Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Werkrealschule Informationen für Schülerinnen und Schüler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Werkrealschule Informationen für Schülerinnen und Schüler."—  Präsentation transkript:

1 Werkrealschule Informationen für Schülerinnen und Schüler

2 Liebe Schülerinnen und Schüler, weil die Hauptschule sich zur Werkrealschule weiterentwickelt, haben wir und Gedanken gemacht und die wichtigsten Neuerungen für euch zusammengestellt. Wir wünschen euch viel Erfolg in der Schule. Euer Redaktionsteam Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 2

3 Hier geht`s zur Mittleren Reife 5. Klasse: Meine Lehrerin oder mein Lehrer stellt mit mir zusammen fest, was ich momentan in Deutsch und Mathe schon kann und wo ich noch üben sollte. Danach wird für mich ein Plan erstellt, der mich fördert und fordert. 6. Klasse: Meine Lehrerin oder mein Lehrer schaut mit mir zusammen, was ich in Deutsch und Mathe dazugelernt habe. 7. Klasse: Was kann ich gut - woran muss ich noch arbeiten? Meine Lehrerin oder mein Lehrer hilft mir herauszufinden Wofür ich mich wirklich interessiere und wo meine Stärken liegen. 8. Klasse: Ich wähle ein Wahlpflichtfach aus drei Bereichen für die Klassen 8 und Klasse: Ich bekommen die Bildungsempfehlung für die Klasse Klasse: In Klasse 10 besuche ich neben meiner Werkrealschule auch die Berufsfachschule. Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 3 Mittlere Reife

4 In Klasse 8 und 9 gibt`s Wahlpflichtfächer. Wirtschaft und Informationstechnik Gesundheit und Soziales Natur und Technik Ich kann wählen zwischen: Florian, 7.Klasse Hier siehst du meine Wahl. Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 4

5 In Klasse 8 und 9 gibt`s Wahlpflichtfächer. Gabriel, 7.Klasse Wirtschaft und Informationstechnik Gesundheit und Soziales Natur und Technik Hier siehst du meine Wahl. Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 5

6 In Klasse 8 und 9 gibt`s Wahlpflichtfächer. Vivien, 7.Klasse Wirtschaft und Informationstechnik Gesundheit und Soziales Natur und Technik Hier siehst du meine Wahl. Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 6

7 Mit der Bildungsempfehlung kommt man in die 10. Klasse. Jetzt erhalte ich von der Klassenkonferenz (alle Lehrerinnen und Lehrer, die mich unterrichten) die Bildungsempfehlung. Ich brauche einen Notendurchschnitt von 3,0 in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und meinem Wahlpflichtfach (dabei darf keine dieser Noten schlechter als ausreichend sein). Auch wenn ich die Noten nicht geschafft habe, kann ich in die zehnte Klasse kommen. Die Klassenkonferenz kann eine Ausnahme beschließen. Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 7

8 Das ist neu an der Zehnten. An drei Tagen in der Woche bin ich an meiner Werkrealschule. An zwei Tagen besuche ich das erste Jahr der zweijährigen Berufsfachschule. Julius-Leber-Schule Breisach Berufsfachschule Breisach Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 8

9 Kaufmännischer Bereich: - Wirtschaft und Verwaltung Gewerblich-technischer Bereich: - Metalltechnik - Elektrotechnik - Labortechnik - Holztechnik - Farbtechnik und Raumgestaltung - Fahrzeugtechnik Bereich Ernährung und Gesundheit: - Gesundheit und Pflege, - Hauswirtschaft und Ernährung, - Ernährung und Gastronomie Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 9 Je nach Angebot vor Ort habe ich die Wahl zwischen drei verschiedenen Bereichen der Berufsfachschulen mit insgesamt 10 Profilen. Bereiche der Berufsfachschulen

10 Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 10 Bestimmt hast du es schon bemerkt: Die Bereiche der Berufsfachschulen und die Wahlpflichtfächer passen gut zusammen!

11 Kaufmännischer Bereich: - Wirtschaft und Verwaltung Gewerblich-technischer Bereich: - Metalltechnik - Elektrotechnik - Labortechnik - Holztechnik - Farbtechnik und Raumgestaltung - Fahrzeugtechnik Bereich Ernährung und Gesundheit: - Gesundheit und Pflege, - Hauswirtschaft und Ernährung, - Ernährung und Gastronomie Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 11 Wahl in Klasse 10Wahl für die Klassen 8 und 9.

12 Die Abschlussprüfung mache ich in der Werkrealschule und in meiner Berufsfachschule. Julius-Leber-Schule Breisach Berufsfachschule Breisach Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 12

13 Und so geht`s nach der Schule weiter. Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 13

14 Gut für den Ausbildungsplatz. Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 14 Durch mein Wahlpflichtfach in den Klassen 8 und 9 und durch mein gewähltes Profil in der Berufsfachschule in Klasse 10 wurde ich gut auf die Entscheidung für einen Aus- bildungsplatz vorbereitet. In der Werkrealschule habe ich gelernt, meine Arbeitsergebnisse zu präsentieren. Irem, Absolventin

15 Gestaltung: Marcus Armbrust Folie 15 Mein sicheres Auftreten hat den Personalleiter überzeugt. Er hat mir einen Ausbildungsplatz in der Firma angeboten. Irem, Absolventin der Werkrealschule

16 Du findest diese Informationen auch im folgenden Faltblatt: Oder zum Herunterladen auf der Internetseite: Folie 16 Gestaltung: Marcus Armbrust

17 Viel Erfolg in der Schule!


Herunterladen ppt "Werkrealschule Informationen für Schülerinnen und Schüler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen