Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS."—  Präsentation transkript:

1 Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE

2 Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t Saale-Eiszeit vor Jahren GLETSCHER ABSCHMELZENDER GLETSCHER HAUPTSAMMELRINNE ABFLUSS ZUR NORDSEE SCHMELZWASSER GRUNDMORÄNE SCHMELZWASSER GLETSCHERTOR

3 Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t Ende der Weichsel–Eiszeit ca Jahre v. Chr. + 2 ABFLUSSRINNEN Elbe-Urstromtal GRUNDMORÄNE DER SAALE - EISZEIT m + 0 +

4 Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t Sedimentation durch geringere Schmelzwassermengen ca Jahre v. Chr. ABGELAGERTE FLUSS-SANDE TUNDRA

5 Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t AUWALD Entstehung der Elbmarsch bei Hamburg um Christi Geburt Beginn von Ebbe und Flut MISCHWALD DÜNE BILLE SCHLICK ELBE ÜBERFLUTUNGSGEBIET FLACHMOOR

6 Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t Besiedlung von Geest und Marsch ab 1200 n. Chr. Felder Siedlung Flachmoor Düne Wurt Bruch- wald ElbeBille Deich WieseDeich Elbe Deich Besiedelung von Geest und Marsch bei Hamburg ab n. Chr.

7 Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t Quelle: Gillandt, Grimmel & Martens 1983 Göhrde- Drawehn GeestNiederterasse, z.T. mit Flugsand oder Niedermoortorf AueNt.AueGeest- Insel Nt. Jeetzel-Niederung Seege-NiederungElbe 0 m NN W W m NN Geomorphologisches Profil durch den Kreis Lüchow-Dannenberg Aue km 50-fach überhöht

8 Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t Quelle: E. Grimmel 1979 SW NE fach überhöht Kilometer Gorlebener Forst Höhbeck Laascher See Löcknitz Elbe Dammrower Dünen Geomorphologisches Profil durch das Elbetal am Höhbeck (Landkreis Lüchow-Dannenberg Forst

9 Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t Bodennahe Mitteltemperaturen auf der Nordhalbkugel in den letzten Jahre Temperatur (°C) Ende der letzten Kaltzeit Jahrtausende vor heute Kleine Eiszeit Völkerwanderungs- Pessimismus Römisches Klima-Optimum Mittelalterliche Wärmeperiode Klima-Optima des Holozän Quelle: Dansgaard et al 1969 und Schönwiese 1995, verändert

10 Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t textLotse - Dr. Michael Struck Übersetzungen Konzept & Text Projektmanagement © 2004


Herunterladen ppt "Quelle: G. Miehlich Institut für Bodenkunde Universität Hamburg ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS A ELBT LAUE Lotse t e x t ENTSTEHUNG DES ELBE~URSTROM~TALS."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen