Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fakultät III (Umwelt + Technik) 1/9 Folie 1 / 16 RFID - Die Akte antwortet - von der passiven zur aktiven Kennzeichnung - Prof. Dr. Hinrich E. G. Bonin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fakultät III (Umwelt + Technik) 1/9 Folie 1 / 16 RFID - Die Akte antwortet - von der passiven zur aktiven Kennzeichnung - Prof. Dr. Hinrich E. G. Bonin."—  Präsentation transkript:

1 Fakultät III (Umwelt + Technik) 1/9 Folie 1 / 16 RFID - Die Akte antwortet - von der passiven zur aktiven Kennzeichnung - Prof. Dr. Hinrich E. G. Bonin WI / Informatik-Labor RFID-Die Akte antwortet

2 Fakultät III (Umwelt + Technik) 2/9 Übersicht Skizze RFID-Systeme - Funktionsweise - Entwicklung Skizze Aktenbearbeitung - Beispielprojekt TranspoFil - Erfahrungen Fazit: RFID – mehr als funkender Barcode I-LAB Folie 2 / 16 RFID-Die Akte antwortet

3 Fakultät III (Umwelt + Technik) 3/9 Skizze RFID-Systeme Kombination drahtloser Funktechniken und Mikrorechner Einfluß Intelligenter Objekte auch auf Verwaltungsbereiche Einsatz von RFID - Registrierung - Lagerung - Überwachung - Transport Pulkerfassung I-LAB Folie 3 / 16 RFID-Die Akte antwortet

4 Fakultät III (Umwelt + Technik) 4/9 Typisches RFID-System I-LAB Folie 4 / 16 RFID-Die Akte antwortet

5 Fakultät III (Umwelt + Technik) 5/9 Funktionsweise Eigenschaften von RFID-Systemen - Kontaktloser Datentransfer - Senden auf Abruf (on call) - Elektronische Identifikation Komponenten - Transponder (Tag) - Erfassungsgerät (Lesegerät) I-LAB Folie 5 / 16 RFID-Die Akte antwortet

6 Fakultät III (Umwelt + Technik) 6/9 Entwicklung Vorläufer: Elektronische Warensicherungssysteme (1960) Identifizierung von Tieren (1970) Einsatz im Verkehrswesen - Mautsysteme (1980) Zugangskontrolle Bargeldloser Geldverkehr - Skipässe - Tankkarten - u. v. a. Preisverfall / Rentabilität der RFID-Systeme noch fehlen marktdominierende Industriestandards RFID ist zu einer Massentechnologie gereift I-LAB Folie 6 / 16 RFID-Die Akte antwortet

7 Fakultät III (Umwelt + Technik) 7/9 Speicher und Funktionalität I-LAB Folie 7 / 16 RFID-Die Akte antwortet

8 Fakultät III (Umwelt + Technik) 8/9 Risiken - Angriffsarten Problem: Verbindung von Träger und Transponder - Austauschbarkeit - Manipulation des Lesegerätes - Unerlaubtes Auslesen / Ab- und Mithören I-LAB Folie 8 / 16 RFID-Die Akte antwortet

9 Fakultät III (Umwelt + Technik) 9/9 Skizze Aktenbearbeitung Verknüpfung von papierbezogener Akte mit elektronischem Äquivalent (Dateien) - Zuordnungsproblematik - Ziel: Papierarmes / papierloses Büro Der Aktenberg wächst trotzdem - Bessere Haltbarkeit von Papier - Papier ist ohne Hilfsmittel lesbar Verbesserungen im Kontext Akte basieren auf - realen Objekten (papierbezogenen Dokumenten) - virtuellen Objekten (Dateien) I-LAB Folie 9 / 16 RFID-Die Akte antwortet

10 Fakultät III (Umwelt + Technik) 10/9 Aktenbearbeitung - Verknüpfung mit Dateien I-LAB Folie 10 / 16 RFID-Die Akte antwortet

11 Fakultät III (Umwelt + Technik) 11/9 Beispielprojekt Transponder & Files (TranspoFil) - RFID-Technologie zur Identifizierung von Dokumenten - Nachweis über Bearbeitungsvorgänge im Transponder - Transponder-Eigenschaften SmartLabel ISO Bit Seriennummer 896 Bit Nutzspeicher - Objektorientierte Software (Java) - Anzeige in Tray-Leiste von Windows I-LAB Folie 11 / 16 RFID-Die Akte antwortet

12 Fakultät III (Umwelt + Technik) 12/9 Beispielprojekt - Verknüpfung von Transponder und elektronischen Dokumenten Dem Dokument wird eine TransponderID und ein Log- Eintrag hinzugefügt - Speicherung der Log-Einträge in Stichwörterfeld in NTFS-Dateistruktur - Lesegerät sendet in konfiguriertem Zeitabstand Impulse zwecks Transpondererkennung - Log-Einträge können sich auf Transponder und Datei befinden I-LAB Folie 12 / 16 RFID-Die Akte antwortet

13 Fakultät III (Umwelt + Technik) 13/9 Erfahrungen Im Kontext mit MS-Office mit relativ geringem Aufwand realisierbar Offene Fragen - Datenschutz - ggf. angepasste Arbeitsanweisungen (z. B. Transponder durch Akten abgeschirmt) I-LAB Folie 13 / 16 RFID-Die Akte antwortet

14 Fakultät III (Umwelt + Technik) 14/9 Zusammenfassung Verdrängung bewährter Techniken Eroberung neuer Einsatzfelder RFID – mehr als funkender Barcode - Verknüpft reale Objekte mit virtuellen Äquivalenten - Reales Objekt kann über sich selbst Auskunft geben - Die Datenbank ist nicht mehr die alleinige Informationsquelle Die Akte antwortet I-LAB Folie 14 / 16 RFID-Die Akte antwortet

15 Fakultät III (Umwelt + Technik) 15/9 Quellen I-LAB Folie 15 / 16 RFID-Die Akte antwortet

16 Fakultät III (Umwelt + Technik) 16/9 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! I-LAB Folie 16 / 16 RFID-Die Akte antwortet


Herunterladen ppt "Fakultät III (Umwelt + Technik) 1/9 Folie 1 / 16 RFID - Die Akte antwortet - von der passiven zur aktiven Kennzeichnung - Prof. Dr. Hinrich E. G. Bonin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen