Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz Thema: Emissionskataster in Gröpelingen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz Thema: Emissionskataster in Gröpelingen."—  Präsentation transkript:

1 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz Thema: Emissionskataster in Gröpelingen

2 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz PRTR Europäische Verordnung (E-PRTR-VO) Nr. 166/2006 Umsetzung ins deutsche Recht: Gesetz zum Schadstofffreisetzungs- und –verbringungsregister (SchadRegProtAG) Inhalt: Betriebseinrichtungen, die im Anhang zur EU-Verordnung genannt sind und die dort aufgeführten Schwellenwerte überschreiten Angaben zu Freisetzungen im Bereich Luft und Wasser, Verbringung von Wasser, Verbringung und Beseitigung von Abfällen Jährliche Berichtspflicht über webbasierte Datenbank Bremen: Etwa 50 Betriebseinrichtungen Behördliches Anschreiben - Abgabetermin – Prüfung der Daten – Abgabe an UBA zum Katasterführende Stelle: UBA (für Bund), Weitergabe an EU (für EU)

3 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz Anlagen aus dem PRTR 2011 (nächstes Jahr: 2012)

4 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz Emissionserklärung Bundesverordnung 11. VO zum BImSchG Inhalt: Daten zu Luftemissionen Berichtspflicht aller 4 Jahre über webbasierte Datenbank (2008, 2012) Bremen: Etwa 130 Arbeitsstätten Behördliches Anschreiben - Abgabetermin – Prüfung der Daten Katasterführende Stelle: Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr Datenpool für unterschiedlichste Anfragen (Überwachungsaufgaben des GAA, Bürgerbeschwerden, Statistiken)

5 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz Anlagen aus dem Emissionskataster 2008 (nächstes Jahr: 2012)

6 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz PRTR + EEK erfassen den Großteil der Emissionen Relevante Emissionsquellen finden sich in den Regelungen wieder Keine Überwachungsinstrumente sondern Grundlage für Planungen (Luftreinhalteplan) Überwachungsbehörde arbeitet mit Genehmigungsunterlagen, Messberichten und Inspektionen Feinstaub aus PRTR: 534 t/a Feinstaub aus EEK : 923 t/a

7 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz Nicht kontinuierlich erfasst: Verkehr Kleinfeuerungsanlagen Kleinere Gewerbebetriebe

8 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz VerkehrSreening 2005 Keine direkten Straßenschluchten Ausreichende Belüftung Oder geringe Verkehrsdichte Keine Überschreitung von Feinstaub oder NO2

9 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz Kleinfeuerungsanlagen (Erfassung, Abschätzung) Kleinere Gewerbebetriebe (Anteil ?, Kleinräumig)

10 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz PRTR+EEK Keine Überwachungsinstrumente sondern Grundlage für Planungen (Luftreinhalteplan) Überwachungsbehörde arbeitet mit Genehmigungsunterlagen, Messberichten und Inspektionen Weitere Kataster benötigen Personal und Geld Pflichtaufgaben – gesetzlich vorgeschriebene Aufgaben Emissionen durch Ausbreitungsrechnungen in Immissionen Also: Immissionsmessungen

11 Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz Danke für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Referat Immissionsschutz Thema: Emissionskataster in Gröpelingen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen