Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Herzlich willkommen an der Hochschule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Herzlich willkommen an der Hochschule."—  Präsentation transkript:

1 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Herzlich willkommen an der Hochschule Ansbach!

2 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Erfolgreich studieren und sich wohl fühlen Bachelor und Master Andreas Gutmann Studienangebote, Infrastruktur Dr. Heidemarie Rammler Bewerbungs- und Zulassungsfahren Dieter Bößenecker Studienbeiträge und Studienfinanzierung Diana Kurschat

3 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker

4 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Der Bachelorabschluss … … ist Regelabschluss …ist erster berufsqualifizierender Abschluss … steht aufgrund einer permanenten Qualitätssicherung für eine gezielte Arbeitsmarktfähigkeit … ermöglicht einen flexiblen individuellen Karriereweg

5 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Bachelor- und Masterstruktur Bachelor Master Promotion Akademische Karriere Berufliche Karriere

6 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Kernelemente des Bachelorstudiums Regelstudienzeit von 7 Studiensemestern Modularisierung Leistungspunkte Studienbegleitende Prüfungen Modulhandbücher

7 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule Ansbach Volks- wirtschafts- lehre Wirtschafts- recht Wissen- schaftliche Arbeitsweise Betriebs- statistik Wirtschafts- mathematik Wirtschafts- sprache I Wirtschafts- sprache II Wirtschafts- informatik Grundlagen der Betriebs- wirtschaft Unter- nehmens- führung Einkauf Produktion Logistik Organisation Betriebliche Steuern MarketingFinanz- und Investitions- wirtschaft Personal- führung Buchführung und Bilanzierung Kosten- und Leistungs- rechnung Studienschwerpunkt 1Studienschwerpunkt 2 Wahlpflicht- modul Praktisches Studiensemester Wahlpflicht- modul Bachelorarbeit

8 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule Ansbach Volks- wirtschafts- lehre Wirtschafts- recht Wissen- schaftliche Arbeitsweise Betriebs- statistik Wirtschafts- mathematik Wirtschafts- sprache I Wirtschafts- sprache II Wirtschafts- informatik Grundlagen der Betriebs- wirtschaft Unter- nehmens- führung Einkauf Produktion Logistik Organisation Betriebliche Steuern Marketing Finanz- und Investitions- wirtschaft Personal- führung Buchführung und Bilanzierung Kosten- und Leistungs- rechnung Studienschwerpunkt 1 Studienschwerpunkt 2 Wahlpflicht- modul Praktisches Studiensemester Wahlpflicht- modul Bachelorarbeit

9 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule Ansbach Volks- wirtschafts- lehre Wirtschafts- recht Wissen- schaftliche Arbeitsweise Betriebs- statistik Wirtschafts- mathematik Wirtschafts- sprache I Wirtschafts- sprache II Wirtschafts- informatik Grundlagen der Betriebs- wirtschaft Unter- nehmens- führung Einkauf Produktion Logistik Organisation Betriebliche Steuern Marketing Finanz- und Investitions- wirtschaft Personal- führung Buchführung und Bilanzierung Kosten- und Leistungs- rechnung Studienschwerpunkt 1Studienschwerpunkt 2 Wahlpflicht- modul Praktisches Studiensemester Wahlpflicht- modul Bachelorarbeit

10 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen im Überblick Allgemeine Pflichtmodule aus dem Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften Wirtschafts- und Allgemeinwissenschaften Fachspezifische Pflichtmodule aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften Wirtschafts- und Allgemeinwissenschaften Wahlpflicht- brücken- module Schwerpunktmodule Bio- und Umwelttechnologie, Energietechnik, Kunststofftechnik, Medizintechnik, Energieanlagen und Versorgungsmanagement; Internationales Management, Produkt Management Praktisches Studiensemester Bachelorarbeit

11 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Ansbach VWL Wirtschafts- sprache Kosten- und Leistungs- rechnung Produktions- planung und Logistik Finanz- und Investitions- wirtschaft Wirtschafts- privatrecht Integrierte Management- systeme WerkstofftechnikElektrotechnikMathematik Konstruktion Feinwerk- technik Informatik Studienschwerpunkt Kunstofftechnik Studienschwerpunkt Produkt Management Praktisches Studiensemester Wahlpflicht- modul Bachelorarbeit Marketing Oberflächen- technik Personal- führung und Arbeitsrecht Internet und Datenbanken Automatisierungs- und Energietechnik Verfahrens- & Umwelt- technik Fertigungs- technik Physik Buchführung und Bilanzierung Elektrotechnik Betriebs- wirtschafts- lehre Technisch- orientiertes Englisch

12 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Unsere Visitenkarte (1) junge und moderne Hochschule (1996 gegründet) anwendungsbezogenes und praxisorientiertes Studium attraktive und zukunftsweisende Studienangebote praxiserfahrene und kompetente Professoren und Dozenten qualifizierte und engagierte Mitarbeiter kurze Wege von den Studierenden zu den Hochschullehrern intensive Beratung und Betreuung kleine Studiengruppen

13 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Unsere Visitenkarte (2) moderne technische Ausstattung der Labore, Studios und zentralen Einrichtungen (Bibliothek und Hochschulrechenzentrum) Partnerschaften mit vielen Hochschulen in und außerhalb Europas Verbindung des Studiums mit neuen Formen lebensbegleitenden Lernens sehr gute Noten im CHE-Hochschulranking ranking.de und im bundesweiten Hochschulranking von UNIcheck.de ranking.dewww.unicheck.de

14 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Einrichtungen der Hochschule moderne Hörsäle und Seminarräume kundenorientierter Service (Studierendenservice, Allgemeine Studienberatung, International Office) hochleistungsfähiges Rechenzentrum und modernste Bibliothek virtuelles Fernsehstudio und digitales Tonstudio verschiedene Multimedia- und Produktionslabore, ausgestattet mit digitaler Präzisionstechnik und neuesten Software-Komponenten multimediales Sprachzentrum Mensa und komfortables Studentenwohnheim (130 Plätze in Einzel- und Doppelapartments) Neubauten: - Erweiterung der Bibliothek und Mensa - Neubau eines Hörsaal- und Bürogebäudes

15 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker ca Studierende (Stand: WS 2011/2012), davon ca. 90 Bildungsausländer/-innen aus 24 Ländern 57 Professorinnen und Professoren 141 Lehrbeauftragte (Fakultät WA: 86, Fakultät IW: 55) 112 Personen nichtwissenschaftliches Personal 4 Personen wissenschaftliches Personal Studierende und Hochschullehrer/innen

16 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Fakultäten und Studiengänge Fakultät Wirtschafts- und Allgemeinwissenschaften Betriebswirtschaft Bachelor of Arts (B.A.) Multimedia und KommunikationBachelor of Arts (B.A.) WirtschaftsinformatikBachelor of Arts (B.A.) RessortjournalismusBachelor of Arts (B.A.) WertschöpfungsmanagementBachelor of Arts (B.A.) (berufsbegleitend) Internationales Produkt- und Master of Arts (M.A.) Servicemanagement

17 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Fakultäten und Studiengänge Fakultät Ingenieurwissenschaften Energie- und Umweltsystemtechnik Bachelor of Engineering (B.Eng) Biomedizinische Technik Bachelor of Engineering (B.Eng) Industrielle Biotechnologie Bachelor of Science (B.Sc) Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Engineering (B.Eng) Energiemanagement und Master of Engineering (M.Eng.) Energietechnik

18 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Zulassungsverfahren an der Hochschule Ansbach An der Hochschule Ansbach ist nur eine Online- Bewerbung möglich! Bewerbungszeitraum für das Wintersemester: 2. Mai bis 15. Juli Eingang des Zulassungsantrags mit erforderlichen Unterlagen an der Hochschule Gesetzliche Ausschlussfrist Der Poststempel dieses Tages genügt nicht! Nachreichung von Unterlagen bis 27. Juli Gesetzliche Ausschlussfrist (s.o.)

19 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Zulassungsverfahren an der Hochschule Ansbach Vor Beginn der Online-Bewerbung Informationsblätter lesen! Fehler bei der Antragstellung gehen zu Ihren Lasten Zulässig ist nur ein formgerechter Antrag Bei der Online-Bewerbung unbedingt Ihre - Adresse angeben Bei Mehrfachbewerbungen für jeden Studiengang alle geforderten Unterlagen form- und fristgerecht einreichen auch amtlich beglaubigte Zeugnisse

20 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Zulassungsverfahren an der Hochschule Ansbach Zulassungs- und Ablehnungsbescheide: KW 32 (6.8. bis 10.8.); vorauss. mit der Post verschickt Frist für die Annahmeerklärung: Die Zulassung wird bei Nichtbeachtung dieser Frist unwirksam! Ablehnungsbescheid: automatische Teilnahmen am Nachrückverfahren Immatrikulation: i.d.R. Mitte September Studienbeginn: 1. Oktober

21 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Vergabe der Studienplätze … … in den Bachelorstudiengängen: Biomedizinische Technik Energie- und Umweltsystemtechnik Industrielle Biotechnologie Wirtschaftsingenieurwesen Nach Abzug der s.g. Vorabquoten 90 % Qualifikationsquote = Auswahl nach Durchschnittsnote 10 % Wartezeitquote = Auswahl nach Wartezeit

22 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Vergabe der Studienplätze … in den Bachelorstudiengängen: Betriebswirtschaft Multimedia und Kommunikation Ressortjournalismus Wirtschaftsinformatik Nach Abzug der s.g. Vorabquoten 25 % Qualifikationsquote = Auswahl nach Durchschnittsnote 65 % Hochschulauswahlverfahren 10 % Wartezeitquote = Auswahl nach Wartezeit

23 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Studienbeiträge Bachelor: 372 Studienbeitrag / Semester (Master: 500 ) + 42 Studentenwerkbeitrag / Semester = 414 pro Semester (Master: 542 ) Keine Studienbeitragspflicht im praktischen Studiensemester und Urlaubssemester Gesamtbeiträge nach 7 Semestern Regelstudienzeit: 2.526

24 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Studienbeiträge: Befreiung kinderreiche Familien (3 Geschwister) studierende Geschwister eigene Kinder unter 18 Jahren Schwerbehinderte und Schwerkranke besondere Leistungen (Auslandssemester, 10 % der besten Absolventen, Konvent) Härtefälle (keine finanziellen Gründe) -> Anträge und weitere Infos auf der Homepage!

25 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Verbesserung der Studienbedingungen Die Studienbeiträge verbleiben an der Hoch- schule und finanzieren z.B.: zusätzliche Lehraufträge Ausbau des Service der Bibliothek und des Rechenzentrums Literatur Exkursionen, Seminare, Gastvorträge zusätzliche EDV-Arbeitsplätze neueste Geräte und Software …

26 Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Studienfinanzierung Studienbeitragsdarlehen der KfW-Bank (kann an der Hochschule abgeschlossen werden) Studienkredite verschiedener Banken BAföG Stipendien Bildungsfonds Begabtenförderung -> Links und weitere Infos auf der Homepage


Herunterladen ppt "Studieninformationstag am 31. März 2012 Dr. Heidemarie Rammler, Diana Kurschat, Andreas Gutmann, Dieter Bößenecker Herzlich willkommen an der Hochschule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen