Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Beste Beziehungen zu Banken So schaffen Sie es, mit Ihrer Bank eine gute Beziehung zu gestalten Machen Sie sich unabhängig!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Beste Beziehungen zu Banken So schaffen Sie es, mit Ihrer Bank eine gute Beziehung zu gestalten Machen Sie sich unabhängig!"—  Präsentation transkript:

1 Beste Beziehungen zu Banken So schaffen Sie es, mit Ihrer Bank eine gute Beziehung zu gestalten Machen Sie sich unabhängig!

2 Grundsatz Banken sind an Gewinnen interessiert Aber anscheinend glauben sie nicht, dass sie mit Autohäusern diesen Gewinn machen können, wenn es nicht gerade um das Privatvermögen des reichen Inhabers geht. Sie kennen ja den Witz, wie man als Autohausunternehmer zu einem kleinen Vermögen kommt? Indem man vor her ein großes Vermögen hatte! Außerdem hat man oft den Eindruck, dass sie unser Geschäft nicht verstehen. Ich erlebe das immer wieder, wenn es um eine erhöhte Inanspruchnahme des Kontokorrentkredits in auslieferungsstarken Zeiten geht. Gewerbekundenbetreuer* fürchten wohl nichts mehr, als die interne Revision der Bank. Je mehr sie also über ein Unternehmen wissen, desto weniger brauchen sie sich vor Fragen ihrer Revision fürchten. * Wenn ich von Gewerbekundenbetreuern oder –beratern spreche, schließe ich natürlich Beraterinnen und Betreuerinnen mit ein.

3 Freundlich offensiv Unternehmen Sie also alles, um Ihren Gewerbekundenbetreuer revisionssicher zu machen. Es macht keinen Sinn, einmal jährlich eine Bilanz auf die dritte Nachfrage hin abzugeben. Und eine BWA nur dann, wenn Sie mehrmals dazu aufgefordert werden. Manche Autohausunternehmer, manchmal gerade die, die besonders auf die Bank angewiesen sind, empfinden es als persönliche Beleidigung, wenn sie Bilanz und BWA vorlegen müssen. In verschiedenen Fällen habe ich gelernt: 1.Gehen Sie auf Ihren Gewerbekundenberater aktiv zu und vereinbaren Sie einen Termin, wenn möglich in Ihrem Unternehmen. Machen Sie das mindestens zweimal pro Jahr. Wenn er ablehnt, ist das ein gutes Zeichen. Machen Sie es aber nach einem halben Jahr wieder! 2.Bilanz und BWA sind das Informationsminimum. Statten Sie den Bankberater mit umfassenden Zusatzmaterial aus

4 Besuche im Autohaus Ihr Bankberater ist kein ISO – Auditor oder überprüft gar die Herstellerstandards. Im Gegenteil: Ihr Bankberater will so viel Informationen wie möglich Informationen über Ihr Unternehmen. Besonders, sobald es für ihn hart wird, will er nicht blöd dreinschauen müssen. Haben Sie sich dieses Unternehmen denn schon mal genauer angeschaut? fragt sein Chef Wenn er dann seine Entscheidung nur auf den Zahlen aufgebaut hat, wird es für ihn schwierig und für Sie auch! Bereiten Sie dem Besucher der Bank einen großen Bahnhof. Alles sauber, wie schauen die Mitarbeiter aus, haben die Monteure einen sauberen Anzug, schauen die Damen am Empfang freundlich und gibt es in einem sauber vorbereiteten Besprechungsraum frischen Kaffee? Machen Sie einen Betriebsrundgang, zeigen Sie Ihrem Besucher, wofür er das Geld der Bank locker gemacht hat und wofür Sie vielleicht mehr brauchen.

5 Ihre Präsentation Präsentieren Sie nun Ihr Unternehmen anhand schriftlicher Unterlagen. –Bilanz –BWA –Betriebsvergleiche mit ähnlichen Betrieben –MIS – Auswertungen –Erklärungen zu MIS und Betriebsvergleichen –Management Report –Auszeichnungen: erfolgreiche Werkstatttests, Ausbildungszertifikate, Kundenzufriedenheitsauswertungen Händlerbetriebsvergleiche Positive Kundenschreiben Alle positiven Mitteilungen Ihrer Lieferanten

6 Der Management Report Wenn Sie ISO- Erfahrungen haben, kennen Sie den Management-Report oder Management-Review. In diesem Report, der regelmäßig erstellt werden muss, erklären Sie die Vorgänge in Ihrem Autohaus und was die Zukunft bringt: –Was war unser Ziel für die vergangene Periode? –Welche Faktoren – intern und extern- haben dieses Ziel beeinflusst? –Welche Ergebnisse haben wir dadurch erreicht?

7 Der Management Report In diesem Report, der regelmäßig erstellt werden muss, erklären Sie die Vorgänge in Ihrem Autohaus und was die Zukunft bringt: –Wie stehen unsere Kollegen im Vergleich dazu da? –Was ist unsere Planung für die folgende Periode? –Was tun wir dafür z.B. in Personalentwicklung, Ressourcenverbesserung, Marktbearbeitung, Bestandsentwicklung? –Was brauchen wir von der Bank, warum und wie wird sich diese Investition rentieren?

8 Da steckt noch mehr dahinter! Kommen Sie doch zu meinem nächsten Seminar, in dem wir gemeinsam Unterlagen erarbeiten, mit denen Sie zukünftig Ihre Beziehungen zu Ihrer Bank besser gestalten können.


Herunterladen ppt "Beste Beziehungen zu Banken So schaffen Sie es, mit Ihrer Bank eine gute Beziehung zu gestalten Machen Sie sich unabhängig!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen