachkraft  Lagerlogistik Vollzeitbildungs- gänge  Wirtschaftsschule  Kaufmännisches Berufskolleg  Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife  Wirtschaftsoberschule

2 2 Personalgespräche auf der Basis einer Dienstvereinbarung mit dem ÖPR Mitarbeitergespräch Entwicklungsgeschichte Dienstvereinbarung Organisatorisches Nutzen Grundverständnis von OES

3 3 Eigenverantwortung Gestaltungsfreiraum Identifikation und Motivation Qualitätsbewusstsein Qualitätssicherung und -entwicklung

4 4

5 5 Meine Schulleitung...jaeher jaeher neinnein ohne Antw. 1. sorgt für Transparenz bei anstehenden Entscheidungen ,91 2. informiert umfassend ,91 3. hilft bei der Konfliktlösung ,65 4. hat eigene Visionen zur Weiterentwicklung von Schule ,23 5. besitzt Beratungskompetenz bei der Unterrichtsdurchführung ,67 6. unterstützt Innovationsvorhaben ,23 7. sorgt für gezielte Fortbildung der Kollegen ,73 8. unterstützt Teambildung im Kollegium ,58 9. berücksichtigt Deputatswünsche , würdigt die Leistungen der Kollegen/innen , achtet auf die Umsetzung von getroffenen Entscheidungen , ist nachsichtig gegenüber Fehlern , kann Freiräume für eine Qualitätsentwicklung nutzen , sorgt für angemessene Belastungsverteilung ,04

6 6 Dimension Schulführung Leitsätze  Wir würdigen Leistung und geben positive Rückmeldung.  Wir klären Probleme zeitnah.  Wir unterstützen uns in der Verantwortung für die Qualität der Schule. Projekt Feedback-Gespräch Lehrkraft - Schulleiter Qualitätsbereich Prozesse

7 7 1.Focusevaluation: Befragung zum Schulleitungshandeln 2.Entwicklung des Instruments Feedback-Gespräch (zeitlicher und inhaltlicher Ablauf, Themenkatalog) 3.Pilotrunde 1 mit freiwilligen Teilnehmern 4.Evaluation der Pilotrunde mit Fragebogen und Interview 5.Vorschlag an Personalrat und Schulleitung: 6.Pilotrunde 2 mit allen Kolleginnen und Kollegen bis Ende Schuljahr 2005/06 7.Evaluation durch Fragebogen 8.Entscheidung über die Einführung zum Ende des Schuljahrs 2005/06 Projekt Feedback-Gespräch Lehrkraft - Schulleiter

8 8

9 9 Dienstvereinbarung Entwicklungsbezug und Abgrenzung Nutzen Ablauf Gesprächspartner Datenschutz Laufzeit

10 10

11 11

12 12 Bitte kreuzen Sie in jeder Zeile das Feld an, das Ihrer Meinung nach am meisten zutrifft. trifft völlig zu 1 trifft ziemlich zu 2 trifft wenig zu 3 trifft gar nicht zu 4 keine Angabe möglich 5 Das Mitarbeitergespräch hat in einer angenehmen Gesprächsatmosphäre stattgefunden.  hat mir das Gefühl vermittelt, dass in der Person und in der Sache ernsthaft und konstruktiv Argumente ausgetauscht wurden.  hat zu einem für mich gewinnbringenden Gedankenaustausch geführt.  war offen, ehrlich und von gegenseitigem Vertrauen getragen.  hat kritische Punkte offen und fair angesprochen.  führte zu einer Zielvereinbarung.  war für mich hilfreich.  hat mir ausreichend Rückmeldung über meine Arbeit in Form von Lob und Anerkennung gegeben.  Meine in zurückliegenden Gesprächen genannten Anliegen sind von der Schulleitung weiterverfolgt worden.  Weitere regelmäßige Mitarbeitergespräche halte ich für sinnvoll. 

13 13

14 14 Zyklus Mitarbeitergespräche ÖPR SL-Team Schuljahr 2 ½ Kollegium Auswertung Evaluations- bögen Schuljahr 1 ½ Kollegium Personal- versammlung Dienst- vereinbarung

15 15

16 16

17 17

18 18

19 19

20 20

21 21 Nutzen Leistungen und Belastungen wahrnehmen Gedankenaustausch Transparenz im Schulleitungshandeln Transparenz im Lehrerhandeln – persönliche Entwicklungsziele To-Do – Zielvereinbarungen – Impulse für Schulentwicklung Zweiter Blick


Herunterladen ppt "1 Partner in der dualen Berufsausbildung Berufsschule für Kauffrau/-mann  Bürokommunikation  Einzelhandel  Groß- und Außenhandel  Industrie für Fachkraft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen