Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ÖKOLOGISCHE LANDBAU SCHÜTZT DIE UMWELT Modul X Martina in Franci Bavec Health-Care Nachhaltige Ernährung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ÖKOLOGISCHE LANDBAU SCHÜTZT DIE UMWELT Modul X Martina in Franci Bavec Health-Care Nachhaltige Ernährung."—  Präsentation transkript:

1 ÖKOLOGISCHE LANDBAU SCHÜTZT DIE UMWELT Modul X Martina in Franci Bavec Health-Care Nachhaltige Ernährung

2 Ökologischer Landwirtschaft 1.Hochwertige Lebensmittel 2.Bietet besseren Lebensraum 3.Verringerung von Treibhausgasen und kleiner ökologischer Fußabdruck 4.Nährboden 5.Trinkwasserschutz 6.Erhöhung der biologischen Vielfalt 7.Artgerechter Tierhaltung 8.Gentechnik-freie Lebensmittelproduktion 9.Živila brez prisotnosti gensko spremenjenih snovi 10.Gesunde Pflanzen = Gesunde Tiere = Gesunde Menschen 11.Hohe Lebensmittelsicherheit durch Bio-Kontrollsystem

3 Ökologischer / Konventioneler Landwirtschaft Landwirtschaft UNTERSCHIEDE FRUCHTFOLGE DÜNGUNG KRANKHEITEN SCHÄDLINGE UNKRAUT SAATGUT TIERZUCHT

4 Ökologischer Landwirtschaft

5 Biologische Vielfalt Kann auf drei Nivos definiert werden: Genetische Vielfalt– umfasst eine Vielzahl von Individuen innerhalb einer Spezies (zB Paprika verschiedener Farben und Formen); Artenvielfalt– umfasst alle Lebewesen auf der Erde, dessen zwischen milionen Arten sind (Bakterien, Pilze, Pflanzen und Tiere); Vielfalt der Ökosysteme – umfassen verschiedene Lebensräume von Feuchtgebieten, Wüsten, Felder, Wiesen, Obstplantagen, Weingärten, Wälder, Flüsse, Seen, Meere zum vielen anderen Lebensgemeinschaften, die in Verbindung mit einander und mit der abiotischen Umwelt

6 Biologische Vielfalt Große Flächen mit nur einer Fruchtart gepflanzt! Mehrere Pflanzenarten in einem Feld in der gleichen Zeit!

7 Fruchtfolge 1. Jahr: Mais 2. leto: Mais 3. leto: Mais 4. leto: Weizen 1. leto: Tomaten 2. leto: Tomaten 3. leto: Paprika 4. leto: Auberginen Konvenzionele Landbau 1. leto: Klee 2. leto: Klee 3. leto: Weizen + Buchweizen 4. leto: Kartoffeln + Dinkel 5. leto: Dinkel + Klee („unter“ Kultur?) 1. leto: Klee 2. leto: Klee 3. leto: Tomaten 4. leto: Kohl + Salat 5. leto: Karotte + Lauch Ökologische Landbau

8 Vielfahlt von Pflanzen und Tiere an Ökologischer Bauernhof Dinkel Interkroping (Kohl + salat) Öl-Kurbiss Buchweizen Einheimische und domestizierte Sorten / Rassen?

9 Vielfalt in der Landschaft

10 Die Auswirkungen des ökologischen Landbaus auf die Indikatoren SpeziesPositivNegativAnders oder ohne Unterschiede Vögel72 Säugetiere2 Schmetterlinge11 Spinnen73 Regenwürme724 Käfer1353 Rest der Arthropoden712 Pflanzen - Biodiversität132 Bodenmikroorganismen98 Zusammen66825

11 Bodenfruchtbarkeit Bodenfruchtbarkeit können wir als die Fähigkeit des Bodens für das Wachstum und die Entwickluing von gesunden Pflanzen beschreiben. Es kann durch physikalische, chemische und biologische Indikatoren definiert werden. INTERESSANT ZU WISEN*  Um zu einem Zentimeter fruchtbaren Bodens für den Anbau von Pflanzen zu erhalten sind es 300 bis 800 Jahren notwendig.  In eine handvolle Erde Leben in zwischen so viele Organismen, wie Menschen auf ganzen Erde. Gesunde Tiere Gesunde Menschen Gesunden und fruchtbaren Boden Gesunde Pflanzen

12 Handlungsmö glichkeiten von Bakterien Ausreichend von: organische Material, Humus, Kalzium, Phosphor Vielfältige Fruchtfolge Ausreichende biologische Aktivität(Lebende Welt im Boden) gute Struktur, Atmungsaktivität und Feuchtigkeitbindung) Gute Wurzelunf der Bodens Nicht zu saure Bodenreaktion (pH 6,5 – 7,5) Böden sind fruchtbar, wenn die folgende Bedingungen erfüllt sind:

13 Lebendiger Welt der Boden - REGENWÜRMER Der Regenwürmer- sind einer der Indikatoren der Lebenswelt im Boden und die Bodenfruchtbarkeit Sie ernähren sich von abgestorbenen Pflanzenresten, die sie als „glistina“ beseitigt ist- ein hervorragender Dünger Sie tieflüften und lösen der Boden Sie vertreten 10-12% der Lebendigen Welt

14 Regenwümer als Indikatoren für die Bodenfruchtbarkeit – wie sie gazählt werden können? Baugruben 0,5 m x 0,5 m bis zu Tiefe von Pflügen Vervenden wir eine Senflösung und gießen sie in eine Metallrahm und warten ali Preštejemo in stehtamo deževnike Preračunamo število in maso deževnikov na 1 ha površine oder Dann zählen und wogen wir die Regenwürmer Wir berechnen die Anzahl und das Gewicht der Regenwürmer auf 1 ha

15 Regenwürmer- ein Vergleich der Anzahl und Gewicht der konventionellen und ökologischen Landwirtschaft Art der Landwirtschaft lichen Produktion Anzahl der Regenwürmer an 1 ha Index (%) ökologische konventionelle Art der Landwirtschaftl ichen Produktion Gewicht der Regenwürmer (in kg/ha) Index (%) ökologische konventionelle

16 Bodenstruktur Die Bodenstruktur ist die Integration von Bodenpartikeln (Ton, Schluff, Sand, organische Substanz zusammen mit lebenden Organismen in Boden) in Clustern oder atrukturelle Aggregate. Für die gute Entstehung von Pflanzen sind am besten „klumping“ Struktur Aggregate weil die eine gute Luftdurchläsigkeit der Böden ermöglichen. Bei denen kleben die Bodenpartikeln durch Fällung nicht zusammen und bilden keine Kruste. Solche Struktur Aggregate sind Stabil.

17 Stabilnost strukturnih agregatov Persistenz und Stabilität der Struktur Aggregate ist eine wichtige Information, die eng mit der Bödendurchlässigkeit für Wasser und Kruste bildung verbinden ist.. Stabilität von Struktur Aggregate können wir leicht in Petrischalen testen. Wenn Struktur Aggregate auseinander in der ersten Regen fallen ist Böden nicht mehr porös und durchlässig für Wasser ins Tiefe.

18 Stabilität von Struktur Aggregate in der ökologischen (links) und konventionelle (rechts) Produktion

19 Ökologischer Fußabdruck ein Werkzeug zu messen und bei der Berechnung festzustelen, wie viel Fläche von Land-und Wasserbereich ist nötig für die Entstehung von natürlichen Ressourcen durch die Bevölkerung verbrauch. in globalen Hektar (gha) gemesst, 25 % großer als die biologische Kapazität des Planeten ist.

20 Ökologischer Fußabdruck in Produktion von Weizen 1 ha konventionel Erzeugte Weizen nimmt 85 gha, ökologische Produktion aber 8,5 x weniger ! Düngemitteln und Pestiziden Maschinen Saatgut Grundfläche Ökologische Landwirtschaft Konventioneller Landwirtschaft

21 Ökologischer Fußabdruck von ökologisch Produzierte Pflanzen ist kleiner! ErtragKonventionelles Produktion(gha/ 1 t) Ökologisches Produktion (gha/1 t) VečkratnikVir Weizen20,04,15 x1 Dinkel27,04,26,4 x1 Apfel52,52 x2 Rindfleisch50124 x2 Wie viel gha ist notwendig für Produktion von 1t Ertrag? (= Umweltleistung der landwirtschaftlichen Produktion)

22 Bio-Landbau schützt Grundwasser Warum?  Weil Biobetriebe keine Herbizide und andere chemisch-syntetische Pestizide verwenden.  Weil Biobetriebe keine leicht lösliche Düngemitteln verwenden – insbesonders Stickstoff Düngemitteln verursachen die Anwesenheit von Nitrate in das Grundwasser! Ökologische Produktion Konventionelle Produktion Nach der Ernte gewäschte Nitraten(kg N/ha) 2260 Der Gehalt von Nitraten im Wasser, das durch das Bodenprofil (mg/l) passiert hat (mg/l) 2992

23 Bio-Landbau schützt die Umwelt- Schlussfolgerungen 1.Kleinere Umweltbelastung 2.Größere Vielfalt auf dem Bauernhof, auf dem Feld, der Garten, der Boden… 3.Erhöhte Bodenfruchtbarkeit 4.Schützt Grundwasser Ökologischer Landwirtschaft auch im heimischen Garten!


Herunterladen ppt "ÖKOLOGISCHE LANDBAU SCHÜTZT DIE UMWELT Modul X Martina in Franci Bavec Health-Care Nachhaltige Ernährung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen