Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Xpert personal business skills Soziale Kompetenzen in Betrieb, Verwaltung und Organisation © MPZ Dortmund.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Xpert personal business skills Soziale Kompetenzen in Betrieb, Verwaltung und Organisation © MPZ Dortmund."—  Präsentation transkript:

1

2 Xpert personal business skills Soziale Kompetenzen in Betrieb, Verwaltung und Organisation © MPZ Dortmund

3 Ihr Ansprechpartner: Masterprüfungszentrale (MPZ) Dortmund Postfach Dortmund Udo Schneidereit (Inhalt) Telefon: / –14 Susanne Schramke (Prüfungszentrale, Versand) Telefon/Fax: /

4 Xpert -Zertifikate im Überblick  Xpert personal business skills  Xpert european computer passport  Xpert Linux  Xpert business © MPZ Dortmund

5 Ein Gemeinschaftsprojekt von …  Deutscher Volkshochschul-Verband e.V. (DVV) Bernd Passens  Landesverband der Volkshochschulen von Nordrhein-Westfalen e.V. Udo Schneidereit (u. Annette Trossehl, VHS Hagen)  Bayerischer Volkshochschulverband e.V. Otto Löffelmann  Freie und Hansestadt Hamburg – Landesbetrieb Hamburger Volkshochschule Heike-Angela Baltruweit  Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg Eckhard Bender

6 Markt · Anbieter · Chancen © MPZ Dortmund Europäische Partner Europäische Partner Professioneller Marktauftritt Professioneller Marktauftritt Gesteigerte Effizienz Gesteigerte Effizienz Hohe Wieder- erkennbarkeit Hohe Wieder- erkennbarkeit Xpert wird dadurch der Standard auf dem Markt Xpert wird dadurch der Standard auf dem Markt Know-how gebündelt Know-how gebündelt Auf Nachfrage reagieren Auf Nachfrage reagieren

7 Personal business skills Ziel: Vermittlung und Verbesserung sozialer Kompetenzen für alle Mitarbeiter in Verwaltungen und Organisationen

8 Zielgruppen  Mitarbeiter, die in Besprechungen reden und präsentieren müssen oder Gruppen leiten  Führungskräfte  Betriebsräte  Personalentwickler  Schulungsverantwortliche in Unternehmen, Verwaltungen, Verbänden, Organisationen

9 Qualitätsstandards für Angebot und Durchführung der Seminare:

10  Module mit verbindlichen Lernzielkatalogen  Autorisierte, geschulte Trainer  Maximal 12 Teilnehmer/innen pro Seminar  Bundesweit einheitliche Prüfungen  Sicherstellung von Angeboten in den Regionen  Regelmäßiges Teilnehmermonitoring  Aktuelle Seminarunterlagen zu jedem Modul  Zeitgemäßes Moderationsmaterial Qualitätsstandards

11  Mix your own key qualifications Personal business skills © MPZ Dortmund

12 12 Trainingsmodule aufgeteilt in 4 Kompetenzbereiche © MPZ Dortmund

13 Die vier Kompetenzbereiche im Überblick  Reden und verhandeln  Effektiv planen und organisieren  Gruppenprozesse moderieren  Zielgerichtet präsentieren © MPZ Dortmund

14 Die Kompetenzbereiche mit den einzelnen Modulen: © MPZ Dortmund

15  Wirksam vortragen (Redetraining/Rhetorik)  Verhandeln, Diskutieren, Argumentieren (Dialektik)  Verkaufsgespräche erfolgreich führen (Verkaufstraining) Kompetenzbereich Reden und verhandeln © MPZ Dortmund

16  Projekte organisieren und erfolgreich durchführen (Projektmanagement-Methoden und Software)  Zeit optimal nutzen (Zeitmanagement, Software, Selbstmanagement)  Kreative Problemlösung (Probleme lösen und Ideen entwickeln)  Kompetent entscheiden und verantwortungsbewusst handeln Kompetenzbereich Effektiv planen und organisieren © MPZ Dortmund

17  Im Team konstruktiv arbeiten (Teamtraining)  Konflikte in Gruppen lösen (Konfliktmanagement)  Besprechungen erfolgreich moderieren (Moderationsmethode) Kompetenzbereich Gruppenprozesse moderieren © MPZ Dortmund

18 Kompetenzbereich Zielgerichtet präsentieren  Overheadfolien und Bildschirmshows am PC erstellen und gestalten (Computergestützte Präsentationsentwicklung)  Präsentationen gekonnt durchführen (Präsentationsverhalten und Umgang mit den Medien) © MPZ Dortmund

19 Die Lernzielkataloge: (Beispiel) © MPZ Dortmund

20  Relevanz des Themas  Kurzbeschreibung des Seminars  Zielgruppen / Teilnahmevoraussetzungen  Themen und Lernziele  Methoden und Medien  Beispiel für einen Unterrichtsablauf  Literaturempfehlung Lernzielkatalog Beispiel: Probleme lösen und Ideen finden © MPZ Dortmund

21 Lernzielkatalog Beispiel: Probleme lösen und Ideen finden 1Themen und Lernziele 2Ziele und Rahmen des kreativen Prozesses 3Organisation und Umsetzung von Ideenfindung 4Methoden der kreativen Ideenfindung 5Methoden der Ideenauswahl und Entscheidungsfindung 6Die Gruppe durch den kreativen Prozess führen 7Methoden und Medien © MPZ Dortmund

22 Unterrichtsablauf Beispiel: Probleme lösen und Ideen finden © MPZ Dortmund

23 Prüfungen und Zertifikate: Für jede bestandene Teilprüfung wird ein Einzelzeugnis vergeben: © MPZ Dortmund

24  ‚ Xpert personal business skills‘ - nach Abschluss von drei Einzelbausteinen aus zwei Kompetenzbereichen  ‚ Xpert personal business skills pro‘ - nach Absolvierung von zwei weiteren Modulen (mind. eines aus einem dritten Kompetenzbereich)  ‚ Xpert personal business skills master‘ - nach einer Zusatzleistung im Rahmen eines Abschlussworkshops (z.B. Projektplanung, Präsentationserstellung in Heimarbeit oder Teamaufgabe als Gruppenarbeit) Erweiterte Zertifikate © MPZ Dortmund

25 Prüfungsaufgaben: (Beispiele) © MPZ Dortmund

26 Beispiel: Multiple Choice © MPZ Dortmund

27 Beispiel: Bildfragen Während des Moderationsprozesses geht es im Teilnehmerkreis drunter und drüber. Was tun Sie als Moderator?  Sie bringen einen selbst erstellten Katalog mit Kommunikationsregeln mit in die Veranstaltung.  Sie veranlassen die Gruppe, eigene Kommunikationsregeln aufzustellen.  Sie sehen dem Treiben entspannt zu, denn Kreativität fördert den Arbeitsprozess. © MPZ Dortmund

28 Beispiel: Praktische Aufgabe © MPZ Dortmund

29 Beispiel: Workshop Zusatzleistung für Abschluss ‚ Xpert personal business skills master‘ © MPZ Dortmund Aufgabenstellung: Erstellen Sie eine Präsentation unter Verwendung von PowerPoint von mindestens 6 und maximal 10 Seiten zu einem der folgenden Bereiche: Vorstellen eines Produkts, Vorstellung eines Projekts, Fachbericht, Betriebsversammlung, Vereinssitzung. Wählen Sie ein konkretes Beispiel und erstellen Sie einen Projektplan (zeitlicher Aufwand) für die Realisierung der Präsentation des von Ihnen gewählten Themas. Setzen Sie ihre Vorüber- legungen in PowerPoint zum. Verwenden Sie Bilder, Farben, Effekte und Animationen dem Thema angemessen.

30 Beispiele für Bewertungsbögen bei Zusatzleistung ‚ Xpert personal business skills master‘ Adjektivskala mit Polaritäten Auswertungsblatt kann als Profil dargestellt werden © MPZ Dortmund

31 Die Gliederung der Inhalte auf den Folien war Beispiel: Skalen „Das Verhalten des Moderators den Teilnehmern gegenüber war …“ © MPZ Dortmund

32 Beispiel: Skala „Einschätzungsprofil“ © MPZ Dortmund

33 Weiterführende Angebotssegmentierung: © MPZ Dortmund

34       Reden und verhandeln Effektiv planen und organisieren Zielgerichtet Präsentieren Gruppen- prozesse moderieren Kernangebot mit Zertifikat Customizing Customer Services Lernberatung Integrative Angebote Innovative Lernarrangements Lernunterstützende Materialien Workshops massgeschneiderte Angebote für Firmen © MPZ Dortmund

35 Weitere Informationen:


Herunterladen ppt "Xpert personal business skills Soziale Kompetenzen in Betrieb, Verwaltung und Organisation © MPZ Dortmund."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen