Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

JSR - Wochenlehrgang 09-13.07.2001 3 Entscheidungen des SRs : 1.) Spieltechnische Strafe 2.) Persönliche Strafe 3.) Sonstige Maßnahmen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "JSR - Wochenlehrgang 09-13.07.2001 3 Entscheidungen des SRs : 1.) Spieltechnische Strafe 2.) Persönliche Strafe 3.) Sonstige Maßnahmen."—  Präsentation transkript:

1 JSR - Wochenlehrgang Entscheidungen des SRs : 1.) Spieltechnische Strafe 2.) Persönliche Strafe 3.) Sonstige Maßnahmen

2 Seite 46 Regelheft

3 Persönliche Strafen können ausgesprochen werden gegen: - Alle Spieler Zu spät kommende Wegen Ausrüstung vom Feld gewiesene Verletzte Spieler - Ersatzspieler - ausgewechselte Spieler

4 Wie zeige ich eine persönliche Strafe ? Rahmenbedingungen: Regelüberschreitung Spielunterbrechung Namen erfragen Namen notieren 1-2 m Abstand Strafe aussprechen Karte zeigen

5 Wie zeige ich eine persönliche Strafe ? Mein Verhalten gegenüber dem Spieler muss dem Vergehen / Strafe angepasst sein ! Zum Beispiel: Pflicht-VWruhig, klar, selbstsicher Zeitspiel schnell, deutlich Meckernruhig, sicher PVAutoritär, aggressiv schnell, deutlich

6 Zu welchem Zweck dienen persönliche Strafen ? Um den Fußballregeln Geltung zu verschaffen, und das Spiel in einem geordneten Rahmen zu führen. Vgl. : Bußgeld im Straßenverkehr !

7 Es gibt eine Unterscheidung der persönlichen Strafen VW und PV

8 Verwarnungswürdige Vergehen: Ein Spieler ist durch Zeigen der GELBEN Karte zu verwarnen, wenn er eine der folgenden Regelübertretungen begeht : Sich unsportlich verhält Durch Worte/Handlungen seine Ablehnung zeigt Wiederholt gegen die Spielregeln verstößt Die Wiederaufnahme des Spiels verzögert Den vorgeschriebenen Abstand nicht einhält Ohne Genehmigung des SR das Feld betritt Ohne Genehmigung des SR das Feld verlässt

9 Feldverweiswürdige Vergehen: Ein Spieler ist durch Zeigen der ROTEN Karte des Feldes zu ver- weisen, wenn er eine der folgenden Regelübertretungen begeht : Ein grobes Foul begeht Gewaltsam spielt Gegner oder andere Person anspuckt Ein Tor/Torchance durch Handspiel verhindert Ein Tor/Torchance durch Foulspiel verhindert Anstößige... Äußerungen oder Gebärden gebraucht. Eine 2. VW im selben Spiel erhält Diese Spieler müssen den Innenraum verlassen !!!

10 Eine persönliche Strafe soll so eingesetzt werden, dass sie Akzente setzt für den strafbaren Spieler... alle weiteren Spieler... Ersatzspieler... Trainer... den Spielverlauf

11 Die größte Wirkung hat die erste VW im Spiel Nach der „SR-Testphase“ setzt sie nun das Limit der Regelauslegung ! Hier muss der SR sehr entschlossen und sicher Auftreten, damit die Spieler die Konsequenz des SRs sehen ! (Ausgenommen die Pflicht-VW)

12 Die größte Wirkung hat die erste VW im Spiel Sie muss im richtigen Zeitpunkt gezogen werden und muss dem Spielverlauf angepasst sein. Oft genügt eine sehr scharfe Ermahnung, um dem Spieler die Grenzen aufzuzeigen, bevor die erste VW ausgesprochen wird.

13 Zeitpunkt der ersten VW (ausgenommen Pflicht VW): Das Spiel soll so lange wie möglich ohne persönliche Strafen auskommen, diese Zeitspanne kann man ver- größern, wenn man die schuldigen Spieler zuvor ermahnt und beim nächsten Vergehen dann verwarnt.

14 Pers. Strafen bei hektischen Situationen: 1. Situation:Strafstoß Lauter Pfiff, Spieler merken, zeigen / laufen Richtung Marke, Zurück auf Position, „weg, kein Wort mehr“, VW direkt, Name, dann Täter VW/PV 2. Situation:1. rüde Foulspiel im Spiel Sofort neben dem Spieler stehen, laut pfeifen, wenn der sich rum dreht, sofort die Karte vor die Augen 3. Situation:Spieler beschweren sich A) Spiel schnell fortsetzen B) herumdrehen

15 Bitte nicht anfassen !!! :

16 Videobeispiele:

17


Herunterladen ppt "JSR - Wochenlehrgang 09-13.07.2001 3 Entscheidungen des SRs : 1.) Spieltechnische Strafe 2.) Persönliche Strafe 3.) Sonstige Maßnahmen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen