Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Landesinstitut für Schulentwicklung Arbeitsgruppe Übungsfirma: Kyek/Hein www.ls-bw.de/beruf/projektg/uefa Informationen für den Aufbau und Betrieb einer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Landesinstitut für Schulentwicklung Arbeitsgruppe Übungsfirma: Kyek/Hein www.ls-bw.de/beruf/projektg/uefa Informationen für den Aufbau und Betrieb einer."—  Präsentation transkript:

1 Landesinstitut für Schulentwicklung Arbeitsgruppe Übungsfirma: Kyek/Hein Informationen für den Aufbau und Betrieb einer Übungsfirma an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg

2 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Ziel der Übungsfirma Learning by doing Erwerb von beruflicher Handlungskompetenz durch Verbindung von Theorie und Praxis!  Fachkompetenz  Methodenkompetenz  Sozialkompetenz

3 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Konzept  Sie arbeitet wie ein echtes kaufmännisches Unternehmen und steht in ständiger Geschäftsverbindung mit anderen Übungsfirmen, mit Banken, der Krankenkasse oder dem Finanzamt.  Warenverkehr und Zahlungen finden nur auf dem Papier statt.  Eine Übungsfirma ist das Modell eines existierenden Unternehmens, in dem alle typischen Geschäftsfälle simuliert werden können.

4 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter

5 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter ÜFA-Lehrplan der Wirtschaftsschule

6 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Die Schülerinnen und Schüler führen alle in der Übungsfirma anfallenden Arbeiten allein oder im Team praktisch durch. Schüler als Mitarbeiter Die Lehrerinnen und Lehrer helfen und unterstützen als Lernberater. Sie organisieren Ihre Arbeit in vielen Bereichen selbständig und müssen die Verantwortung für ihre Arbeit übernehmen.

7 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Übungsfirmenarbeit bietet viele Lernmöglichkeiten Fachkompetenz DV-Anwendungen Ablauforientiertes Fachwissen Einsichten in betriebliche Abläufe Vernetztes Denken Selbstständiges Arbeiten Reflexionsver-mögen Organisations- und Planungsgeschick Teamfähigkeit Kommunikations- fähigkeit Verantwortungs- bereitschaft in der Gruppe Methodenkompetenz Sozialkompetenz

8 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Die Lehrerrolle in der ÜFA  ÜFA-Unterricht stellt an den Lehrer völlig neue Anforderungen  Lehrer wird zum Berater  Neue Fachkenntnisse (Software, Beitragsnachweise, etc.)  Mut fehlende Fachkenntnisse einzugestehen  Delegation von Aufgaben an Schüler  Lehrer muss sich als Geschäftsführer verstehen  Fähigkeit zur Improvisation und hohe Flexibilität  Schüler aus Fehlern lernen lassen ?!  Teamfähigkeit

9 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Das Lehrerteam  Echte Teamfähigkeit ist gefragt !  Das Team muss gerne zusammen arbeiten  regelmäßige Besprechungen  Entscheidungen müssen im Konsens getroffen werden  Auffassungen und Anweisungen des Kollegen niemals vor den Schülern kritisieren !!!

10 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Voraussetzungen für den Betrieb einer Übungsfirma:  Schulorganisatorische Planungen  Einrichtung eines Großraumbüros mit ausreichend PC-Arbeitsplätzen und Telekommunikationsmöglichkeiten  Festlegung des Unternehmensgegenstands und Suche nach einer Patenfirma  Anmeldung bei der Zentralstelle des Deutschen Übungsfirmenringes (ZÜF)

11 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Zusammenarbeit mit Patenfirmen  Jede Übungsfirma arbeitet mit einer Patenfirma aus der Wirtschaft zusammen  Patenfirmen unterstützen z. B. mit Produktinformationen, Betriebsbesichtigungen oder bei Messebeteiligungen  Patenfirmen erhöhen den Realitätsbezug der Übungsfirmen

12 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Die Leistungen der Zentralstelle des Deutschen Übungsfirmenringes (ZÜF) Weitere Informationen finden Sie auch unter:

13 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Teilnehmer im Deutschen Übungsfirmenring (ZÜF)  Jugendliche  Auszbildende  Umschüler  Rehabilitanten  Fortbildungs- teilnehmer  Staatliche Schulen  Privatschulen  Berufsförderungswerke  Berufsbildungswerke  Bildungswerk der DAG  Berufsbildungswerk des DGB  Volkshochschulen und Akademien  Wirtschaftsunternehmen

14 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Beratung durch die ZÜF hinsichtlich:  Ausstattung der Übungsfirma  Gründungsberatung (Branche, Gesellschaftsform, Erstellung der Gründungsunterlagen)  Weiterbildungsangebote  Öffentlichkeitsarbeit

15 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Leistungskatalog der ZÜF für Übungsfirmen  Basisangebot der ZÜF Bereitstellung von  ZÜF-Postverteiler  Verwaltung  Bank  Krankenkassen  Finanzamt  Wahlleistungen  Post  Korrespondenzfirmen  Im- und Export + Europen  Weitere Dienste

16 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Übungsfirmenmessen Es gibt verschiedene ÜFA-Messen: internationale Messen regionale Messen Hausmessen an diversen Schulen in Baden-Württemberg

17 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Übungsfirmenmessen Eine Übungsfirmenmesse macht den virtuellen Markt direkt erfahrbar und stellt ein Highlight in der ÜFA-Arbeit dar. Die Messeteilnahme verfolgt sowohl pädagogische als auch wirtschaftliche Ziele Die Messevorbereitungen führen die Mitarbeiter projektorientiert durch organisatorisch (Anfahrt, Übernachtung, Finanzierung, Messestand...) verkaufspolitisch (Messepreise kalkulieren, Verkaufsgespräche üben, Fleyer und Messekatalog erstellen, Outfit planen, Aktionen...) Reflexion der Projektarbeiten Dokumentation durch Messebericht Leistungsbeurteilung

18 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg Im Bereich schulischer Übungsfirmen in Baden-Württemberg wird in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem erarbeitet. Kerninhalte dieses QM-Prozesses sind: der Bereich der Selbstevaluation Entwicklung eines exemplarischen QM-Handbuchs für Übungsfirmen

19 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen in Baden-Württemberg Für die Selbstevaluation schulischer Übungsfirmen wurden verschiedene Unterlagen entwickelt: Datei zur Ist-Analyse der eigenen Übungsfirmenarbeit Leitfaden zur Selbstevaluation in den Bereichen Rahmenbedingungen Mitarbeiterorientierung Kundenorientierung Prozessorientierung Ergebnisorientierung Dokumentationsbogen zur Projektbearbeitung

20 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Qualitätsmanagement: Auszug aus dem QM-Handbuch

21 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter ÜFA als Lernort besonderer Prägung QM-ÜFA

22 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Seit dem Schuljahr 1998/99 werden an beruflichen Schulen in Baden- Württemberg Übungsfirmen aufgebaut. I nzwischen gibt es über 250 Übungsfirmen an beruflichen Übungsfirmen in Baden-Württemberg.

23 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter

24 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter

25 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter

26 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter

27 Informationen zur Übungsfirmenarbeit an beruflichen Schulen in Baden-WürttembergReferat – 4 Arbeitsgruppe Übungsfirma Kyek/Hein Platzhalter Weitere Informationen zur Übungsfirmenarbeit finden Sie über unsere Homepage: Hier können Sie auch den Newsletter ÜFA abonieren und sich für die Arbeitsplattform ÜFA in einem „Geschützten Bereich“ freischalten lassen. Darüber hinaus hat die Zentralstelle des Deutschen Übungsfirmenrings auch eine Homepage


Herunterladen ppt "Landesinstitut für Schulentwicklung Arbeitsgruppe Übungsfirma: Kyek/Hein www.ls-bw.de/beruf/projektg/uefa Informationen für den Aufbau und Betrieb einer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen