Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer 1 Praktischer Einsatz der GOMS- Modellierung anhand eines Benutzerverwaltungssystems 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer 1 Praktischer Einsatz der GOMS- Modellierung anhand eines Benutzerverwaltungssystems 1."—  Präsentation transkript:

1 Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer 1 Praktischer Einsatz der GOMS- Modellierung anhand eines Benutzerverwaltungssystems 1. Prüfer:Prof. Dr. Gerd Szwillus 2. Prüfer:Prof. Dr. Wilhelm Schäfer

2 Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer2 Inhalt 1. Einführung 2. Der SAP-User-Manager 3. Szenarien 4. GOMS & Key-Stroke-Modell 5. Benutzertest 6. Fazit

3 Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer3 Einführung Sind Ergonomie und Benutzungsfreundlichkeit überhaupt wichtig? Lässt sich die Gebrauchstauglichkeit interaktiver Software messen? Sind diese Messungen auch aussagekräftig? Ist ein Benutzertest oder die formale Evaluierung besser?

4 Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer4 SAP-User-Manager Aufgabe & Funktionsweise Einfache Benutzerverwaltung von verschiedenen SAP-Systemen der Siemens AG Verbesserung der Standardmaske nach Usability-Aspekten Konsistenz geschlossene Dialoge Fehlervermeidung & einfaches Umgehen mit Fehlern Umkehr von Aktionen Reduzierung der Gedächtnisbelastung Ist der Assistent nun wirklich besser?

5 Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer5 Szenarien für Benutzertests Jede Testperson muss mit eigenen Daten einen neuen SapBenutzer anlegen Best-Case-Szenarien Organisationseinheit bekannt Real-Case-Szenarien Organisationseinheit unbekannt Kostenstelle bekannt

6 Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer6 GOMS / Key-Stroke-Modell formal-analytischen Messansatz Goals, Operators, Methods and Selection Rules = Ziele, Operatoren, Methoden und Auswahlregeln Tasteneingaben (Keying), Zeigen (Pointing), Rückkehr (Homing), Denken (Mental Preparing) und Warten (Responding) Präsentation der GOMS-Modelle

7 Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer7 Benutzertests dienen der Überprüfung der GOMS-Modelle deduktiver benutzungsorientierte Benchmarktests Durchführung … mit Endanwender … in ähnlicher Arbeitsumgebung … durch loggen aller Maus- und Tastatureingaben … durch Notierung von Auffälligkeiten … mittels Fragebogen

8 Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer8 Auswertung der Fragebögen Erkenntnis des Testleiters Fragebögen wurden nicht genau gelesen Erkenntnisse aus den Fragebögen Willkommensmaske wurde als störend empfunden Eingabe der Stammdaten sehr hilfreich Aufteilung in Teilschritte wurde positiv aufgenommen Mehrheit wollte in Zukunft Assistenten verwenden

9 Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer9 Log-Files Assistent (Original)

10 Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer10 Log-Files Assistent (bearbeitet)

11 Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer11 Fazit Erkenntnis Assistent ist der bessere Dialog Problem Mental Preparing von GOMS Vorschlag: Einführung von komplexitätsabhängigen Nachdenkzeiten Fragen Reichen GOMS-Modelle zum Testen der Effizienz? Reichen Benutzertests zum Testen der Effizienz? Resultat Kombination von GOMS & Benutzertests erfolgsversprechend


Herunterladen ppt "Universität Paderborn / Fakultät für Informatik - Steffen Sommer 1 Praktischer Einsatz der GOMS- Modellierung anhand eines Benutzerverwaltungssystems 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen