Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Cocktail-Datenbank Labor Datenbanken und Entscheidungssysteme.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Cocktail-Datenbank Labor Datenbanken und Entscheidungssysteme."—  Präsentation transkript:

1 Cocktail-Datenbank Labor Datenbanken und Entscheidungssysteme

2 Aufgaben (Seite 1 von 2) 1.TABELLEN a)Erstellen Sie aus den Cocktail-Rezepten eine Access-Datenbank. Beachten Sie dabei folgendes: Für die Cocktails, die Ingredienzien und die Glasformen sind separate Tabellen anzulegen. b)Verknüpfen Sie die Tabelle Cocktails mit der Tabelle Glasformen. Es soll eine mc-1 Beziehung erstellt werden. 2.ABFRAGEN a)Fragen Sie Ihre Datenbank nach den Cocktails ab, die in hohen Gläsern serviert werden. b)Fragen Sie die Datenbank nach auswählbaren Ingredienzien ab. c)Fragen Sie die Datenbank nach Cocktails mit einem bestimmten Alkoholgehalt ab. 3.FORMULARE Erstellen Sie Formulare zur Eingabe und zum Ändern von Cocktail-Rezepten.

3 Aufgaben (Seite 2 von 2) 4.BERICHTE 1.Erstellen Sie eine Cocktail-Karte für die Gäste. 2.Erstellen Sie das Rezeptbuch für den Bar-Keeper. 3.Erstellen Sie Einkaufszettel für einen Empfang (von jedem Cocktail sollen 20 Gläser herstellbar sein). Der Einkaufszettel soll auch die Anzahl der erforderlichen Gläser beinhalten (Annahme: von jedem Cocktail sind gleichzeitig 10 Gläser in Gebrauch). 5.SEITEN 1.Erstellen Sie ein Online-Handbuch für den Bar-Keeper, das für die Cocktails auch die entsprechende Glasform anzeigt. 2.Erstellen Sie eine Seite und eine neue Tabelle, die es ermöglicht Rezeptvorschläge von Gästen in einer neuen Tabelle zu speichern.

4 Cocktail-Rezepte (Seite 1 von 2)

5 Cocktail-Rezepte (Seite 2 von 2)

6 Ingredienzien

7 1. Tabellen

8 Informations-Struktur-Analyse Definition der Entity-Typen, Attribute, Beziehungstypen und Schlüssel Glasform (Glasform, Glas_Preis) Cocktail ( Name, Glasform, Preis) Ingredienzien ( Bezeichnung, Alkoholgehalt (%), Flascheninhalt (l)) Bestandteile (Name, Bezeichnung, Menge (cl)) Die Daten der Tabelle_Glasform und Tabelle_Cocktail werden von Hand eingetragen. In die Tabelle_Ingredienzien und Tabelle_Bestandteile können die Daten aus den Excel-Tabellen Ingredienzien.xls und Bestandteile.xls importiert werden.

9 Entity-Relationship-Diagramm CocktailIngredienzien mmc Glasform 1 mc Bestandteile mcm 11

10 Importieren von externen Daten

11 Importieren von Tabellen

12 2. Abfragen

13 Abfrage der Glasform: Entwurfsansicht

14 Abfrage der Glasform: Datenblattansicht

15 Abfrage der auswählbaren Ingredienzien: Entwurfsansicht

16 Abfrage der auswälhbaren Ingredienzien: Datenblattansicht

17 Abfrage der Datenbank nach Cocktails mit einem bestimmten Alkoholgehalt

18 Abfrage der Alkoholmengen in den Bestandteilen: Entwurfsansicht

19 Abfrage der Alkoholmengen in den Bestandteilen: Datenblattansicht

20 Abfrage des Alkoholgehalts: Entwurfsansicht

21 Abfrage des Alkoholgehalts: Datenblattansicht

22 3. Formulare

23 Formular zur Eingabe und zum Ändern von Cocktail-Rezepten In der Entwurfsansicht der Tabelle_Bestandteile wird über den Nachschlage-Assistent der Feldtyp von Name und Bezeichnung geändert, so dass die Felder direkt nachgeschlagen werden können.

24 4. Berichte

25 Bericht: Cocktailkarte In der Entwurfansicht der Tabelle_Cocktail wird das Attribut Preis hinzugefügt und es werden Werte in die Tabelle eingetragen, so dass jeder Cocktail einen Preis erhält.

26 Bericht: Rezeptbuch

27 Bericht: Einkaufszettel Mit Hilfe einer zweier Abfragen, der Kreuztabelle_Einkaufszettel und der Abfrage Einkaufszettel, kann die Anzahl der benötigten Flaschen ermittelt werden. (Aber es geht auch ohne Kreuztabelle) 1. Kreuztabelle_Einkaufszettel: Die Gesamtsummen aller Ingredienzien für je einen Cocktail jeder Sorte wird mit Hilfe einer Kreuztabelle ermittelt. In der Tabelle bilden die Ingredienzien die Zeilen und die Cocktails die Spalten. Die Menge einer einzelnen Ingredienz eines bestimmten Cocktails steht in dem entsprechenden Feldes als Wert. Diese Werte werden je Zeile summiert und bilden somit die Gesamtsumme einer Ingredienz für je einen Cocktail. 2. Einkaufszettel : Die Gesamtsummen aller Ingredienzien für je 20 Cocktails jeder Sorte in Litern werden berechnet. Diese Summen müssen durch die Flascheninhalte der entsprechenden Ingredienzien geteilt werden, damit die Anzahl der benötigten Flaschen ermittelt werden kann. Die Tabelle der Abfrage besteht aus vier Spalten: Bezeichnung der Ingredienzien, Gesamtsumme (von 20 Cocktails einer Sorte) in Litern, Flascheninhalt der Ingredienz, Anzahl der Flaschen.

28 Kreuztabelle zur Bestimmung der Gesamtmenge von Bestandteilen: Entwurfsansicht

29 Kreuztabelle zur Bestimmung der Gesamtmenge von Bestandteilen: Datenblattansicht

30 Abfrage Einkaufszettel : Entwurfsansicht

31 Abfrage Einkaufszettel : Datenblattansicht

32 Bericht: Einkaufszettel_Flaschen

33 Abfrage Einkaufsliste_Glaeser: Entwurfsansicht

34 Abfrage Einkaufsliste_Glaeser: Datenblattansicht

35 Bericht: Einkaufsliste_Glaeser

36 5. Seiten

37 Seite: Cocktailhandbuch

38 Seite: Neue_Cocktails


Herunterladen ppt "Cocktail-Datenbank Labor Datenbanken und Entscheidungssysteme."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen