Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

11.11.2013 www.es.tu-darmstadt.de Fachgebiet Echtzeitsysteme 1 Entwicklung eines Software-Leitstands zur Einhaltung von Modellierungsrichtlinien Elodie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "11.11.2013 www.es.tu-darmstadt.de Fachgebiet Echtzeitsysteme 1 Entwicklung eines Software-Leitstands zur Einhaltung von Modellierungsrichtlinien Elodie."—  Präsentation transkript:

1 Fachgebiet Echtzeitsysteme 1 Entwicklung eines Software-Leitstands zur Einhaltung von Modellierungsrichtlinien Elodie Legros, Tobias Rötschke, Andy Schürr Fachgebiet Echtzeitsysteme Technische Universität Darmstadt

2 Fachgebiet Echtzeitsysteme 2 Einleitung Software-Leitstand = zum Sammeln und Visualisierung von verschiedenen Informationsarten über ein Software-System (z.B. Metriken eines Programms) Modellierungsrichtlinien: zur Korrektheit und Übereinstimmung der Modelle Um Probleme bei der Übersetzung zu verhindern Vereinfacht die Teamarbeit (Lesbarkeit, gemeinsame Muster, usw.) Kriterien zur Trendanalyse Modell Modellierungsrichtlinien: - Verbotene Modellierungselemente - Orientierung der Vererbungspfeile - Zu verwendende Muster …………

3 Fachgebiet Echtzeitsysteme 3 Spezifikationsansätze Verschiedene Lösungen zur Spezifizierung von Modellierungsrichtlinien: - Graphtransformationen SDM graphisch, Identifikation verbotener Muster und Reparatur von Verstößen - Object Contraint Language OCL logische Bedingungen - Reguläre Ausdrücke Format von Zeichenketten, Überprüfung von Namenskonventionen Software-Leitstand OCL SDM Reguläre Ausdrücke Modellierungs- Richtlinien Graphtransformation

4 Fachgebiet Echtzeitsysteme 4 Klassifizierung von Richtlinien Klassifizierung der Modellierungsrichtlinien für eine effizientere Implementierung des Software-Leitstandes Klassifizierungskriterium Bedeutung Wichtigkeit gibt an, wie schwerwiegend die Auswirkungen von Verletzungen sind. Dringlichkeit Um den zeitlichen Ablauf von Korrekturmaßnahmen zu planen Zeitpunkt der Überprüfung - inkrementell während der Bearbeitung des Modells - auf Anfrage des Entwicklers. - während der Übersetzung - während des Eincheckens in ein gemeinsames Repository - regelmäßig eine globale Überprüfung in Stapelverarbeitung wann die Modellierungsrichtlinie überprüft wird Aktion: - Regelverletzung verhindern - Regelverletzung (ggf. mit Prioritäten) reparieren - Regelverletzung anzeigen - Aktion(z.B. Einchecken) blockieren Reaktion auf einer Regelverletzung

5 Fachgebiet Echtzeitsysteme 5 Softwareleitstand integriert mit Versionsmanagement Anzahl der RegelverstößeAktueller Zustand des Modells Regressionsanalyse = Trendanalyse: = Wiederholung von Richtlinienüberprüfungen nach Änderungen und Abgleich mit Ergebnissen vorgehender Überprüfungen (bereits quittierte Warnungen werden nicht nochmal angezeigt, … ) Version 1.0 α Verstöße Version 1.2 γ Verstöße Version 2.0 δ Verstöße Version 1.1 β Verstöße Version x.y ε Verstöße Trendanalyse Modell - Version 1.2Modell - Version 1.1 x Regelverletzungeny Regelverletzungen Modellierungs- Richtlinien Modellierungs- Richtlinien Analyse Überprüfung


Herunterladen ppt "11.11.2013 www.es.tu-darmstadt.de Fachgebiet Echtzeitsysteme 1 Entwicklung eines Software-Leitstands zur Einhaltung von Modellierungsrichtlinien Elodie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen