Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – 06449 Schackenthal - Tel: 034746-571780 - Fax: 034746-571789 © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 IVA-Pressegespräch Frankfurt,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – 06449 Schackenthal - Tel: 034746-571780 - Fax: 034746-571789 © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 IVA-Pressegespräch Frankfurt,"—  Präsentation transkript:

1 N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – Schackenthal - Tel: Fax: © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 IVA-Pressegespräch Frankfurt, Die EU-Pflanzenschutznovelle Folgen für die Agrarproduktion Abschätzung auf Basis PSD Impact Report Frank Brunn, N.U. Agrar GmbH

2 N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – Schackenthal - Tel: Fax: © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 Der Kommissionsvorschlag... Wegfall aller Azole (Folicur, Desmel, Caramba, Opus, Input) Wegfall von Kontaktfungiziden (Bravo, Derosal, Maneb) Wegfall vieler Insektizide (Decis, Trebon, Talstar, Organophosphate, Gaucho, Karate Zeon) Wegfall vieler wichtiger Herbizide (z.B. Atlantis, Debut, Effigo, Gropper, Hoestar, IPU, Stomp, Sumimax, Sencor, 2,4D)

3 N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – Schackenthal - Tel: Fax: © NU-Agrar GmbH 06/01/ und seine Folgen Schädlingsbekämpfung (z.B. Rapsglanzkäfer) wird erschwert gezielte Pilzbekämpfung fast unmöglich / Behandlung nach Schadschwellenprinzip unmöglich Fusarienbekämpfung kaum möglich – Mykotoxinbelastung nimmt zu Gräserbekämpfung fast unmöglich Resistenzmanagement bei Fungiziden und Herbiziden unmöglich Produktionskosten steigen

4 N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – Schackenthal - Tel: Fax: © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 Parlamentsvorschlag Auswirkung auf Fungizide Keine Azole ( z.B. Folicur, Caramba, Desmel, Opus, Input) Fusarien Blattdürre/Blattfleckigkeit/Spelzenbräune Blattfleckenkrankheiten Roste Wegfall von Strobilurinen (z.B. Swing Gold, Amistar, Juwel) Roste, Blattfleckenkrankheiten Keine Dithiocarbamate ( z.B. Bravo, Maneb, BCM ) Strahlungsschäden (Ramularia) Wegfall weiterer Mittel (Flexity, Unix, Impulse, Laditude, Corbel) Mehltau Halmbasiskrankheiten Schwarzbeinigkeit

5 N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – Schackenthal - Tel: Fax: © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 Fehlende Fungizide Auswirkung auf den Ertrag Deutschland Weizen: % Ertragseinbußen (durch S.tritici, Fusarien, Roste, DTR) im Mittel20 % = 4,5 Mio. Tonnen Raps: % Ertragseinbußen (Phoma, Sklerotinia) im Mittel20 % = 1 Mio. Tonnen Zusätzlich: Schlechtere Qualität der Ernteprodukte (z.B. durch Belastung von Getreide mit Pilzgiften)

6 N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – Schackenthal - Tel: Fax: © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 Parlamentsvorschlag Auswirkung auf Insektizide Keine Pyrethroide (z.B. Fastac, Karate Zeon, Fury) Schädlinge: Blattläuse, Käfer, Raupen,... Wegfall wichtiger Neonicotinoide (z.B. Confidor, Dantop) Schädlinge: Blattläuse Keine Organophosphate (z.B. Bi 58, Pyrinex) Schädlinge: Rapsglanzkäfer, Blattläuse,... Keine Carbamate (z.B. Pirimor) Blattläuse Tierische Schädlinge werden in Zukunft mindestens die gleiche Bedeutung haben wie heute Pilzkrankheiten (Wegfall von Methiocarb und Metaldehyd => keine Schneckenbekämpfung)

7 N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – Schackenthal - Tel: Fax: © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 Fehlende Insektizide Auswirkung auf den Ertrag Deutschland Weizen: % Ertragseinbuße (Blattläuse, Getreidehähnchen, Schnecken) im Mittel 5 % = 1,2 Mio. Tonnen Raps % Ertragseinbuße (Stängelrüssler, Glanzkäfer, Erfloh, Schnecken) im Mittel 25 % = 1,25 Mio. Tonnen

8 N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – Schackenthal - Tel: Fax: © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 Parlamentsvorschlag Wegfall wichtiger Herbizide Dinitroaniline / Keimhemmer (z.B. Stomp, Treflan, Sencor) Pyridine (Starane, Lontrel) FOPs (Agil, Ralon Super) Brenner (Fox, Oratio, Betanal) Wuchsstoffe (z.B. MCPA, 2,4 D, DP, KV) Sulfonylharnstoffe (z.B. Hoestar, Atlantis, Motivell, Biathlon, Debut, Husar) Harnstoffderivate (IPU, CTU) Chlorotikas (Fenikan) Glyphosat

9 N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – Schackenthal - Tel: Fax: © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 Fehlende Herbizide Auswirkung auf den Ertrag Deutschland Weizen: % Ertragseinbußen (Gräser, Klettenlabkraut) im Mittel20 % = 4,5 Mio. Tonnen Raps: % Ertragseinbußen (Kamille, Klettenlabkraut, Ausfallgetreide,...) im Mittel 20 % = 1 Mio. Tonnen

10 N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – Schackenthal - Tel: Fax: © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 Geschätzte Ertragsverluste bei unterstellten Wirkstoffverlusten Weizen: im Mittel 45 % = 11 Mio. Tonnen Raps :im Mittel 65 % = 3,5 Mio. Tonnen Weizen: im Mittel 40 % = 50 Mio. Tonnen Raps :im Mittel 60 % = 10 Mio. Tonnen Deutschland EU

11 N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – Schackenthal - Tel: Fax: © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 Rückfall der Landwirtschaft in die 70er Jahre! Folgen: Verknappung der Nahrungsmittel Steigende Preise für Lebensmittel Vermehrte Probleme mit Resistenzen


Herunterladen ppt "N.U. Agrar GmbH – Lindenallee 7 – 06449 Schackenthal - Tel: 034746-571780 - Fax: 034746-571789 © NU-Agrar GmbH 06/01/2014 IVA-Pressegespräch Frankfurt,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen