Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Elternbeiratssitzung 11. 10. 2010. Schulgesetz, § 57 Elternbeirat (1) Vertretung der Eltern der Schüler das Interesse und Verantwortung der Eltern für.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Elternbeiratssitzung 11. 10. 2010. Schulgesetz, § 57 Elternbeirat (1) Vertretung der Eltern der Schüler das Interesse und Verantwortung der Eltern für."—  Präsentation transkript:

1 Elternbeiratssitzung

2 Schulgesetz, § 57 Elternbeirat (1) Vertretung der Eltern der Schüler das Interesse und Verantwortung der Eltern für die Aufgaben der Erziehung zu wahren und zu pflegen für die Elternschaft Gelegenheit zu Information, Aussprache, Wünsche, Anregungen und Vorschläge Mitarbeit an der Verbesserung der inneren und äußeren Schulverhältnisse Stärken des Verständnisses der Öffentlichkeit für die Erziehungs- und Bildungsarbeit der Schule insbesondere…. (Punkte 1-7)

3 (2) Der Schulleiter unterrichtet den Elternbeirat über seine Rechte und Pflichten sowie alle Angelegenheiten, die für die Schule von allgemeiner Bedeutung sind, und erteilt die notwendigen Auskünfte. Der Elternbeirat soll gehört werden, bevor der Schulleiter Maßnahmen trifft, die für das Schulleben von allgemeiner Bedeutung sind.

4 (3) Die Eltern der Schüler einer Klasse wählen aus ihrer Mitte einen Klassenelternvertreter und dessen Stellvertreter. Die Klassenelternvertreter und ihre Stellvertreter bilden den Elternbeirat der Schule. (4) Der Elternbeirat wählt aus seiner Mitte den Vorsitzenden und dessen Stellvertreter. Er gibt sich eine Geschäftsordnung.

5 Einige Daten der Schule (1011, 993, 995) Schüler/innen -41 (39, 38, 37) Klassen -27 Klassenzimmer -Schnitt 25,3 (25,9; 26,1; 26,8) Schüler pro Klasse -Klassen von 19 (10a) – 33 (7b, 7d, 8a) Schülern -140 Anmeldung in Klasse 5 (5! Klassen) -92 Lehrkräfte (Praktikanten, Referendare eingeschlossen)

6 Herkunftsorte der Schüler/innen Neuenbürg23 % Birkenfeld23 % Keltern14 % Straubenhardt38 % Rest 2 %

7 G 8 – G 9 -In diesem Schuljahr gemeinsame Kursstufe -Ehemals 10 (G8) und 11 (G9) gemeinsam in der Jahrgangstufe 12 (204 Schüler – 10 Klassen) – Abitur Jgst. 13 letzter getrennt geführter G9 – Jahrgang (96 Schüler – 5 Klassen ) – Abitur 2011

8 Personelle Veränderungen Abgänge zum Schuljahresende 2009/10 Pensionierungen: Frau Nava-Rosenberg (D, F), Herr Pelz (M, Ph) Todesfall: Herr Schlasza (D, G, Gk) Versetzungen: Frau Hammer-Wilmes (D, E) nach Pforzheim, Frau Tonn (L, evRel) nach Karlsruhe Referendare (Lehrer in Ausbildung): Frau Eckel, Frau Köppel, Frau Steinberger Ende der Verträge von Frau Wittig (Realschullehrerin) nach Rastatt, Frau Bertsch (ev. Rel)

9 Zugänge für das Schuljahr 2010/11 Versetzungen/Neueinstellungen: Frau Frick (Mu, E), Frau Hoffmann (D, E), Herr Klinger (evRel, D, G), Frau Pfaff (D, Sp), Herr Sinz (Gk, kRel), Herr Völker (D, Gg, G) Angestellte: Frau Trick (evRel), Herr Hilke (evRel), Frau Kugler (Bk, NwT, Seminarkurs) Abordnung: Herr Engelhorn (Gk) Rückkehrer: Frau Mayer (E, Sp)

10 Zugänge für das Schuljahr 2010/11 Referendare im 2. Ausbildungsabschnitt: Herr Eisenbeis (kRel, G), Frau Lukassen (D, Gk, F), Herr Reitz (M, Inf), Frau Schindler (Gk, E), Frau Sohns (D, Eth/Phil) Praktikant/innen: Frau Ochner (D, E), Frau Roth (D, G) Referendare im 1. Ausbildungsabschnitt: ca. 6 – 10 Lehrkräfte (ab Februar 2011)

11 Personalprobleme zu Beginn des Schuljahres 20010/11 Mangelfächer (Gk, evRel) nur durch Abordnungen bzw. Angestelltenverträge Pflichtunterricht komplett versorgt Reichhaltiges AG – Angebot Allerdings Bugwelle ca. 40 Unterrichtsstunden (entspricht ca. 80 Überstunden)

12 Arbeitsgemeinschaften 2009/10 Mathematik, Informatik, Astronomie Schach Latein, Englisch, Spanisch Theater Bigband, Rock, Chor Garten LRS Jugend forscht Streitschlichter Jugend trainiert für Olympia, Badminton, Basketball, Tanz Filme Erste-Hilfe-AG

13 Hausaufgabenbetreuung Montag – Freitag jeweils 7. und 8. Std. Kostenlos Keine Nachhilfe Gegenwärtig 43 Schüler/innen

14 Stundenmodell seit 2009/10 StundeZeit 107:50 – 08:35 208:40 – 09:25 Pause09:25 – 09:35 309:35 – 10:20 410:20 – 11:05 Pause11:05 – 11:25 511:25 – 12:10 612:15 – 13:00 713:05 – 13:50 813:50 – 14:35 914:40 – 15: :25 – 16: :10 – 16:55

15 Abitur 2010 Prüfungsvorsitz: OStD Frau Ziegler, Baden-Baden, Durchschnitt 2,2 Alle 103 Schüler/innen haben bestanden 32 von 103 Abiturienten Schnitt besser als 2,0 zwei Mal Traumnote 1,0: Vanessa Gall, Heike Böhler Zahlreiche weitere Preise (Fachpreise) Preise für soziales Engagement und Hilfsbereitschaft (Stadt Neuenbürg und Freundeskreis): Fabian Weiler, Alessandro Vetrano, Dorothea Gentner, Steffen Schmid, Anna-Lena Weckesser, Patrick Obrecht, Adrian Weber

16 Besonderheiten im letzten Schuljahr Weiterarbeit an der Schulentwicklung (Zielvereinbarungen aus der Evaluation, Pädagogischer Tag): Sozialcurriculum – Lehrplan für soziales Miteinander Rahmenbedingungen für GFS Schulvertrag Schulfest am Ende des Schuljahres (Thema: Leitbild) Projekt: Kletter- (Boulder-) Wand ca Euro


Herunterladen ppt "Elternbeiratssitzung 11. 10. 2010. Schulgesetz, § 57 Elternbeirat (1) Vertretung der Eltern der Schüler das Interesse und Verantwortung der Eltern für."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen