Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gut erhalten ist sicher angelegt. Kriechende Nässe und Salze verursachen Schäden an Haus und Gesundheit. Mehr als die Hälfte der Häuser sind von Feuchtigkeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gut erhalten ist sicher angelegt. Kriechende Nässe und Salze verursachen Schäden an Haus und Gesundheit. Mehr als die Hälfte der Häuser sind von Feuchtigkeit."—  Präsentation transkript:

1 Gut erhalten ist sicher angelegt

2 Kriechende Nässe und Salze verursachen Schäden an Haus und Gesundheit. Mehr als die Hälfte der Häuser sind von Feuchtigkeit und Versalzung betroffen! Nicht nur alte Häuser, auch neuere Häuser haben dieses Problem. Das Problem!

3 Die Folge davon: Wertverfall Krankheiten, Unwohlgefühl Verrottende Kleidung und Haushaltsgegenstände Energieverschwendung Ungenutzter, toter Raum

4 Die Folge davon: Wertverfall bis zu 15% das sind z.B. bei einem Wert von schon , die Sie bei einem Verkauf verlieren. Bei größeren Objekten ist es wesendlich mehr. An Schimmelpilzerkrankungen sterben jährlich mehr Menschen als im Straßenverkehr – Auch rheumatische Erkrankungen sind die Folgen von zu feuchter Umgebung. Kleidung riecht muffig und bekommt Stockflecken und Leder schimmelt. Möbel und Holzgegenstände faulen. Energieverschwendung: das feuchte Mauerwerk hat einen schlechteren Dämmwert als trockenes, somit können Kälte im Winter und Wärme im Sommer in das Haus eindringen – der Energiebedarf bei Heizung und Klimaanlage wird größer. Räume u. Keller sind auch zu Abstellzwecken nicht nutzbar.

5 Ihr Haus soll wieder trocken und salzfrei werden! Der Eigentümer sichert den Wert seiner Immobile, oft wird der Wert gesteigert Die Bewohner fühlen sich wohl und bleiben Gesund. Und der Vermieter hat zufriedene Bewohner und somit ein gesichertes Einkommen Das bringt Vorteile für alle Beteiligten!

6 Mauerwerke trockenzulegen war bisher mit viel Aufwand verbunden und eine...

7 ... sehr teure Angelegenheit. Es muss seitlich aufgegraben werden um das Mauerwerk freizulegen. Der Aushub wird unter Umständen an eine andere Stelle gebracht und dort zwischengelagert. Nach einer gründlichen Reinigung und darauf folgender Trocknung kann eine vertikale Abdichtung aufgebracht werden. Da aber damit die aufsteigende Feuchtigkeit von unten nicht beseitigt wird, muss eine zusätzlich horizontale Sperre eingebaut werden. Nach dem Verfüllen der Baugrube muss der Garten wieder rekultiviert werden, d.h. Blumen und Sträucher werden eingepflanzt, Gehwege werden wieder hergestellt. Bei einem Haus durchschnittlicher Grundfläche von 100 qm: betragen die Kosten ,- und mehr...und viel Staub und Schmutz!

8 Eine herkömmliche Entsalzungsmaßnahme... der alte Putz muss abschlagen werden. eine Putzkompresse, das ist eine dicke Putzschicht, die das Salz aufsaugen soll, muss aufgebracht werden. Ist die Putzkompresse mit Salz vollgesogen, wird sie wieder abschlagen. Erst dann kann neuer Putz aufgebracht werden. Diese Maßnahme verursacht hohe Kosten, hat aber eine geringe Wirkung Kosten bei einem Haus durchschnittlicher Grundfläche von 100 qm nicht unter 5.000,-...und viel Staub und Schmutz!

9 Das muss nicht so teuer sein! Nehmen wir einmal an herkömmliche Methoden Kosten 100 % Aufgraben Zwischenlagern Abdichten Zuschütten Rekultivieren usw. und Schmutz Ihre Kostenersparnis liegt dann bei bis zu 60 % im Vergleich zu herkömmlichen Methoden. Dann reicht eine Investition von 40 % in das Matrolan- Verfahren aus, um eine Entfeuchtung und Entsalzung zu gewährleisten.

10 Der Ist-Zustand: Im erdberührten Bereich wurde die schützende Sperrschicht durch schädliche Salze zerfressen, oder es sind oftmals keine mechanischen Sperren vorhanden. Die Feuchtigkeit mit den Salzen ist durch das Mauerwerk und die Bodenplatte in das Gebäude eingedrungen. Durch den osmotischen Druck und durch das Spannungspotential in den Mauern steigen Feuchtigkeit und Salze weiter nach oben. Es herrscht ein feuchtes ungesundes Klima. Außerdem sind Salzausblühungen Farb- und Putzschäden und oft ein Modergeruch die Folgen. Feuchte-Bereich

11 Und so funktioniert es: Aus der Physik ist seit ca. 200 Jahren bekannt, dass ionisiertes Wasser d.h. salzhaltiges Wasser, wenn man eine Spannung an einen Kapillaren Baustoff anlegt, immer vom Pluspol zum Minuspol wandert. Um die Häuser von der Feuchtigkeit und von den Salzen zu befreien, geben wir dem Haus ein größeres Potential als dem Erdreich. Wir schließen einen Kreislauf zwischen dem Erdreich, dem Mauerwerk und unserer Steuereinheit. Das Haus bekommt so wieder den Plus-Bereich und die Erde wieder den Minus-Bereich zugewiesen. Die Salze wandern nun wieder in Richtung Erdreich. Steuergerät Elektrode Nullpotentiallinie + _ Minusbereich Plusbereich Erdspieß Der Natur abgeschaut! Wissenschaftlich geprüft und für Gut befunden!

12 Es ist vollbracht: Die Entfeuchtung und Entsalzung ist erfolgreich verlaufen: In dieser Phase bleibt das MatrolaN- Verfahren um das Haus herum aktiv, um es auch in Zukunft vor der Feuchtigkeit und den Salzen zu schützen. Die so genannte Nullpotentiallinie wurde wieder unter die Gebäudeplatte gedrückt. d.h. die Feuchtigkeit und die Salze wurden bis unter die Bodenplatte abgesenkt. Steuergerät Elektrode Erdspieß

13 Und so gehen wir vor: Die Ursache der Feuchtigkeit wird mit professionellen Messgeräten festgestellt. Das Mauerwerk wird auf Salz- und Feuchtebelastung untersucht. Ein Besuchsbericht ist die Grundlage für das weitere Vorgehen, er gibt Aufschluss über die Schadenssituation. 1. Die Schadenanalyse:

14 Und so gehen wir vor: Aus dem Besuchsbericht wird ein Lösungsvorschlag erarbeitet. dafür wird ein unverbindliches Angebot für Sie erstellt, um Ihnen eine feste Kalkulationsgrundlage für Ihre Entscheidung zu geben. 2. Das Angebot:

15 Und so gehen wir vor: Das Verfahren mit dem Steuergerät, den Antennen und dem Potentialausgleichspieß wird installiert. Die Messstellen werden eingerichtet. Nach der Installation wird die Grundmessung mit wissenschaftlich anerkannten Messgeräten gemeinsam mit Ihnen durchgeführt und protokolliert. Ein förmliches Abnahmeprotokoll hält u.a. auch Besonderheiten und Absprachen fest. 3. Die Umsetzung:

16 Und so gehen wir vor: Sie bekommen 10 Jahre Geldzurück-Garantie auf die Trockenlegung und die Trockenhaltung. Der Werkvertrag regelt alle Formalitäten und stellt eine weitere Sicherheit für Sie dar. Matrolan erfüllt die Voraussetzungen des Bauproduktgesetzes und der Ö-Norm und arbeitet nach den Regeln der Technik. Die Trocknung erfolgt nach der DIN 4108 sie ist Bestandteil des Werkvertrages. Matrolan ist Europaweit ein einzigartiges und patentiertes Verfahren zur Mauerentfeuchtung und Entsalzung. 4. Die Sicherheit:

17 Und so gehen wir vor: Die regelmäßigen Kontrollmessungen geben Ihnen Aufschluss über den Fortschritt der Entfeuchtung und Entsalzung. Als Reduktionsnachweis bekommen Sie ausführliche Auswertungen über diese Messungen mit wissenschaftlich anerkannten Messinstrumenten. 5. Der Nachweis:

18 Und so gehen wir vor: Sind die Salze entzogen und die Feuchtigkeit verdrängt, können die Schäden am Mauerwerk dauerhaft repariert und saniert werden. 6. Der Erfolg:

19 Gut erhalten ist sicher angelegt


Herunterladen ppt "Gut erhalten ist sicher angelegt. Kriechende Nässe und Salze verursachen Schäden an Haus und Gesundheit. Mehr als die Hälfte der Häuser sind von Feuchtigkeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen