Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Von WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfohlener ADI-Wert (Acceptable Daily Intake): 3,65 mg NO 3 /kg Körpergewicht. Ein Erwachsener mit 80 kg Gewicht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Von WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfohlener ADI-Wert (Acceptable Daily Intake): 3,65 mg NO 3 /kg Körpergewicht. Ein Erwachsener mit 80 kg Gewicht."—  Präsentation transkript:

1 von WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfohlener ADI-Wert (Acceptable Daily Intake): 3,65 mg NO 3 /kg Körpergewicht. Ein Erwachsener mit 80 kg Gewicht kann somit 292 mg Nitrat pro Tag zu sich nehmen, d.h. Schadstoffgehalte in der Pflanze

2 Wachstum, Qualität und Umweltbelastung in Abhängigkeit von der Nährstoffversorgung zu geringe Versorgung (Mangel) übermäßige Versorgung (Luxus) schädigende Versorgung ausreichende, bedarfsgerechte Versorgung Nährstoffversorgung Wachstum, Qualität, Umwelt Qualität Wachstum Umweltbelastung Nährstoffgehalte in Gartenböden

3 Symptome einer NPK-Überversorgung an Brokkoli

4 *nur, wenn Triebwachstum ungenügend **beim Anbau als Nachkultur unnötig ***beim Anbau als Nachkultur ca. halbe Menge ****aufgeteilt in Teilgaben bis je 70 g/m² Stickstoffbedarf Gemüse Düngermenge in g/m² = Nährstoffbedarf der Pflanze (g N/m²) x 100 % Nährstoffgehalt des Düngers in %

5 reiner mineralischer Stickstoffdünger mit Depotwirkung organischer Stickstoffdünger Hornmehl rein organischer Volldünger mit Langzeitwirkung (Achtung: kaum Kalium!) rein mineralischer Volldünger (Mehrnährstoffdünger) mit Langzeitwirkung (2) (Blaukorn) Reihenfolge der Zahlen: Stickstoff - Phosphor - Kalium - (evtl. Magnesium) Beispiele für Gartendünger organisch-mineralischer Volldünger mit Langzeitwirkung (2) organischer Kaliumdünger aus Zuckerrüben

6 Kompost Humus- und Nährstofflieferant 1 Liter Kompost enthält durchschnittlich: 5 g Stickstoff (N) 3 g Phosphor (P 2 O 5 ) 4 g Kalium (K 2 O) 3-5 Liter Kompost pro m² und Jahr reichen aus, um den Nährstoffentzug im Gemüsebeet auszugleichen (= 3-5 mm)! Davon verfügbar im Jahresverlauf: Stickstoff (N): 2-10 % Phosphor (P 2 O 5 ): 40 % Kalium (K 2 O): > 70 % Stickstoff mit Einzelnährstoffdünger zudüngen (z.B. Hornmehl) Beispiele für Gartendünger

7 Zufuhr an Gesamt-Nährstoffen mit Gartenkomposten und Düngemitteln (g/m²)

8 Kompostverteilung

9 Berechnen Differenz = Düngerbedarf Düngerbedarf = Bedarf der Pflanze – Angebot des Bodens Nährstoff- bedarf der Pflanze Angebot des Bodens Nachlieferung aus dem Boden Schätzen Nährstoffgehalt des Bodens Messen Prinzip einer erfolgreichen Düngung

10 Nährstoffgehalte in Gartenböden

11 bemessen erforderliche Düngermenge abwiegen berechnen Bedarf an Dünger beachten - Nährstoffbedarf der Pflanzen - Nährstoffzufuhr mit Kompost wählen geeignete Dünger (Nährstoffgehalte) bedenken Auswirkungen einer überhöhten Düngung fragen Düngung erforderlich? Ziele einer Düngung? prüfen Nährstoffvorrat im Boden Absicht Ausführung Sieben Stufen zur erfolgreichen Düngeranwendung Von der Absicht bis zur Ausführung

12 Düngeprogramm der Forschungsanstalt Weihenstephan steht ab Ende 2009 allen Hobbygärtnern zum kostenlosen Download unter zur Verfügung

13 Zeitpunkt nicht nach einer Düngung am besten auf unbestellter Fläche (Herbst/Frühjahr) Entnahmestellen Einstiche/100 m² auf einer einheitlich genutzten Fläche Probenahme Spaten: gleichmäßig 3-5 cm dicke Bodenscheibe abstechen, ca. 5 cm breiten Mittelstreifen mit dem Messer abtrennen Bohrstock: senkrecht einstechen und unter Drehen herausziehen Entnahmetiefe: ca cm, Proben in sauberem Eimer sammeln Mischen Proben gut vermischen, dabei Steine entfernen Probe verpacken ca. 500 g Boden in ungebrauchte Plastiktüte füllen, wasserfest und vollständig beschriften (Anschrift, Art der Fläche, gewünschte Analysen: pH, P, K, Gesamt-N etc.), an Labor senden oder N min -Test durchführen Bodenprobe

14 Azet VitalKali je 20g März/Juli 1+2 je 25 g März/Juli je 25g März/Juni/Sept. (Kalium) Hornspäne/-mehl je 20 g Apr./Juni 1+2 je 40 g Apr./Juli je 50 g Apr./Juni/Aug. (Stickstoff) Beispiel eines Untersuchungsberichts

15 1. Probe reiben g gesiebten Boden abwiegen 6. Nitrat- Messstäbchen eintauchen 5. Lösung filtrieren ml destilliertes Wasser zugeben 7. Visuelle Auswertung Boden-Wasser- Gemisch 3 – 5 Minuten kräftig schütteln Der abgelesene Wert in mg NO 3 /l entspricht dem Gehalt an Stickstoff in kg N/ha in einer Bodenschicht von 30 cm. Wenn man den abgelesenen Wert durch 10 teilt erhält man den griffigen Wert für den reinen Stickstoff in g/m². Bsp: Ablesung: 60 mg NO 3 /l entsprechen 6 g N/m². Die Merckoquant-Teststäbchen kosten ca (100 Stck.) Durchführung Nitrat-Schnelltest In der selben Lösung kann man mit anderen speziellen Stäbchen auch den ph-Wert testen


Herunterladen ppt "Von WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfohlener ADI-Wert (Acceptable Daily Intake): 3,65 mg NO 3 /kg Körpergewicht. Ein Erwachsener mit 80 kg Gewicht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen