Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Universität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Universität."—  Präsentation transkript:

1 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Ein Decision-Support-Tool für die W- Besoldung

2 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Folgende Entscheidungs- probleme werden durch SimSalaryBim unterstützt Satzung für die Leistungszulagen strategische Problemstellungen operative Problemstellung Wie viele Leistungsstufen soll es geben? Wie oft kann jemand eine Leistungsstufe erreichen? Budget-Verteilung Wie verteile ich das Geld unter den Fakultäten? Wie soll die Personalstruktur einer Fakultät aussehen? Wie viele Funktionsträger können wir uns leisten? Berufungsverhandlung Wie viel Geld kann und will ich anbieten? Funktionszulagen Wie viele Funktionsträger können wir uns leisten?

3 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Stellen definieren Zunächst muss die Struktur der Universität abgebildet werden. Dazu müssen als Erstes die Stellen in den jeweiligen Fakultäten angelegt bzw. über die Excel-Schnittstelle eingelesen werden.

4 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Professoren definieren Anschließend muss der existierende Professorenbestand angelegt werden (oder über Excel-Schnittstelle importiert werden) und den Stellen zugeordnet werden.

5 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Zulagen definieren und zuordnen Den Professoren können jegliche Arten von Zulagen (z.B. Funktionszulage Prodekan) zugeordnet werden. Diese Zulagen lassen sich beliebig definieren und einer Zulagenart (z.B. Funktions- oder Berfufungszulage) zuordnen.

6 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung repräsentative Professorenprofile für den Blick in die Zukunft Weiterhin müssen zukünftige Berufungen antizipiert werden. Liegt eine Berufung in naher Zukunft (z.B. Berufungsliste liegt vor) kann ein Professorenprofil angelegt werden, welches den zu berufenden Professor, mit den an ihn zu leistenden Gehältern abbildet.

7 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Profilverbünde für die strategische Berufungsplanung Liegen Berufungen in der weiteren Zukunft, so ist ein genaues Profil des zu beruf- enden Professors schwer vorherzusehen. Für diesen Fall können Standardprofile (Erstberufung, Spitzenmann etc.) mit repräsentativen Gehältern angelegt und sog. Profil- verbünden zugeordnet werden. Den einzelnen Profilen können dann Auswahlwahrscheinlich- keiten zugeordnet werden. Die Auswahl der Profile wird dann per Monte-Carlo- Simulation von SimSalaryBim bestimmt. Auf diese Weise kann auch eine strategische Berufungsplanung für einzelne Fakultäten durchgeführt werden. So kann etwa der Anteil der Spitzenleute von 20% auf 30% erhöht werden und anschließend die Auswirkungen auf den Vergaberahmen verfolgt werden.

8 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Profile und Verbünde zuordnen Dann müssen Profile und Profilverbünde den einzelnen Stellen zugeordnet werden. So wird geregelt durch welchen zukünftigen Professor ein aktueller Stelleninhaber nach seiner Pensionierung ersetzt wird.

9 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Planversionen anlegen Das Budget, aus dem die Gehälter gezahlt werden, kann entweder pauschal im Rahmen einer Planversion angelegt werden oder aus den Stellen hochgerollt werden. Durch das Hochrollen können auch dynamische Veränderungen des Budgets abgebildet werden.

10 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Simulation starten Damit ist die Phase der Dateneingabe abgeschlossen. Die Simulation kann sowohl für die gesamte Universität als auch einzelne Fakultäten gestartet werden.

11 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Auswertung Im Bild sind die gesamten Gehaltszahlungen dem Budget gegenübergestellt. Dabei kann das Budget auch per Anteilsfaktor auf die Fakultäten verteilt werden und individuell für jede Fakultät ausgewertet werden. Es gibt zahlreiche Auswertungsfunktionen jeweils per Datentabelle und übersichtlich im Diagramm (auch in der Detailansicht). Der Daten- export nach MS-Excel ermöglicht eine weiter- gehende Bearbeitung der Daten.

12 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Auswertung Auch der Vergaberahmen kann den einzelnen Gehaltskomponenten gegenüber- gestellt werden.

13 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Auswertung Auch die Verteilung der Gelder auf die einzelnen Fakultäten kann ausgewertet werden.

14 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Auswertung Schließlich kann auch die Verteilung der Gehälter auf die einzelnen Professoren- Stati (auch im Zeitablauf) ausgewertet werden.

15 SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die neue Professorenbesoldung Satzung für die Leistungszulagen Wie viele Leistungsstufen soll es geben? Wie oft kann jemand eine Leistungsstufe erreichen? Budget-Verteilung Wie verteile ich das Geld unter den Fachbereichen? Wie soll die Personalstruktur eines Fachbereichs aussehen? Berufungsverhandlung Wie viel Geld kann und will ich anbieten? Funktionszulagen Wie viele Funktionsträger können wir uns leisten? Die Software:Die unterstützten Probleme: Manfred Nettekoven - Kanzler -Dr. Nils Boysen, Malte Fliedner - Entwicklung - Moorweidenstr. 18, HamburgVon-Melle-Park 5, Hamburg Tel.: Tel.: Mail: Kontakt:


Herunterladen ppt "SimSalaryBim: Ein Decision-Support-Tool für die W-Besoldung Universität Hamburg Industrielles Management SimSalaryBim Funktionsbeschreibung Universität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen