Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PD Dr. med. Dr. phil. Astrid Müller Klinik für Psychosomatik & Psychotherapie München, 27.06.2013 PATHOLOGISCHES KAUFEN.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PD Dr. med. Dr. phil. Astrid Müller Klinik für Psychosomatik & Psychotherapie München, 27.06.2013 PATHOLOGISCHES KAUFEN."—  Präsentation transkript:

1 PD Dr. med. Dr. phil. Astrid Müller Klinik für Psychosomatik & Psychotherapie München, PATHOLOGISCHES KAUFEN

2 Oniomanie …die krankhafte Kauflust, die den Kranken veranlasst, sobald sich ihm dazu Gelegenheit bietet, ohne jedes wirkliche Bedürfnis in großen Mengen einzukaufen, Hunderte von Halsbinden oder Handschuhen, Dutzende von Anzügen, Hüten, Überröcken, Schmucksachen, Spazierstöcken, Uhren. In einzelnen Fällen verbindet sich damit der Trieb, allen möglichen Personen Geschenke zu machen... Kraepelin E (1909) Psychiatrie. Ein Lehrbuch für Studierende und Ärzte. Johann Ambrosius Barth, Leipzig, S

3 Entgleister, bedarfsunabh ä ngiger, nicht-zweckgebundener, unkontrollierbarer Warenkonsum Finanzielle, soziale, berufliche Probleme Beschaffungsdelinquenz Leidensdruck Keine Manie McElroy et al. J Clin Psychiatry 1994

4 Ist zu viel kaufen krank? Impulsive Buying Compulsive Buying Kaufsucht Pathologisches Kaufen

5 Prävalenz

6 Häufigkeit in klinischen Stichproben (SKID) Stationäre Psychiatriepatienten USA, n=204: 9% (Grant et al. Am J Psychiatry 2005;162: ) D, n=234: 6% (Müller et al. Psychiatry Res 2011;188: )

7 JahrFrage- bogen N Alte BLNeue BL 1990 a SKSK b SKSK c CBS-G Geschätzte Punktprävalenz in der Bevölkerung [%] a Scherhorn et al. J Consum Policy 1990; b Neuner et al. J Econ Psychol 2005; c Müller et al. Psychiatry Res 2010

8 Je jünger desto kaufsüchtiger Scherhorn et al. J Consum Policy 1990; Neuner et al. J Econ Psychol 2005; Koran et al. Am J Psychiatry 2005; Müller et al. Psychiatry Res 2010

9 Psychische Komorbidität

10 Black et al. Am J Psychiatry 1998; Christenson et al. J Clin Psychiatry 1994; Schlosser et al. Gen Hosp Psychiatry 1994; Frost et al. J Anxiety Disord 2009; Müller et al. Psychother Psychosom Med Psychol 2009; Behav Res Ther 2007; Psychiatry Res 2010 Psychische Komorbidität Depressionen Angststörungen Binge-Eating-Störung zwanghaftes Horten PS

11 Ätiologie

12 Welche Variablen spielen eine Rolle? Alter Geschlecht Persönlichkeit/Temperament impulsiv zwanghaft narzistisch (dissozial) Psychische Komorbidität Depression Angst zw. Horten Konsumorientierung Materielle Einstellungen Preisorientierung Markenbindung Geldmanagement Umwelt Marketing Stimuli Bezahlmodi Warenangebot Warenverfügbarkeit

13 Therapie

14 Psychotherapie: KVT

15 Psychotherapie: KVT-Studien 1.Fargo, USA ( 1.Fargo, USA (Mitchell, Burgard, Faber, Crosby & de Zwaan, Behav Res Ther 2006) 2.Erlangen, D ( 2.Erlangen, D (Müller, Mueller, Silbermann, Reinecker, Bleich, Mitchell & de Zwaan, J Clin Psychiatry 2008) 3.Fargo & Minneapolis, USA ( 3.Fargo & Minneapolis, USA (Müller, Arikian, de Zwaan & Mitchell, Clin Psychol Psychother 2013)

16 Setting -Gruppentherapie -6-8 Patientinnen pro Gruppe -ambulant -12 wöchentliche Termine -jeweils 90 Minuten

17 Therapieziel Kaufabstinenz Angemessenes Kaufverhalten

18 Aufbau/Stärken von Änderungsmotivation Umgang mit internalen und externalen Kauftriggern Stimuluskontrolle Alternativverhalten kognitive Umstrukturierung Expositionsübungen Reflexion und Veränderung von irrationalen (Waren)Konsummustern, kaufbezogenen Bagatellisierungen und Rationalisierungen, Selbstkonzept und materiellen Einstellungen sowie antisozialen Persönlichkeitszügen Selbstbeobachtung und Verhaltensanalysen Motivierende Gesprächsführung Müller et al. (2008). Deutscher Ärzte-Verlag, Köln; Mitchell (2011). Routledge, Taylor & Francis Group, New York


Herunterladen ppt "PD Dr. med. Dr. phil. Astrid Müller Klinik für Psychosomatik & Psychotherapie München, 27.06.2013 PATHOLOGISCHES KAUFEN."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen