Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Haushalt 2014. Eckdaten Gesamtübersicht Düsseldorf Einnahmen 22.843.509,00 Ausgaben 22.843.509,00.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Haushalt 2014. Eckdaten Gesamtübersicht Düsseldorf Einnahmen 22.843.509,00 Ausgaben 22.843.509,00."—  Präsentation transkript:

1 Haushalt 2014

2 Eckdaten

3 Gesamtübersicht Düsseldorf Einnahmen ,00 Ausgaben ,00

4 Woher kommt das Geld?

5 Kirchensteuern Erträge des als Treuhandvermögen geführten Vermögens des Kirchenkreises Rücklagen des als Treuhand- vermögen geführten Vermögens des Kirchenkreises

6 Einnahmen aus Kirchensteuern Einnahmen aus Kirchensteuern in Düsseldorf ,00 3 % Gebühren für die Finanzverwaltung für Einzug Kirchensteuer ,00 zuzüglich Pauschsteuer aus Minijobs80.000,00 abzgl. KiSt. Rückzahlungen ,00 abzüglich landeskirchliche Umlagen ,00 verbleiben ,00

7 Einnahmen aus Kirchensteuern Details der UmlagenSumme Umlage für landeskirchliche Aufgaben ,00 Umlage für gesetzliche gesamtkirchliche Aufgaben ,00 Umlage für die "Overhead-Kosten" der Pfarrbesoldung ,00 Versorgungssicherungsumlage Pfarrer und Beamte ,00 Beihilfesicherungsumlage ,00 Kirchlicher Entwicklungsdienst ,00 Summe Abzüge ,00

8 Einnahmen aus Kirchensteuern übersynodaler Finanzausgleich Übertrag ,00 Einnahmen pro Gemeindeglied im Kirchenkreis Düsseldorf299,89 durchschnittliche Einnahmen pro Gemeindeglied in der EKiR142,68 über dem Durchschnitt der EKiR157,21 davon abzuführen 84,00%-132,06 multipliziert mit der Anzahl aller Gemeindemitglieder in Düsseldorf ,00 verbleiben ,00

9 Einnahmen aus Kirchensteuern Kirchensteuern Düsseldorf ,00

10 Einnahmen aus Vermögen Zinserträge ,00 Ertrag Liegenschaftshaushalt (nach Abzug u.a. SEP/AfA) , ,00

11 Einnahmen aus Rücklagen Rücklagenentnahme ,00

12 Einnahmen nach Herkunft

13 Wohin fließt das Geld?

14 Kirchensteuermittel Düsseldorf ,00 Umlage Leitung und Abteilungen I-IV des Kirchenkreises ,00 Umlage Abteilung V ,00 Verbleibende Kirchensteuern für gemeindliche Aufwendungen ,00

15 Wohin fließt das Geld? Übertrag ,00 Mitgliedsbeitrag an Diakonie Düsseldorf ,00 Umlage für Bauprojekte (Großvorhaben) ,00 Umlage für Trägerschaft Kita Diakonie Düsseldorf (beschlossen bis ) ,00 verbleiben für Gemeindehaushalte ,00

16 Wohin fließt das Geld? ,00 Vermögenserträge ,00 Rücklagenentnahme ,00 Verteilungsbetrag 2014 an Kirchengemeinden (entspricht Einsparungsbeschluss 2012) ,00

17 Warum Rücklagenentnahme? Plandaten 2014verfügbar Kirchensteuer für Düsseldorf ,00 Kreiskirchliche Umlage incl. Verwaltungskosten ,00 Kirchensteuer gemeindliche Aufwendungen auf KK-Ebene ,00 Kirchensteuer für Gemeinden ,00 Erträge Treuhandvermögen ,00 verbleiben für Gemeindehaushalte , ,00 geplanter Verteilungsbetrag Gemeinden (Synode 2012) ,00 Entnahme aus der Rücklage ,00 0,00

18 Erträge Treuhandvermögen Jahr Zinserträge (einschl. Zinsen aus Darlehnsvergaben) , ,00 Ertrag Liegenschaftshaushalt 2014 abzgl. AfA , ,00 Summe , ,00 Differenz ,00

19 Verteilungsbetrag an Kirchengemeinden ,00

20 Sind die Sparziele erfüllt? 2012 in Euro2014 in EuroEinsparung in Euro = 4% Aufwand Abt. I - V , , ,00 Mitgliedsbeitrag Diakonie , , ,00 Baumaßnahmen , , ,00 Summe , , ,00

21 Ausgaben

22 Vielen Dank


Herunterladen ppt "Haushalt 2014. Eckdaten Gesamtübersicht Düsseldorf Einnahmen 22.843.509,00 Ausgaben 22.843.509,00."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen