Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Relationale Datenbankmodelle Ernst Rodlmayr. Was ist eine Datenbank? In einer Datenbank werden Daten … GESAMMELT (= gespeichert) GESAMMELT (= gespeichert)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Relationale Datenbankmodelle Ernst Rodlmayr. Was ist eine Datenbank? In einer Datenbank werden Daten … GESAMMELT (= gespeichert) GESAMMELT (= gespeichert)"—  Präsentation transkript:

1 Relationale Datenbankmodelle Ernst Rodlmayr

2 Was ist eine Datenbank? In einer Datenbank werden Daten … GESAMMELT (= gespeichert) GESAMMELT (= gespeichert) VERWALTET (geändert, gelöscht) und VERWALTET (geändert, gelöscht) und AUSGEWERTET (=> Informationen gewinnen) AUSGEWERTET (=> Informationen gewinnen) Datenbanken sind Systeme zur Speicherung großer Datenbestände mit dem Ziel einer optimalen Informationsgewinnung bei kurzen Zugriffszeiten.

3 Relationale Datenbank Aufteilung der Gesamtheit aller Daten Aufteilung der Gesamtheit aller Daten in mehrere Themenbereiche (z.B. Kunden, Produkte, …) in mehrere Themenbereiche (z.B. Kunden, Produkte, …) Jeder Themenbereich = eigene Tabelle (Relation) Jeder Themenbereich = eigene Tabelle (Relation) Tabellen sind miteinander verbunden (Beziehung) Tabellen sind miteinander verbunden (Beziehung)

4 Aufbau einer Datenbank Datenbank Tabelle 1Tabelle 2Tabelle 3 Tabellen Eine relationale Datenbank besteht aus mehreren Tabellen

5 Aufbau einer Datenbank Tabelle Kunden KdNrVornameNachname… Feldnamen (Überschriften) 1MichaelMayr 2EvaBerger … Tabellen bestehen aus Feldnamen (Überschriften) darunter befinden sich die Datensätze jede Zeile ist ein eigener Datensatz Ein Datensatz besteht aus mehreren Feldern (Spalten)

6 Vermeidung von Redundanz = Mehrfachspeicherung von Daten mehr Daten =>mehr Platz => höhere Kosten mehr Daten =>mehr Platz => höhere Kosten Daten werden unbrauchbar! (Bsp Bibliothek) Daten werden unbrauchbar! (Bsp Bibliothek)

7 Schlüsselfelder jede Tabelle (Relation) braucht ein Schlüsselfeld jede Tabelle (Relation) braucht ein Schlüsselfeld Es handelt sich um ein eindeutiges Kriterium einer Tabelle (z.B. Kundennummer) Es handelt sich um ein eindeutiges Kriterium einer Tabelle (z.B. Kundennummer) Tabellen werden über das Schlüsselfeld verknüpft Tabellen werden über das Schlüsselfeld verknüpft Hinweis: Access bezeichnet das Hauptschlüsselfeld als Primärschlüssel. Eine Tabelle kann in manchen Fällen auch ein zweites Schlüsselfeld besitzen. Dieses wird dann mit Sekundärschlüssel bezeichnet.

8 Aufbau einer Datenbank Relationales Modell Aufbau?: was steht zur Verfügung? Aufbau?: was steht zur Verfügung? Stammdaten: ändern sich norm. nicht Stammdaten: ändern sich norm. nicht Bewegungsdaten: ändern sich mit der Zeit Bewegungsdaten: ändern sich mit der Zeit

9 Aufbau einer Datenbank Schritte Stammdaten anlegen Stammdaten anlegen Tagesgeschäft überlegen (=Bewegungdaten) Tagesgeschäft überlegen (=Bewegungdaten)

10 Normalformen 1. Entfernung von Wiederholungsgruppen 2. Entfernen von Attributen, die nur von einem Teil des Kombinationsschlüssels abhängig sind 3. Felder, die nicht Teil des Schlüssels sind dürfen nebeneinander nicht abhängig sein


Herunterladen ppt "Relationale Datenbankmodelle Ernst Rodlmayr. Was ist eine Datenbank? In einer Datenbank werden Daten … GESAMMELT (= gespeichert) GESAMMELT (= gespeichert)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen