Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung."—  Präsentation transkript:

1 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung OStD Dr. Roland Plehn Schulleiter der Gewerblichen und Hauswirtschaftlichen Schule Horb a.N.

2 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Rolle spielt eine Rolle - Rollenklärung Wie sehe ich mich selbst in meiner Rolle als ……….. Wie möchte ich gesehen werden in meiner Rolle als ……….. Wie bin ich in meiner Rolle als ………..

3 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Rolle spielt eine Rolle - Rollenklärung Definitionen des Begriffs Rolle Unter Rolle verstehen wir ein Verhaltensmuster, das unabhängig von der Person erkennbar ist und sich auf die Wahrnehmung einer bestimmten Funktion bezieht Fatzer Die Rolle ist ein zusammenhängendes System von Einstellungen, Gefühlen bzw. Empfindungen und Verhaltensweisen Ed Schein Zeitlich umfassende / begrenzte Handlungserwartungen an die Handlungsmuster einer Person Fatzer

4 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Rolle spielt eine Rolle - Rollenklärung Welchen Nutzen hat die Stellen- und Rollenplanung für Sie als Führungskraft ? 1.Sie ermöglicht Ihnen eine bessere Einschätzung sowohl Ihres Einflusses auf die Mitarbeiter als auch auf die Erwartungen, die Sie an die Stelle stellen. 2.Sie erleichtert es Ihnen, den Mitarbeitern die dynamischen Elemente ihrer jeweiligen Aufgabenbereiche zu verdeutlichen und sie auf ihre künftigen Aufgaben vorzubereiten. 3.Sie erweitert Ihr Verständnis dafür, welche Stellenwert Ihre eigene wie auch die Arbeit Ihrer Mitarbeiter im Rahmen der Strategie und Ziele der Gesamtorganisation hat und verhilft Ihnen dazu, sie miteinander in Beziehung zu setzen. 4.Sie verschafft Ihnen – in Anbetracht einer unsicheren und dynamischen Zukunft – die Grundlage zu einer wirksamen Organisations- und Personalentwicklungsarbeit ®®

5 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Führungskultur Wenn wir immer tun, was wir schon immer getan haben, werden wir auch immer nur das erreichen, was wir schon immer erreicht haben.

6 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Führungskultur Schulkultur und Schulmanagement Vorbemerkungen – warum sollen wir uns auf den Weg machen ? Die Welt um uns herum bestimmt unser Handeln und setzt äußere Rahmenbedingungen Die Zukunft zeichnet sich durch instabile, schnell veränderliche und unkalkulierbare Rahmenbedingungen aus. Komplexität und Veränderungsgeschwindigkeit nehmen zu Schule befindet sich mehr und mehr im Wettbewerb Qualitätsmanagement zeigt: Besser ist wer die Erwartungen der Interessengruppen zu einem höheren Grad erfüllt. Erwartungen analysieren, sich damit auseinandersetzen und entscheiden welche Erwartungen erfüllt werden.

7 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Führungskultur Manager tun die Dinge richtig, Leader tun die richtigen Dinge Einheit von Management und Leadership = Führung Schule brauch Management und Leadership Management Leadership Dinge richtig tun arbeiten im System Probleme lösen planen budgetieren organisieren kontrollieren bewerten Die richtigen Dinge tun arbeiten am System neue Möglichkeiten entdecken innovieren, entwickeln, fördern anregen und vertrauen wertschätzen

8 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Führungskultur – situativ partizipative Schulführung Kommunikation PartizipationZielvereinbarung situative FührungDelegation Vertrauen Feedback Ziele: Motivation Leistungssteigerung Arbeitszufriedenheit Identifikation Veränderungs- bereitschaft

9 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Führungskultur - situativ partizipative Schulführung Führungsverhalten zur Förderung von Teamprozessen Dirigieren Informieren Ziele und Aufgaben klären, vereinbaren Regeln aufstellen Gemeinsame Symbolik fördern Trainieren Ermutigen Unzufriedenheiten aussprechen lassen Verwirrung zulassen Wertschätzen, Erfolge herausstellen Feedback ermöglichen Sekundieren Klare Regeln des Umgangs schaffen Konfliktkompetenz entwickeln Bevollmächtigung delegieren Vernetzungen zu anderen Teams fördern Delegieren Eigenverantwortung aufrecht erhalten Belohnung, Anerkennung geben Arbeitsressourcen sichern In der Organisation verankern Kompetenzen fördern Orientierung Konflikt Organisation Integration

10 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Führungskultur - Veränderungsbereitschaft in der Schule fördern Schulzeitschriften Informationen an einzelne Lehrpersonen Aushänge Pressemitteilungen KVP-Wand Gesamtlehrerkonferenz Abteilungskonferenzen Gruppengespräche Mitarbeitergespräche Mitarbeiterzeitschrift Lehrerbefragungen Kongressbesuche Flugblätter Broschüren Info-Tafeln, Plakate Pädagogischer Tag Infobörsen, -märkte Infotage, -telefon Kick-off-Veranstaltungen Pressekonferenzen Infor- mation Kommu- nikation Entwicklung spezieller Kommunikationsinstrumente Nutzung vorhandener Kommunikationswege

11 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Führungskultur – Veränderungsbereitschaft in der Schule fördern braucht u. a. Transparenz, Engagement, Kompetenz, Vertrauen und Zeit

12 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Entscheidungsprozesse – Machtzentren 1.Schulleiter ist Prozessowner 2.Qualitätsmanagementbeauftragte – QES Koordinator 3.Steuerungsgruppe einsetzen 4.Aufgabe und Funktion der GLK beschreiben CAVE: Bewusster Umgang mit den Bereichen Schulentwicklung und Schulführung

13 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Entscheidungsprozesse – Machtzentren Steuerungsgruppe Projektorganisation an der Beruflichen Schule Horb = Lenkungsgruppe Plehn, Egger, Fingerhut, Haerter, Hug, Fischer-Erath, Schwab Plehn, Egger, Fingerhut, Haerter, Hug, Fischer-Erath, Schwab Externe Berater Erweiterte Schulleitun g Qualitätsmanagement- beraterin: Wunder Örtlicher Personalrat, Beauftragte für Chancengleichheit Personal- vertretung

14 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Entscheidungsprozesse Beteiligungsmöglichkeit des Kollegiums: über Schulleitung über die Abteilungsleitung über den ÖPR über die Projektgruppen über die GLK über Personalentwicklungsgespräche über Mitarbeitergespräche Lenkungsgruppe Meilenstein- sitzungen

15 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Visionen entwickeln und kommunizieren Welche Motivation / Ziele hatte der Schulleiter in den Themenbereich Qualitätsentwicklung einzusteigen ? Dynamik für die Schule Positionierung der Schule im System Berufliche Schulen Klärung der schulischen Prozesse Klärung von Rolle und Macht Netzwerk der Schulleiter Professionelle Unterstützung Fortbildungsmaßnahmen Lehrerteambildung, nicht mehr ich und meine Klasse, sondern wir und unsere Schule Neue Lehrerrolle, weg vom reinen Wissensvermittler, hin zum Lernbegleiter

16 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Visionen entwickeln und kommunizieren Was kann aus der Sicht der Lehrkräfte dafür sprechen? größere Transparenz der schulischen Prozesse und ihrer Wirksamkeit Fokussierung auf gemeinsame Ziele und wirksame Maßnahmen Optimierung von Arbeitsabläufen höhere Arbeitszufriedenheit größere Identifikation mit der Schule bessere Positionierung gegenüber Eltern, Ausbildern und Wirtschaftsvertretern

17 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Visionen entwickeln und kommunizieren Mein Ziel – mein Anspruch – meine Vision

18 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Visionen entwickeln und kommunizieren Schüler wählen dieses Bildungsangebot zeigen Engagement respektvolles Miteinander sind lernfähig und lernwillig stellen ihre schulische Ausbildung in ihren derzeitigen Lebensmittelpunkt Lehrer Positives Menschenbild Überzeugt von ihrer Arbeit Freude und Spaß an der Arbeit Nachhaltige Wirkung ihrer Arbeit Hohe Verbindlichkeit und Professionalität

19 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Visionen entwickeln und kommunizieren Schule Moderne Schule die gutes Bewährtes mit viel versprechendem Innovativem verbindet Zusammenarbeit mit Partnern Fehler- und Konfliktkultur Positives Menschenbild Hohe Mitarbeiterzufriedenheit Wir erarbeiten uns Wissen und bilden Persönlichkeiten Evaluation Meine Vision für die Schule deckt sich mit unserem Schulleitbild

20 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Visionen entwickeln und kommunizieren Schulleiter Visionen entwickeln (Schulleitung, Lehrerschaft, u.U. Schülerschaft) Führung der Schule Schulentwicklungsprozesse voranbringen (Q-Handbuch erstellen, Prozesse beschreiben, Kultur der Selbstevaluation und des Projektmanagements einführen) Leitbild erstellen Hohe Erwartungen an die Lehrer- und Schülerschaft stellen und Unterstützung anbieten Feedbackkultur entwickeln Gezielt Ressourcen zuteilen Gute Arbeitsbedingungen schaffen Transparenter Umgang mit Wertvorstellungen

21 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung

22 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Projektmanagement Projektmerkmale Kriterien Standards Indikatoren Ziele Selbstevaluation Prozess

23 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Projektmanagement Projektauftrag: Rahmenbedingungen, Verbindlichkeit, Zeitlicher Ablauf, Ziele sind formuliert Berichtwesen: Ergebnisprotokolle Vorstellung des Ist-Standes an den 2 Meilen- steinen im Schuljahr in der Lenkungsgruppe

24 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Projektmanagement Transparenz: Kollegium ist informiert: Stellwand, GLK- Berichte, Projektordner im Konferenz- zimmer, Handbuchartikel Abschluss: fester Zeitrahmen Prozess: Vorschlag der Projektgruppe – Entscheidung in der Lenkungsgruppe

25 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Hilfreiche Dokumentationen für die Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung sind weder in OES noch (soweit mir bekannt) in Q2E beschrieben. Die DIN ISO 9001 gibt der Führungskraft deutlich mehr Hilfen Dokumentation Fremd- evaluation Selbst- evaluation Internes Audit Externes Audit Zielver- einbarung Managementreview KVP-to do Liste Auditbericht

26 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Dokumentation Darstellung von Geschäftsprozessen - um den Überblick zu behalten -

27 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Aus den Selbst- und Fremdevaluationen, sowie aus dem Internen und Externen Audit ergeben sich Aspekte, welche durch alle Mitarbeiter und durch die Schulleitung bearbeitet werden. Hieraus ergeben sich die Ziele der Schule. Die Ziele der Schule werden in Bezug zu den Zielen des Kultusministerium (BSC) gestellt. Diese Ziele der Schule werden nun mit den Zielen der Schulaufsicht zur Deckung gebracht und als Zielvereinbarung formuliert.BSC Steuerung der Schule durch die Schulaufsicht mittels Zielvereinbarungen

28 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und ich freue mich nun auf unsere Diskussion

29 Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung – Horizonte der beruflichen Bildung- Schwerin September 2009 Steuerung des Qualitätsmanagement durch die Schulleitung Vorstellungsrunde Rolle klären Führungsstil klären, definieren und kommunizieren Machtverhältnisse klären, QMB und Steuerungsgruppe etablieren Trennung Schulführung – Qualitätsentwicklung Visionen finden und kommunizieren Projektmanagement einführen Meilensteinsitzungen Jour fix Beteiligung des Kollegiums Managementreview – To do -Liste ZV, Ziele in der Schule finden und beschreiben, Schulziele mit der BSC des Ministeriums abgleichen, ZV mit der Schulaufsicht erarbeiten


Herunterladen ppt "Vorstellung Rolle klären Führungs- kultur Dr. Roland Plehn Entscheidungs prozesse Visionen Projekt- management Dokumen- tation Zielverein- barung Fachtagung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen