Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IT Projekte erfolgreich …mit dem neuen V-Modell XT J. Prof. Dr. Andreas Rausch Technische Universität Kaiserslautern Fachbereich Informatik AG Softwarearchitektur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IT Projekte erfolgreich …mit dem neuen V-Modell XT J. Prof. Dr. Andreas Rausch Technische Universität Kaiserslautern Fachbereich Informatik AG Softwarearchitektur."—  Präsentation transkript:

1 IT Projekte erfolgreich …mit dem neuen V-Modell XT J. Prof. Dr. Andreas Rausch Technische Universität Kaiserslautern Fachbereich Informatik AG Softwarearchitektur

2 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 2 Inhalt Vorgehensmodell in der IT: Warum, wieso, weshalb? Gesamtprojekt WEIT im Überblick Struktur und Aufbau des V-Modell XT Projekttypen und Inhalte des V-Modell XT Tailoring und Projektplanung im V-Modell XT Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer Systemerstellung im V-Modell XT Umfang des V-Modell XT

3 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 3 Wirtschaftliche Bedeutung von Softwaresystemen Tendenz steigend! Z.B.: Beschäftigte in der Primärbranche 2002: : ca BrancheUmsatz (Mrd. ) Mitarbeiter (1000 M) Primärbranche41295 Maschinenbau Elektrotechnik29223 Fahrzeugbau16142 Telekommuni- kation Finanzdienst- leistung Gesamt (Stand von 2000) Quelle: BMBF, Analyse und Evaluation der Softwareentwicklung in Deutschland, 2000

4 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 4 Erfolgsstatistik von IT-Projekten Quelle: CHAOS Report, Standish Group International, Inc.

5 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 5 Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren Executive support (18%) User involvement (16%) Experienced project manager (14%) Clear business objectives (12%) Minimized scope (10%) Standard software infrastructure (8%) Firm basic requirements (6%) Formal methodology (6%) Reliable estimates (5%) Other criteria (5%) Quelle: CHAOS Report, Standish Group International, Inc. Ein Vorgehensmodell beeinflusst diese Erfolgsfaktoren entscheidend!

6 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 6 Beispiel: Wie Vorgehensmodelle den Projekterfolg beeinflussen… Quelle: SEI, Software Engineering Institut

7 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 7 Inhalt Vorgehensmodell in der IT: Warum, wieso, weshalb? Gesamtprojekt WEIT im Überblick Struktur und Aufbau des V-Modell XT Projekttypen und Inhalte des V-Modell XT Tailoring und Projektplanung im V-Modell XT Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer Systemerstellung im V-Modell XT Umfang des V-Modell XT

8 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 8 Ausgangssituation und Zielsetzung Ausgangssituation des V-Modells Verbreitete Richtschnur für die Durchführung von IT-Vorhaben -Verbindlich für IT-Vorhaben im öffentlichen und Verteidigungsbereich -Verstärkter Einsatz in Unternehmen, teilweise auch in KMUs 07/1997: Aktualisierung und Freigabe des V-Modells ´97 -Seither keine Fortschreibung mehr -V-Modell ´97 ist nicht in allen Bereichen auf dem Stand der Technik Zielsetzung der Entwicklung des V-Modell XT Verbesserung der Unterstützung von Anpassbarkeit, Anwendbarkeit, Skalierbarkeit und Änder- und Erweiterbarkeit des V-Modells Berücksichtigung des neuesten Stands der Technologie und Anpassung an aktuelle Vorschriften und Normen Erweiterung des Anwendungsbereiches auf die Betrachtung des gesamten Systemlebenszyklus im Rahmen von Entwicklungsprojekten Einführung eines organisationsspezifischen Verbesserungsprozesses für Vorgehensmodelle

9 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 9 Beteiligte: Auftraggeber: BMI-KBSt, BMVg IT-Stab, IT-AmtBw Auftragnehmer:TU Kaiserslautern, TU München Partner: 4Soft, EADS, IABG, IESE, Siemens Ergebnisse: Phase 1: Analyse der Anforderungen, Konzeption der Grobstruktur des V-Modell XT, Detaillierte Planung der 2. Phase Phase 2: überarbeitetes V-Modell in elektronischer und Papierform und Vorhabenbeschreibung Phase 3 Phase 3:Veröffentlichung, Pilotierung und Verbreitung Phase 4:Zertifizierung und Akkreditierung, Weiterentwicklung Gemischtfinanzierung durch Bund und Industrie jeweils zur Hälfte Projekteckdaten

10 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 10 Inhalt Vorgehensmodell in der IT: Warum, wieso, weshalb? Gesamtprojekt WEIT im Überblick Struktur und Aufbau des V-Modell XT Projekttypen und Inhalte des V-Modell XT Tailoring und Projektplanung im V-Modell XT Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer Systemerstellung im V-Modell XT Umfang des V-Modell XT

11 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 11 Vorgehensbausteine als modulare Elemente Vorgehensbausteine sind die modularen Bausteine aus denen das V-Modell aufgebaut ist Ein Vorgehensbaustein kapselt Rollen, Produkte und Aktivitäten ist eine Einheit, die eigenständig verwendet werden kann ist eine Einheit, die unabhängig veränder- und weiterentwickelbar ist

12 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 12 Vorgehensbausteinübergreifende Strukturierung Produkt Rolle Produkt- gruppe Produkt Thema Aktivität Teil- aktivität Aktivitäts- gruppe Aktivität erzeugt verantwortlich Rolle mitwirkend bearbeiten

13 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 13 Projektdurchführungsstrategien und Entscheidungspunkte Eine Projektdurchführungsstrategie definiert die Reihenfolge der im Projekt zu erreichenden Projektfortschrittsstufen Ein Entscheidungspunkt definiert einen im Projektplan festzulegenden Zeitpunkt, an dem eine Fortschrittsentscheidung (GO/NOGO) getroffen wird legt eine Menge von Produkten fest, die zum Entscheidungspunkt fertig gestellt sein müssen, damit auf dieser Basis die Fortschrittsent- scheidung getroffen werden kann

14 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 14 V-Modell XT Philosophie: Ziel- und Ergebnisorientierte Vorgehensweise Produkte stehen im Mittelpunkt, sie sind DIE Projektergebnisse Projektdurchführungsstrategien und Entscheidungspunkte geben die Reihenfolge der Produktfertigstellung und somit die grundlegende Struktur des Projektverlaufs vor. Die detaillierte Projektplanung und -steuerung wird auf der Basis der Bearbeitung und Fertigstellung von Produkten durchgeführt. Für jedes Produkt ist eindeutig eine Rolle verantwortlich und im Projekt dann eine der Rolle zugeordnete Person. Die Produktqualität ist überprüfbar durch definierte Anforderungen an das Produkt und explizite Beschreibungen der Abhängigkeiten zu anderen Produkten.

15 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 15 Inhalt Vorgehensmodell in der IT: Warum, wieso, weshalb? Gesamtprojekt WEIT im Überblick Struktur und Aufbau des V-Modell XT Projekttypen und Inhalte des V-Modell XT Tailoring und Projektplanung im V-Modell XT Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer Systemerstellung im V-Modell XT Umfang des V-Modell XT

16 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 16 Inhalte des V-Modell XT

17 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 17 Überblick: Entscheidungspunkte im V-Modell XT Entscheidungspunkte für die Projekttypen: Systementwicklungsprojekt Auftraggeber Systementwicklungsprojekt Auftragnehmer Systementwicklungsprojekt Auftraggeber/Auftragnehmer Einführung und Pflege eines organisationsspezifischen Vorgehensmodells

18 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 18 Überblick: Vorgehensbausteine des V-Modell XT

19 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 19 Inhalt Vorgehensmodell in der IT: Warum, wieso, weshalb? Gesamtprojekt WEIT im Überblick Struktur und Aufbau des V-Modell XT Projekttypen und Inhalte des V-Modell XT Tailoring und Projektplanung im V-Modell XT Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer Systemerstellung im V-Modell XT Umfang des V-Modell XT

20 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 20 Projekttypen und Tailoring im V-Modell XT Auswahl des Projekttyp Auswahl der anzuwendenden Vorgehensbausteine (Produkte, Aktivitäten, Rollen) Auswahl der Projektdurchführungsstrategien mit ihren dazugehörigen Entscheidungspunkten System- entwicklung AG System- entwicklung AN System- entwicklung AG/AN Org.-spez. Vorgehensmodell

21 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 21 Auf der Basis von Projektmerkmalen wird ein Anwendungsprofil erstellt Jedes Anwendungsprofil legt die Auswahl der verpflichtend zu verwendenden Vorgehensbausteine möglichen Projektdurchführungs- strategien fest Die Begründung der Auswahl liegt in der Festlegung des Anwendungs- profils, die entsprechend im Projekthanduch dokumentiert wird Tailoring mit Projektmerkmalen Idee über das Projekt Begründungen Aktivitäten und Produkte des Projekts Projekt- merkmale Auswahl

22 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 22 Durchführung des Tailoring…

23 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 23 Ausgangspunkt für die Projektplanung Tailoring liefert: Projektdurchführungsstrategie Vorgehensbausteine (ggf. ergänzt) Vorgehensbausteine legen die Aktivitäten und Produkte für das Projekt fest Die Projektdurchführungsstrategie muss für das spezifische Projekt noch konkret bestimmt (instanziiert) werden.

24 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 24 Instanz einer Projektdurchführungsstrategie

25 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 25 Projektdurchführungsplan

26 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 26 Inhalt Vorgehensmodell in der IT: Warum, wieso, weshalb? Gesamtprojekt WEIT im Überblick Struktur und Aufbau des V-Modell XT Projekttypen und Inhalte des V-Modell XT Tailoring und Projektplanung im V-Modell XT Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer Systemerstellung im V-Modell XT Umfang des V-Modell XT

27 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 27 Was ist zwischen Auftraggeber u. Auftragnehmer?

28 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 28 Schnittstelle zwischen Auftraggeber u. Auftragnehmer

29 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 29 Inhalt Vorgehensmodell in der IT: Warum, wieso, weshalb? Gesamtprojekt WEIT im Überblick Struktur und Aufbau des V-Modell XT Projekttypen und Inhalte des V-Modell XT Tailoring und Projektplanung im V-Modell XT Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer Systemerstellung im V-Modell XT Umfang des V-Modell XT

30 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 30 Systemerstellung im Überblick

31 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 31 Erzeugnisstruktur und Systemstruktur

32 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 32 Zerlegung in der Systementwicklung Gesamtsystemspezifikation (Pflichtenheft) Gefährdungs- und Systemsicherheitsanalyse Anforderungen (Lastenheft) HW-Architektur und SW-Architektur HW-Spezifikation und SW-Spezifikation Logistisches Unterstützungskonzept Externe-Einheit-Spezifikation Systemarchitektur Unterstützungssystemarchitektur Systemspezifikation Spezifikation log. Unterstützung Prüfspezifikation Systemelement Implementierungs-, Integrations- und Prüfkonzept System/Unterstützungssystem Prüfspezifikation Systemelement Gesamtsystem System, Segmente Einheiten

33 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 33 Entscheidungspunkte - Produkte Systementwicklung Gesamtsystem System, Segmente Einheiten Prüfprotokoll Lieferung Abnahmeerklärung Prüfprotokoll Systemelement HW-Einheiten SW-Einheiten Externe Einheiten Prüfprotokoll Systemelement System mit allen Segmenten Logistische Unterstützungsdokumentation Prüfprotokoll Systemelement Lieferung

34 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 34 Inhalt Vorgehensmodell in der IT: Warum, wieso, weshalb? Gesamtprojekt WEIT im Überblick Struktur und Aufbau des V-Modell XT Projekttypen und Inhalte des V-Modell XT Tailoring und Projektplanung im V-Modell XT Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer Systemerstellung im V-Modell XT Umfang des V-Modell XT

35 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 35 Dokumentation des V-Modell XT

36 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 36 Gesamtumfang des V-Modell XT V-Modell in Papierversion, PDF, Word und HTML, (XML) Schulungsunterlagen Lerntour Beispielprojekte RTF-Produktvorlagen (Templates) V-Modell XT Editor: Open Source Werkzeug für die Bearbeitung und Weiterentwicklung des V-Modell XT V-Modell XT Projektassistent: Open Source Werkzeug für das Tailoring des V-Modell XT Open Source und Binär:

37 IT-Projekte erfolgreich mit dem neuen V-Modell XT 37 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Fragen ? ? ? Weitere Informationen unter


Herunterladen ppt "IT Projekte erfolgreich …mit dem neuen V-Modell XT J. Prof. Dr. Andreas Rausch Technische Universität Kaiserslautern Fachbereich Informatik AG Softwarearchitektur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen