Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Beraterstäb e Raumentwicklungskonzept Schweiz für eine dynamische und solidarische Schweiz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Beraterstäb e Raumentwicklungskonzept Schweiz für eine dynamische und solidarische Schweiz."—  Präsentation transkript:

1 Beraterstäb e Raumentwicklungskonzept Schweiz für eine dynamische und solidarische Schweiz

2 Beraterstäb e Verstädterung 73 % 23 % 34 %

3 Beraterstäb e Agglomerationen

4 Beraterstäb e Trends in den Agglos Funktionale Entmischung –Räumliche Trennung von Wohnen, Arbeiten und Freizeit Soziale Entmischung Zurück in die Stadt Zentrumslasten Agglomerationspolitik des Bundes –Agglomerationsprogramme –Modellvorhaben

5 Beraterstäb e Ländlicher Raum 77 % der Fläche 27 % der Einwohner 66 % der Gemeinden der Schweiz

6 Beraterstäb e Merkmale ländlicher Rm Gemeinsame Merkmale: Geringe Bevölkerungs- und Siedlungsdichte Spezifische sozio-ökonomische Strukturen (z.B. Beschäftigung) Starke Abhängigkeit von städtischen Räumen z.B. bez. Infrastruktur, etc. Viele weitere Merkmale mit sehr heterogener Ausprägung.

7 Beraterstäb e Funktionen

8 Beraterstäb e Bevölkerungsentwicklung

9 Beraterstäb e 3 Raumtypen Periurbaner ländlicher Raum –Im Einzugsgebiet von Agglomerationen und Einzelstädten –Periurbane ländliche Zentren –Entwicklung geht weiter Alpine Tourismuszentren –Min. 100‘000 Hotel-Logiernächte pro Jahr –Sehr gute Infrastruktur –Grosse Nutzungskonflikte Peripherer ländlicher Raum –Kein Einfluss von Agglomeration / nicht im Mittelland –Bevölkerung und Arbeitsplätze erhalten

10 Beraterstäb e Lage der 3 Raumtypen

11 Beraterstäb e Bodennutzung 7 % der Landesfläche ist Siedlungsgebiet Wachstum 1 m2 pro Sekunde ! 63 % innerhalb / 37 % ausserhalb der Bauzone

12 Beraterstäb e Bauzonenreserven

13 Beraterstäb e Bauen ausserhalb Bauzone Nichtbauzone ist stärker überbaut, als erwartet! 30 % der Gebäude der CH liegen ausserhalb der Bauzonen.

14 Beraterstäb e Verkehr Explosion des Personenverkehrs Massive Zunahme der Verkehrsleistung bei gleichem Zeitaufwand Verkehrsentwicklung parallel Wirtschaftsentwicklung 42% Freizeitverkehr Pendlerverkehr stark zunehmend – radial und tangential

15 Beraterstäb e Erreichbarkeit

16 Beraterstäb e Nachhaltige Entwicklung

17 Beraterstäb e Raumkonzept Schweiz Verbindungen zum Ausland Netz der Metropolen und Netz der Städte Strategische Städtenetze Alpine Tourismuszentren Ländliche Zentren Rahmenstrategien für das gesamte Land Spezifische Strategien für einzelne Gebiete

18 Beraterstäb e Strategien ganzes Land a.Räumliche Einbindung in Europa b.Beitrag zur Wirtschaftsentwicklung c.Haushälterische Bodennutzung d.Qualitätsverbesserung des urbanen Raumes e.Verbesserte Koordination von Siedlungs- und Verkehrsentwicklung f.Stärkere Beachtung der Landschaft g.Schutz vor Naturgefahren

19 Beraterstäb e Massnahmen Intensivierung der Zusammenarbeit auf allen Ebenen Erhöhung der Kohärenz zwischen den Sektoralpolitiken Einsatz marktwirtschaftlicher und finanzieller Instrumente Gesetzesänderungen

20 Beraterstäb e Gesetzesänderungen Neue Regionalpolitik Infrastrukturfonds „Verkehr“ Regionale Naturpärke Agrarpolitik 2011

21 Beraterstäb e Gesetzesänderungen Raumplanungsgesetz –Berücksichtigung der Städte und Agglomerationen –Überprüfung der Raumplanungsinstrumente Siedlungsentwicklung Bauen ausserhalb der Bauzonen Bodenpolitik Verfahren

22 Beraterstäb e Ihre Ergänzungen und Bemerkungen


Herunterladen ppt "Beraterstäb e Raumentwicklungskonzept Schweiz für eine dynamische und solidarische Schweiz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen