Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gemeinde Adelberg Allgemeine Finanzsituation Bürgerversammlung 14.05.2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gemeinde Adelberg Allgemeine Finanzsituation Bürgerversammlung 14.05.2011."—  Präsentation transkript:

1 Gemeinde Adelberg Allgemeine Finanzsituation Bürgerversammlung 14.05.2011

2 Gemeinde Adelberg Kernhaushalt Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung Eigenbetrieb Wasserversorgung Eigenbetrieb Sport- und Erholungszentrum Betriebszweig Allgemeiner Kurbetrieb Betriebszweig Kloster 5/20 Betriebszweig Wellenbad Sauna Camping Klosterpark Adelberg GmbH

3 Gemeinde Adelberg Einnahmen Verwaltungshaushalt SteuereinnahmenSteuereinnahmen überdurchschnittlich - überdurchschnittlich hoch - extreme Schwankungen Finanzzuweisungen - untergeordnete Bedeutung

4 Gemeinde Adelberg

5

6 Ausgaben Verwaltungshaushalt Personal- und Sachausgaben, Zinsen UmlagezahlungenUmlagezahlungen aus Steuereinnahmen Abzuführen an Bund, Land und Kreis - teils im gleichen Jahr - teils 2 Jahre später

7 Gemeinde Adelberg Wie viel bleibt von der Gewerbesteuer übrig? von der Gewerbesteuer 2011 verbleiben nur ca. 26 % (vereinfachte Modellberechung des Gemeindetags mit Gesamtauswirkung im 5-Jahreszeitraum)

8 Gemeinde Adelberg laufende Einnahmen Verwaltungshaushalt - laufende Ausgaben Verwaltungshaushalt = Investitionsrate - Kredittilgung Nettoinvestitionsrate * = Nettoinvestitionsrate * * * frei verfügbar für – Investitionen, Vermögenserwerb – Rücklagen – Kapitalzuführung Eigenbetrieb Vorrang von Pflichtaufgaben vor freiwilligen Aufgaben

9 Gemeinde Adelberg

10 Negative Investitionsrate Haushalt nicht ausgeglichen nicht genehmigungsfähig Ausnahme: wenn Ersatzdeckungsmittel vorhanden - Rücklagen - Vermögenswerte (z.B. Bauplätze) wichtig: Rücklagen vorhalten

11 Gemeinde Adelberg Eigenbetrieb Sport- und Erholungszentrum Separate Rechnungslegung außerhalb des Gemeindehaushalts Für Schulden / Fehlbeträge: muss Steuerzahler der Gemeinde aufkommen nicht im gleichen Jahr Hohe Fehlbeträge über mehrere Jahre – höher als Rücklage der Gemeinde: Haushalt in den Roten Zahlen Ausgleichspflicht: in 3 Jahren

12 Gemeinde Adelberg FehlbeträgeAllgemeine Rücklage EigenbetriebGemeinde 1984-1990 8 Jahre 0 1991-200212 Jahre - 1.400.000 2003-2007 5 Jahre - 2.200.000 25 Jahre - 3.600.000 Ausgleich Gemeinde 3.600.000 31.12.2007 0 1.583.000 2008-20103 Jahre - 1.765.000 - 568.000 Entnahme für Investitionen in der Gemeinde (Ortskernsanierung usw.) Ausgleich Gemeinde vorl. 926.000 - 926.000 Entnahme zum Ausgleich Fehlbetrag (zunächst zum Ausgleich der befürchteten negativen Investitionsrate vorgesehen) 31.12.2010vorl. - 839.000 89.000 Mindestbestand

13 Gemeinde Adelberg 31.12.2010 - Fehlbetrag aus 2008 – 2010 - 1.765.000 - 2010 voraussichtl. Ausgleich Fehlbetrag (aus allg. Rücklage) + 926.000 - noch nicht ausgeglichener Fehlbetrag aus 2008 – 2010 - 839.000 - Rücklage: Mindestbestand Beschlusslage für Haushaltsplan 2011: Montemaris und Campingplatz geschlossen drohenden Handlungsunfähigkeit vermieden Steuererhöhungen vermieden Folge: Reduzierung des Fehlbetrags 2011 um ca. 180.000 Reduzierung des jährlicher Fehlbetrags ab 2012 um ca. 400.000 weiterhin verbleibender jährlicher Fehlbetrag von ca. 250.000 (Schuldendienst – abnehmend)

14 Gemeinde Adelberg Was würde eine Erhöhung der Grundsteuer B bringen? 2011 Hebesatz 350 % 286.000 Annahme: Hebesatz 480 % 392.000 Mehreinnahme: nur 106.000 (ø Einfam.haus: + 124 /Jahr) abzüglich Abschöpfung Finanzausgleich Zum Vergleich: nicht ausgeglichener Fehlbetrag: 839.000

15 Gemeinde Adelberg Was würden Einsparungen im Haushalt bringen? z.B. Budget Feuerwehr ca. 18.600 Budget Grundschule ca. 15.600 Budget Kindergarten ca. 9.100 Hier stellt Gemeinderat bereits strenge Anforderungen Folge: Geringe bis keine Einsparmöglichkeiten KürzungenTropfen auf den heißen Stein (bei Sparziel 839.000 )

16 Gemeinde Adelberg Positive Zukunftsperspektive! Mehreinnahmen Gewerbesteuer ja - wieviel? 1.500.000 (2011) - warum nicht mehr? - Unternehmenssteuerreform 2008: gleicher Gewinn, ca. 30 % weniger Gewerbesteuer Hohe Nettoinvestitionsrate nein - Hohe Umlagezahlungen z.B. Anstieg Kreisumlage (2010 = 34,80 % 2011= 39,60 % 2014 = 43,05%)

17 Gemeinde Adelberg Gewerbesteuer 2011 Planansatz 1.500.000 nach heutigem Stand bis Jahresende zu erwarten 1.245.000 nicht berücksichtigt : drohende Gewerbesteuerrückzahlung 700.000 (schwebendes Finanzgerichtsverfahren)

18 Gemeinde Adelberg

19

20 Folge: Beschlusslage Haushalts- und Finanzplan 2011-2014 gesamte Nettoinvestitionsraten notwendig zum Ausgleich alter Fehlbeträge bis 2010 (839.000 ) und neuer Fehlbeträge 2011 – 2014 (1.188.000 ) Keine nennenswerten Investitionen möglich ! Keine Möglichkeit Rücklagen anzusammeln ! Fehlbeträge von 601.000 noch vorhanden ! Spielraum nur: - wenn zusätzlicher Verkauf bereits erschlossener Bauplätze (Ziegelwasen) - Höhere Steuereinnahmen sollte dann zur Aufstockung der Rücklage verwendet werden (zum Ausgleich von Steuerschwankungen)

21 Gemeinde Adelberg

22 Verschuldung zum 31.12.2010 Kreditmarktdarlehen in in /Kopf Kernhaushalt126.427 62 Eigenbetrieb Sport- und Erholungszentrum1.847.813 Klosterpark Adelberg GmbH 191.143 2.038.956 1.008 Gemeinde und Erholungszentrum2.165.383 1.070 Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung1.894.826 937 Eigenbetrieb Wasserversorgung272.034 134 Eigenbetriebe Wasser und Abwasser 2.166.860 1.071 Gesamt 4.332.243 2.141


Herunterladen ppt "Gemeinde Adelberg Allgemeine Finanzsituation Bürgerversammlung 14.05.2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen