Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Umfairteilen! Geld ist genug da! www.wipo.verdi.de Juli 2013 ver.di Bundesvorstand Bereich Wirtschaftspolitik – Ralf Krämer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Umfairteilen! Geld ist genug da! www.wipo.verdi.de Juli 2013 ver.di Bundesvorstand Bereich Wirtschaftspolitik – Ralf Krämer."—  Präsentation transkript:

1 Umfairteilen! Geld ist genug da! Juli 2013 ver.di Bundesvorstand Bereich Wirtschaftspolitik – Ralf Krämer

2

3

4

5

6 ver.di: Konzept Steuergerechtigkeit Millionärsabgabe (zehn Jahre lang jährlich)30 Mrd. Vermögenssteuer (dauerhaft)20 Mrd. höhere Steuern auf Kapitalerträge und hohe Einkommen, geringere auf niedrige Einkommen+- Mrd. höhere Steuer auf große Erbschaften 6 Mrd. mehr Steuern von finanzstarken Unternehmen34 Mrd. Finanztransaktionssteuer10 Mrd. besserer Steuervollzug, Steuerbetrug bekämpfen12 Mrd Insgesamt Mehreinnahmen jährlich 110 Mrd.

7 Wiedereinführung der dauerhaften Vermögensteuer Die Vermögensteuer beträgt ein Prozent, bei Körperschaften die Hälfte Aktuelle Werte als Bemessungsgrundlage Freibetrag von 1 Million Euro pro Person, Euro je Kind Weniger als das reichste eine Prozent der Bevölkerung betroffen Einnahmen: 20 Milliarden Euro jährlich

8

9 Erhebung einer einmaligen Vermögensabgabe Zehn Prozent Abgabe mit Freibetrag von 1 Million Euro je Person, Euro je Kind 20 Prozent oberhalb 10 Millionen, 30 Prozent oberhalb 100 Millionen Euro Zahlbar in zehn jährlichen Raten Gesamteinnahmen etwa 300 Milliarden Euro Weniger als das reichste eine Prozent der Bevölkerung betroffen

10

11

12

13

14

15

16

17 Kernbotschaften Fair teilen / Geld ist genug da 1. Die Schulden des Staates sind die Vermögen der Privaten/der Reichen. 2. Zunehmender öffentlichen Armut steht weit größerer und wachsender privater Reichtum gegenüber. 3. Die Armen werden ärmer, die Reichen immer reicher, der Reichtum ist extrem konzentriert. 4. Die Staatsschulden explodierten durch Krise und Bankenrettung, nicht wegen öffentlicher Verschwendung. 5. Vorher waren Steuersenkungen der Grund für zunehmende Verschuldung, nicht übermäßige Ausgaben/zu viel Sozialstaat. 6. Sparen bedeutet in Wirklichkeit Kürzen/Streichen, in Deutschland und in Europa. Das ist nicht nur ungerecht und antisozial, sondern verschärft auch die Krisen. 7. Besonders wir in Deutschland haben nicht über, sondern unter unseren Verhältnissen gelebt: zu niedrige Löhne durch Arbeitsmarktreformen, sowie Abbau des Sozialstaats. 8. Gerecht geht anders: Umfairteilen von oben nach unten, in die Zukunft investieren! 9. Gerecht geht: durch gerechte Steuern, Millionärsabgabe und Vermögensteuer usw.


Herunterladen ppt "Umfairteilen! Geld ist genug da! www.wipo.verdi.de Juli 2013 ver.di Bundesvorstand Bereich Wirtschaftspolitik – Ralf Krämer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen