Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schleißheimer Str. 181c, 80797 München Tel. 089 6518535, Fax 089 6518558 / Web: Günter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schleißheimer Str. 181c, 80797 München Tel. 089 6518535, Fax 089 6518558 / Web: Günter."—  Präsentation transkript:

1 Schleißheimer Str. 181c, München Tel , Fax / Web: Günter Knon

2 Hersteller Professioneller Audio Produkte!

3 Hochwertige, Professionelle Mikrofonvorverstärker Portable Mischpulte Kopfhörerverstärker USB Computer Interface Festplatten-Recorder

4 MP-1 1 Kanal Mikrofonvorverstärker

5 MM-1 1 Kanal Mikrofonvorverstärker

6 MixPre 2 Kanal Mikrofonvorverstärker

7 302 3 Kanal Stereo EB Mischer

8 442/442N 4 Kanal Stereo Mischer

9 552 5 Kanal Stereo Mischer mit SD Recorder

10 USBPre USB Computer Interface

11 USBPre II USB Computer Interface

12 HX-3 Kopfhörerverstärker 3-fach

13 702 2 Spur Digital Recorder ohne Timecode

14 702T 2 Spur Digital Recorder mit Timecode

15 722 2 Spur Digital Recorder ohne Timecode

16 744T 4 Spur Digital Recorder mit Timecode

17 788T 8 Spur Digital Recorder mit Timecode

18 CL-8 Controller für den 788T (Erweiterung12 Spur)

19 Einführung in die Bedienung Sound Devices 302 Stereo EB Mischers eines

20 Übertragersymmetrierte Eingänge Pin 1 = Masse, Pin 2 = heiß, Pin 3 = kalt. Können durch Verbindung der Pins 1 & 3 im XLR Stecker auch mit unsymmetrischen Quellen verwendet werden. Wahlschalter für Eingangsempfindlichkeit Wählt den Eingangspegel des zugehörigen Kanals. Die Stellung Mic hat eine 40 dB höhere Verstärkung als Line. Wahlschalter für Art der Mikrofonspeisung Wählt die Art der Mikrofonspeisung ( PHantom oder 12V Tonader) des entsprechenden Eingangs. Die Position DYN schaltet die Mikrofonversorgung ab. Wahlschalter für Höhe der Phantomspannung Wählt zwischen 48 V oder 12 V Phantomspannung, global für alle Eingangskanäle. Der Schalter mit drei Positionen verwendet zwei Stellungen für 12 V - es gibt keinen Unterschied zwischen diesen Positionen. Kopfhörerausgang 3,5 mm Stereoklinkenbuchse für Kopfhörer. Kann Kopfhörer von 8 bis 1000 Ohm mit ausreichend Pegel versorgen. Beschreibung der Eingangsseite

21 Beschreibung der Ausgangsseite Return Eingang (alternativ Eingang Kanal 4/5) Unsymmetrische 3,5 mm Stereoklinkenbuchse für das Returnsignal. Spitze = Links, Ring = Rechts, Schaft = Masse. Der Anschluss kann im Setupmenü auch als zusätzlicher Eingang 4 & 5 konfiguriert werden. (Siehe Setupmenü Pos. –20 & -18) XLR Hauptausgänge elektronisch symmetrierte Ausgänge. Können unsymmetrisch verwendet werden, wobei Pin 2 Signal und Pin 1 Masse führt, Pin 3 wird hierbei nicht angeschlossen! Kanal 4/5 Aktivierungs LED Leuchtet bei auf Hilfseingang programmierter Returnbuchse. (Siehe Setupmenü Pos. –20 & -18) Returnpegel (Kanal 4/5 Pegel) Kontrolle Regelt die Lautstärke des Signals am Returneingang Ausgangspegelabsenkungsanzeige Zeigt eine benutzerdefinierte Dämpfung des XLR Ausgangspegels abweichend von der Werkseinstellung an. (Siehe Setupmenü Pos. -30) Batteriefach Nimmt 3 Primärzellen Typ AA zur internen Stromversorgung auf, geeignet sind Alkali-, Lithium- oder wiederaufladbare NiMH-Zellen. Eingang für externe Spannungsversorgung Vierpol Hirose Buchse, zur externen Stromversorgung mit Gleichspannungen zwischen Volt. Tape/Mix Ausgang Unsymmetrischer Stereoausgang an TA3 Stecker. Führt das gleiche Programm wie der Hauptausgang Mix In Kaskadier-Eingang auf den Master-Bus, ausschließlich zur Verbindung mit dem Tape/Mix Out eines 302, 442, MixPre oder MP-2 geeignet

22 Beschreibung der Vorderseite Peak LED Leuchtet bei zu hohem Eingangspegel auf. Der Kanal droht zu übersteuern, der Gain sollte reduziert werden. Eingangsempfindlichkeitsregler Die Vorverstärkungsregelung. Hiermit wird der Eingangspegel so ausgesteuert, dass die Feineinstellung mit dem Kanalfader vorgenommen werden kann. Kanalfader Die vorrangige Kontrolle, um während des Betriebs den Kanalpegel zu regeln. Routing Schalter Weist den Eingangskanal dem linken, rechten oder beiden der Ausgangsbusse zu. Limiter LED Zeigt bei aktiviertem Eingangslimiter dessen Einsatz an. Dieser begrenzt den Pegel, um interne Übersteuerungen zu vermeiden. (Siehe Setupmenü Pos. –22) Trittschallfilter Hochpassfilter mit drei Positionen, um unerwünschte tiefe Frequenzen (z.B. Windgeräusche) mit 12 dB pro Oktave bei 80 oder 160 Hz zu unterdrücken. In der Mittelstellung deaktiviert. Stereo Link LED Kanäle 1 & 2 Zeigt an, dass die Kanäle 1 und 2 als Stereopaar gelinkt sind. Im L/R-Stereo Modus kontrolliert der Fader des Kanal 2 die Lautstärke der Signale der Kanäle 1 & 2. In Position MS regelt Fader 2 die Gesamtlautstärke, Gain 1 den Anteil des Seitensignals, also die Stereobreite Limiter Schalter Aktiviert sowohl Eingangs- und Ausgangslimiter. "ON" für unabhängigen Einsatz des linken und rechten Summenlimiters, "Link" für Stereokoppelung. Der Threshold des Ausgangslimiters wird im Setupmenü eingestellt. (Siehe Setupmenü Pos. –26 & -22) Phasenumkehrschalter für Kanal 2 Dreht bei Betätigung die Phase des 2. Kanals um 180°. Bei MS-Stereo kann z.B. so bei einem Wechsel der Mikrofonposition das Stereobild gedreht, oder verschiedene Mikrofone zur Vermeidung von Kammfiltereffekten angeglichen werden. Aussteuerungsanzeige 40-Segment LED Aussteuerungsanzeige zeigt den Ausgangspegel in Peak, VU oder kombinierter Peak/VU Ballistik. Im Peak Modus kann der aktuelle Pegel direkt in dBu kalibriert abgelesen werden. (Siehe Setupmenü Pos. –10 & -8) Anzeige Helligkeit Regelt die Helligkeit der LED Aussteuerungsanzeige durch Drücken in 4 Helligkeitsstufen vom gedimmten Nachtmodus bis zur höchsten Helligkeit für direkten Sonnenlichteinfall. Meter-Ballistik Schalter Schaltet zwischen den verfügbaren Anzeigemodi VU, Peak, Kombination Peak/VU und Peak-hold/VU um. (Siehe Setupmenü Pos. 0) Mic/Ton Schalter Der Schalter mit drei Positionen aktiviert entweder links tastend das eingebaute Ansagemikrofon oder rechts rastend den Tongenerator. Zusätzliche Optionen stehen im Setupmenü zur Verfügung. (Siehe Setupmenü Pos. –16, -14, -12, -4 & 8) Kopfhörer Wahlschalter Weist die zum Kopfhörer geschickte Signalquelle zu. Zu den Wahlmöglichkeiten gehören: PFL Kanal 1, 2, 3; L linker Ausgangsbus; R rechter Ausgangsbus; M Mono (Summe beider Ausgangsbusse), ST Stereosumme; RTN Stereo Hinterband; MS-M MS Mittensignal; MS- ST MS-Stereo; RTN-MS MS Hinterband. (Siehe Setupmenü Pos. –6) Kopfhörerlautstärke Regelt die Lautstärke des Kopfhörers. Batterietestknopf Gedrückt kann sowohl die interne als auch die externe Spannung auf der Aussteuerungsanzeige abgelesen werden. Die Anzeige wird dabei für 2 Sekunden gehalten. Die Auflösung für externe Spannungsversorgung kann angepasst werden. (Siehe Setupmenü Pos. -2) Kopfhörer LED Zeigt eine Übersteuerung des Kopfhörerverstärkers oder Return-Eingangs an. Power Schalter / LED Der Schalter mit drei Positionen wählt zwischen interner Batterie- und externer Gleichspannungsversorgung. Die Power LED leuchtet ständig bei ausreichender Spannung und blinkt, wenn die Spannung unter einen definierbaren Wert sinkt. (Siehe Setupmenü Pos. –2)

23 Menü Beschreibung Auf der oberen Skala (linke Anzeige) wird der gerade editierbare Parameter angezeigt. Mit der PK/VU Taste wird jeweils zum nächsten Punkt gewechselt. Mit den Helligkeits- bzw. Batterietesttasten werden die Parameterwerte verändert. Der aktuelle Wert (Parameter) werden dabei auf der unteren Skala (rechte Anzeige) dargestellt. Wird eine Einstellung versehentlich übersprungen, Helligk. rückw., Batt. Vorw. -30 bis +12. Navigation ist nur vorwärts möglich. -30, -26, -24, bis +12, Navigation

24 Menü Beschreibung Aufrufen des Setupmenüs PK/VU Taste drücken und halten, Die LEDs laufen gegensinnig hin und her. Auf der oberen Skala blinkt die -30 LED und es leuchten die 0 dB LEDs auf beiden Skalen.(bei Werkseinstellung) Der Setupmodus ist nun aktiv. Lassen Sie die Tasten los. Sie befinden sich im ersten Parameter zur Einstellung der Ausgangspegeldämpfung. Gleichzeitig Gerät einschalten.

25 Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 1 bis 4 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellender Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -30Pegelabsenkung der XLR Ausgänge Line-Pegel (0), die Summe von oberem und unterem Skalenwert ergibt die Absenkung in dB, z.B. 0 & -12 = -12 dB, -30 & -12 = -42 dB Wählt die Dämpfung der Hauptausgänge abweichend vom angezeigten Skalenwert, d.h. bei Dämpfung –12 entspricht der Pegel bei Vollaussteuerung (+20) 8 dBu -26Ausgangslimiter Schwellwert In 1 dB Schritten von +4 bis +20 dBu, Anzeige direkt in dBu Setzt den Einsatzpunkt des Ausgangslimiters in dBu, -24Stereo LinkAus (-30), Stereo-Link (-26), MS Link-(-24)Koppelt Eingänge 1 und 2 als Stereopaar, entweder X-Y oder MS- Stereo -22Verhalten der Limiter AN (-30), AUS (-26)In Stellung AN folgen die Kanallimiter dem Limiterschalter, in Stellung AUS

26 Menü Beschreibung Menü-Punkt 1 = Parameter - 30 Line-Pegel (0), die Summe von oberem und unterem Skalenwert ergibt die Absenkung in dB, z.B. 0 & -12 = -12 dB, -30 & -12 = -42 dB Pegelabsenkung der XLR Ausgänge

27 Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 1 bis 4 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellender Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -30Pegelabsenkung der XLR Ausgänge Line-Pegel (0), die Summe von oberem und unterem Skalenwert ergibt die Absenkung in dB, z.B. 0 & -12 = -12 dB, - 20 & -12 = -32 dB Wählt die Dämpfung der Hauptausgänge abweichend vom angezeigten Skalenwert, d.h. bei Dämpfung –12 entspricht der Pegel bei Vollaussteuerung (+20) 8 dBu -26Ausgangslimiter Schwellwert In 1 dB Schritten von +4 bis +20 dBu, Anzeige direkt in dBu Setzt den Einsatzpunkt des Ausgangslimiters in dBu, -24Stereo LinkAus (-30), Stereo-Link (-26), MS Link-(-24)Koppelt Eingänge 1 und 2 als Stereopaar, entweder X-Y oder MS- Stereo -22Verhalten der Limiter AN (-30), AUS (-26)In Stellung AN folgen die Kanallimiter dem Limiterschalter, in Stellung AUS sind sie

28 Menü Beschreibung Menü-Punkt 2 = Parameter - 26 In 1 dB Schritten von +4 bis +20 dBu, Anzeige direkt in dBu Ausgangslimiter Schwellwert

29 Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 1 bis 4 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellender Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -30Pegelabsenkung der XLR Ausgänge Line-Pegel (0), die Summe von oberem und unterem Skalenwert ergibt die Absenkung in dB, z.B. 0 & -12 = -12 dB, - 20 & -12 = -32 dB Wählt die Dämpfung der Hauptausgänge abweichend vom angezeigten Skalenwert, d.h. bei Dämpfung –12 entspricht der Pegel bei Vollaussteuerung (+20) 8 dBu -26Ausgangslimiter Schwellwert In 1 dB Schritten von +4 bis +20 dBu, Anzeige direkt in dBu Setzt den Einsatzpunkt des Ausgangslimiters in dBu, -24Stereo LinkAus (-30), Stereo-Link (-26), MS Link-(-24)Koppelt Eingänge 1 und 2 als Stereopaar, entweder X-Y oder MS- Stereo -22Verhalten der Limiter AN (-30), AUS (-26)In Stellung AN folgen die Kanallimiter dem Limiterschalter, in Stellung AUS sind sie

30 Menü Beschreibung Menü-Punkt 3 = Parameter - 24 Aus (-30), Stereo-Link (-26), MS Link-(-24 Stereo Link

31 Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 1 bis 4 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellender Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -30Pegelabsenkung der XLR Ausgänge Line-Pegel (0), die Summe von oberem und unterem Skalenwert ergibt die Absenkung in dB, z.B. 0 & -12 = -12 dB, - 20 & -12 = -32 dB Wählt die Dämpfung der Hauptausgänge abweichend vom angezeigten Skalenwert, d.h. bei Dämpfung –12 entspricht der Pegel bei Vollaussteuerung (+20) 8 dBu -26Ausgangslimiter Schwellwert In 1 dB Schritten von +4 bis +20 dBu, Anzeige direkt in dBu Setzt den Einsatzpunkt des Ausgangslimiters in dBu, -24Stereo LinkAus (-30), Stereo-Link (-26), MS Link-(-24)Koppelt Eingänge 1 und 2 als Stereopaar, entweder X-Y oder MS- Stereo -22Verhalten der Limiter AN (-30), AUS (-26)In Stellung AN folgen die Kanallimiter dem Limiterschalter, in Stellung AUS sind sie aus.

32 Menü Beschreibung Menü-Punkt 4 = Parameter - 22 AN (-30), AUS (-26) Verhalten der Limiter

33 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellen der Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -20 RTN L als Hilfseingang Kanal 4 AUS (-30), nur L (-26), nur R (-24), L+R (-22) Routet das linke Return Signal mit der gewählten Pan-Zuweisung auf den Masterbus -18RTN R als Hilfseingang Kanal 5 AUS (-30), nur L (-26), nur R (- 24), L+R (-22) Routet das linke Return Signal mit der gewählten Pan-Zuweisung auf den Masterbus -16Frequenz des Testtongenerators 1000 Hz (-30), 400 Hz (-26), 100 Hz (-24) Wählt die Frequenz des Pegeltons -14Referenzpegel des Testtons AUS (-30), -20 dBu (-26) -10 dBu (- 24), dann in 1 dB Schritten bis +8, Werkseinstellung 0 dBu Wählt den Pegel des Tongenerators in dBu, abhängig von Hauptausgangspegeldämpfung -12Ansagemikrofon an/aus AN (-30), Ton + Slate (-26), AUS (- 24) Aktiviert das Slate-Mic. Ton+Slate aktiviert vor der Ansage für 1s einen 400 Hz Ton Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 5 bis 9

34 Menü Beschreibung Menü-Punkt 5 = Parameter - 20 RTN L als Hilfseingang Kanal 4 AUS (-30), nur L (-26), nur R (-24), L+R (-22)

35 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellen der Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -20 RTN L als Hilfseingang Kanal 4 AUS (-30), nur L (-26), nur R (-24), L+R (-22) Routet das linke Return Signal mit der gewählten Pan-Zuweisung auf den Masterbus -18RTN R als Hilfseingang Kanal 5 AUS (-30), nur L (-26), nur R (- 24), L+R (-22) Routet das linke Return Signal mit der gewählten Pan-Zuweisung auf den Masterbus -16Frequenz des Testtongenerators 1000 Hz (-30), 400 Hz (-26), 100 Hz (-24) Wählt die Frequenz des Pegeltons -14Referenzpegel des Testtons AUS (-30), -20 dBu (-26) -10 dBu (- 24), dann in 1 dB Schritten bis +8, Werkseinstellung 0 dBu Wählt den Pegel des Tongenerators in dBu, abhängig von Hauptausgangspegeldämpfung -12Ansagemikrofon an/aus AN (-30), Ton + Slate (-26), AUS (- 24) Aktiviert das Slate-Mic. Ton+Slate aktiviert vor der Ansage für 1s einen 400 Hz Ton Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 5 bis 9

36 Menü Beschreibung Menü-Punkt 6 = Parameter - 18 RTN R als Hilfseingang Kanal 5 AUS (-30), nur L (-26), nur R (-24), L+R (-22)

37 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellen der Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -20 RTN L als Hilfseingang Kanal 4 AUS (-30), nur L (-26), nur R (-24), L+R (-22) Routet das linke Return Signal mit der gewählten Pan-Zuweisung auf den Masterbus -18RTN R als Hilfseingang Kanal 5 AUS (-30), nur L (-26), nur R (- 24), L+R (-22) Routet das linke Return Signal mit der gewählten Pan-Zuweisung auf den Masterbus -16Frequenz des Testtongenerators 1000 Hz (-30), 400 Hz (-26), 100 Hz (-24) Wählt die Frequenz des Pegeltons -14Referenzpegel des Testtons AUS (-30), -20 dBu (-26) -10 dBu (- 24), dann in 1 dB Schritten bis +8, Werkseinstellung 0 dBu Wählt den Pegel des Tongenerators in dBu, abhängig von Hauptausgangspegeldämpfung -12Ansagemikrofon an/aus AN (-30), Ton + Slate (-26), AUS (- 24) Aktiviert das Slate-Mic. Ton+Slate aktiviert vor der Ansage für 1s einen 400 Hz Ton Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 5 bis 9

38 Menü Beschreibung Menü-Punkt 7 = Parameter - 16 Frequenz des Testtongenerators 1000 Hz (-30), 400 Hz (-26), 100 Hz (-24)

39 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellen der Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -20 RTN L als Hilfseingang Kanal 4 AUS (-30), nur L (-26), nur R (-24), L+R (-22) Routet das linke Return Signal mit der gewählten Pan-Zuweisung auf den Masterbus -18RTN R als Hilfseingang Kanal 5 AUS (-30), nur L (-26), nur R (- 24), L+R (-22) Routet das linke Return Signal mit der gewählten Pan-Zuweisung auf den Masterbus -16Frequenz des Testtongenerators 1000 Hz (-30), 400 Hz (-26), 100 Hz (-24) Wählt die Frequenz des Pegeltons -14Referenzpegel des Testtons AUS (-30), -20 dBu (-26) -10 dBu (- 24), dann in 1 dB Schritten bis +8, Werkseinstellung 0 dBu Wählt den Pegel des Tongenerators in dBu, abhängig von Hauptausgangspegeldämpfung -12Ansagemikrofon an/aus AN (-30), Ton + Slate (-26), AUS (- 24) Aktiviert das Slate-Mic. Ton+Slate aktiviert vor der Ansage für 1s einen 400 Hz Ton Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 5 bis 9

40 Menü Beschreibung Menü-Punkt 8 = Parameter - 14 Referenzpegel des Testtons AUS (-30), -20 dBu (-26) -10 dBu (-24), dann in 1 dB Schritten bis +8, Werkseinstellung 0 dBu

41 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellen der Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -20 RTN L als Hilfseingang Kanal 4 AUS (-30), nur L (-26), nur R (-24), L+R (-22) Routet das linke Return Signal mit der gewählten Pan-Zuweisung auf den Masterbus -18RTN R als Hilfseingang Kanal 5 AUS (-30), nur L (-26), nur R (- 24), L+R (-22) Routet das linke Return Signal mit der gewählten Pan-Zuweisung auf den Masterbus -16Frequenz des Testtongenerators 1000 Hz (-30), 400 Hz (-26), 100 Hz (-24) Wählt die Frequenz des Pegeltons -14Referenzpegel des Testtons AUS (-30), -20 dBu (-26) -10 dBu (- 24), dann in 1 dB Schritten bis +8, Werkseinstellung 0 dBu Wählt den Pegel des Tongenerators in dBu, abhängig von Hauptausgangspegeldämpfung -12Ansagemikrofon an/aus AN (-30), Ton + Slate (-26), AUS (-24) Aktiviert das Slate-Mic. Ton+Slate aktiviert vor der Ansage für 1s einen 400 Hz Ton Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 5 bis 9

42 Menü Beschreibung Menü-Punkt 9 = Parameter - 12 Ansagemikrofon an/aus AN (-30), Ton + Slate (-26), AUS (-24)

43 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellen der Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -10Aussteuerungsanzei ge Quelle ST & PFL (-30), Folgt der Position des Kopfhörer- Wahlschalters (-26), nur Stereo (-24) Wählt die Quelle der Aussteuerungsanzeige, die PFL-Pegel werden auf der linken Anzeige dargestellt -8Anzeige Referenz- Pegel 0 dBu (-30), +4 dBu (-26), +8 dBu (-24) Wählt den Nominalpegel bei einer Anzeige von 0 VU -6Split-Ear Monitor (getrennte Abhörwege) AUS (-30), AN (-26), Programm Mix (-24) Programm-Mix weist im Returnmodus die Monosumme des Returnsignals dem linken und das Signal des rechten Mixbus dem rechten Kopfhörerausgang zu -4Absenkung der Kopfhörerlautstärke bei Pegelton AN (-30), Aus (-26)Verringert die Kopfhörerlautstärke um 20 dB, wenn der Pegeltongenerator aktiviert wird. -2Referenzspannung der externen Stromversorgung 1 (-30), 2 (-26), 3 (-24), 4 (- 22), 5 (-20), 6 (-18), (Werte siehe Spannungsreferenztabelle) Wählt den Messbereich für die externe Versorgung und die Spannung, ab der das Warnblinken einsetzt (siehe Spannungsreferenztabelle) Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 10 bis 14

44 Menü Beschreibung Menü-Punkt 10 = Parameter - 10 Aussteuerungsanzeige Quelle ST & PFL (-30), Folgt der Position des Kopfhörer-Wahlschalters (-26), nur Stereo (-24)

45 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellen der Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -10Aussteuerungsanzei ge Quelle ST & PFL (-30), Folgt der Position des Kopfhörer- Wahlschalters (-26), nur Stereo (-24) Wählt die Quelle der Aussteuerungsanzeige, die PFL-Pegel werden auf der linken Anzeige dargestellt -8Anzeige Referenz- Pegel 0 dBu (-30), +4 dBu (-26), +8 dBu (-24) Wählt den Nominalpegel bei einer Anzeige von 0 VU -6Split-Ear Monitor (getrennte Abhörwege) AUS (-30), AN (-26), Programm Mix (-24) Programm-Mix weist im Returnmodus die Monosumme des Returnsignals dem linken und das Signal des rechten Mixbus dem rechten Kopfhörerausgang zu -4Absenkung der Kopfhörerlautstärke bei Pegelton AN (-30), Aus (-26)Verringert die Kopfhörerlautstärke um 20 dB, wenn der Pegeltongenerator aktiviert wird. -2Referenzspannung der externen Stromversorgung 1 (-30), 2 (-26), 3 (-24), 4 (- 22), 5 (-20), 6 (-18), (Werte siehe Spannungsreferenztabelle) Wählt den Messbereich für die externe Versorgung und die Spannung, ab der das Warnblinken einsetzt (siehe Spannungsreferenztabelle) Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 10 bis 14

46 Menü Beschreibung Menü-Punkt 11 = Parameter - 8 Anzeige Referenz-Pegel 0 dBu (-30), +4 dBu (-26), +8 dBu (-24)

47 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellen der Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -10Aussteuerungsanzei ge Quelle ST & PFL (-30), Folgt der Position des Kopfhörer- Wahlschalters (-26), nur Stereo (-24) Wählt die Quelle der Aussteuerungsanzeige, die PFL-Pegel werden auf der linken Anzeige dargestellt -8Anzeige Referenz- Pegel 0 dBu (-30), +4 dBu (-26), +8 dBu (-24) Wählt den Nominalpegel bei einer Anzeige von 0 VU -6Split-Ear Monitor (getrennte Abhörwege) AUS (-30), AN (-26), Programm Mix (-24) Programm-Mix weist im Returnmodus die Monosumme des Returnsignals dem linken und das Signal des rechten Mixbus dem rechten Kopfhörerausgang zu -4Absenkung der Kopfhörerlautstärke bei Pegelton AN (-30), Aus (-26)Verringert die Kopfhörerlautstärke um 20 dB, wenn der Pegeltongenerator aktiviert wird. -2Referenzspannung der externen Stromversorgung 1 (-30), 2 (-26), 3 (-24), 4 (- 22), 5 (-20), 6 (-18), (Werte siehe Spannungsreferenztabelle) Wählt den Messbereich für die externe Versorgung und die Spannung, ab der das Warnblinken einsetzt (siehe Spannungsreferenztabelle) Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 10 bis 14

48 Menü Beschreibung Menü-Punkt 12 = Parameter - 6 Split-Ear Monitor (getrennte Abhörwege) AUS (-30), AN (-26), Programm Mix (-24)

49 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellen der Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -10Aussteuerungsanzei ge Quelle ST & PFL (-30), Folgt der Position des Kopfhörer- Wahlschalters (-26), nur Stereo (-24) Wählt die Quelle der Aussteuerungsanzeige, die PFL-Pegel werden auf der linken Anzeige dargestellt -8Anzeige Referenz- Pegel 0 dBu (-30), +4 dBu (-26), +8 dBu (-24) Wählt den Nominalpegel bei einer Anzeige von 0 VU -6Split-Ear Monitor (getrennte Abhörwege) AUS (-30), AN (-26), Programm Mix (-24) Programm-Mix weist im Returnmodus die Monosumme des Returnsignals dem linken und das Signal des rechten Mixbus dem rechten Kopfhörerausgang zu -4Absenkung der Kopfhörerlautstärke bei Pegelton AN (-30), Aus (-26)Verringert die Kopfhörerlautstärke um 20 dB, wenn der Pegeltongenerator aktiviert wird. -2Referenzspannung der externen Stromversorgung 1 (-30), 2 (-26), 3 (-24), 4 (- 22), 5 (-20), 6 (-18), (Werte siehe Spannungsreferenztabelle) Wählt den Messbereich für die externe Versorgung und die Spannung, ab der das Warnblinken einsetzt (siehe Spannungsreferenztabelle) Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 10 bis 14

50 Menü Beschreibung Menü-Punkt 13 = Parameter - 4 Absenkung der Kopfhörerlautstärke bei Pegelton AN (-30), Aus (-26)

51 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellen der Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung -10Aussteuerungsanzei ge Quelle ST & PFL (-30), Folgt der Position des Kopfhörer- Wahlschalters (-26), nur Stereo (-24) Wählt die Quelle der Aussteuerungsanzeige, die PFL-Pegel werden auf der linken Anzeige dargestellt -8Anzeige Referenz- Pegel 0 dBu (-30), +4 dBu (-26), +8 dBu (-24) Wählt den Nominalpegel bei einer Anzeige von 0 VU -6Split-Ear Monitor (getrennte Abhörwege) AUS (-30), AN (-26), Programm Mix (-24) Programm-Mix weist im Returnmodus die Monosumme des Returnsignals dem linken und das Signal des rechten Mixbus dem rechten Kopfhörerausgang zu -4Absenkung der Kopfhörerlautstärke bei Pegelton AN (-30), Aus (-26)Verringert die Kopfhörerlautstärke um 20 dB, wenn der Pegeltongenerator aktiviert wird. -2Referenzspannung der externen Stromversorgung 1 (-30), 2 (-26), 3 (-24), 4 (- 22), 5 (-20), 6 (-18), (Werte siehe Spannungsreferenztabelle) Wählt den Messbereich für die externe Versorgung und die Spannung, ab der das Warnblinken einsetzt (siehe Spannungsreferenztabelle) Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 10 bis 14

52 Menü Beschreibung Menü-Punkt 14 = Parameter - 2 Referenzspannung der externen Stromversorgung 1 (-30), 2 (-26), 3 (-24), 4 (-22), 5 (-20), 6 (-18), (Werte siehe Spannungsreferenztabelle)

53 Menü Beschreibung Menü-Punkt 14 = Parameter - 2 Referenzspannung der externen Stromversorgung 1 (-30), 2 (-26), 3 (-24), 4 (-22), 5 (-20), 6 (-18), (Werte siehe Spannungsreferenztabelle) Spannungsreferenz Tabelle EinstellungSpannung Vollaussteuerung Spannung LED Blinken Spannung niedrig geeignete Batteriearten Jede Einstellung4,5 Volt3,4 Volt3,0 VoltInterne Batterien 113,0 Volt11,5 Volt11,0 Volt12 Volt NiCad, NiMH, Li, etc. 217,0 Volt11,5 Volt11,0 VoltErweiterter Bereich für Einstellung #1 38,5 Volt5,75 Volt5,5 Volt6 Volt NiMH, Li, etc 414,0 Volt11,4 Volt10 Volt12 Volt Blei-Gl Akku 57,0 Volt5,7 Volt5,0 Volt6 Volt Blei-Gel Akku 617,0 Volt11,5 Volt5,0 Volt Voller Messbreich, mit Warnanzeige für 12 Volt NiCad Batterien o.ä.

54 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellender Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung 0Auswahl der Ballistik Modi VU | PPM | VU-PPMHold | VU- PPM (-30), PPM | VU-PPMHold | VU-PPM (-26), VU | VU-PPM-Hold | VU-PPM (-24), PPM | VU-PPM (-22), VU | VU-PPM (-20) Wählt die durch Drücken des Ballistik-Knopfes auf der Frontseite verfügbaren Modi und die Reihenfolge des Durchschaltens +4Einstellung der Spitzenwertanzeige In 1 dB Schritten von +4 to +20 dBu, wird direkt in dBu auf der Aussteuerungsanzeige angezeigt Setzt den Signalpegel, bei dem die 20 LED aufleuchtet, um die Arbeit bei abweichendem Spitzenwert zu erleichtern +8Slate/Ton SchalterNormal (-30), umgekehrt (-26), nur Ton (-24), nur Slate-Mic (-22) Wechselt die Funktion des Slate/Ton-Schalters. +12Aufrufen der Werks- und Benutzereinstellungen AUS (-30), Benutzereinstellungen 1 (-26) Werkseinstellungen (-24) Benutzeinstellung 2 (-28) Setzt die gesamte Konfiguration entweder auf vorher gespeicherte Benutzereinstellungen oder die Werkseinstellungen zurück, Überspringen dieses Punktes aktiviert die soeben vorgenommenen Einstellungen Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 15 bis 18

55 Menü Beschreibung Menü-Punkt 15 = Parameter 0 Auswahl der Ballistik Modi VU | PPM | VU-PPMHold | VU-PPM (-30), PPM | VU-PPMHold | VU-PPM (-26), VU | VU-PPM-Hold | VU-PPM (-24), PPM | VU-PPM (-22), VU | VU-PPM (-20)

56 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellender Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung 0Auswahl der Ballistik Modi VU | PPM | VU-PPMHold | VU- PPM (-30), PPM | VU-PPMHold | VU-PPM (-26), VU | VU-PPM-Hold | VU-PPM (-24), PPM | VU-PPM (-22), VU | VU-PPM (-20) Wählt die durch Drücken des Ballistik-Knopfes auf der Frontseite verfügbaren Modi und die Reihenfolge des Durchschaltens +4Einstellung der Spitzenwertanzeige In 1 dB Schritten von +4 to +20 dBu, wird direkt in dBu auf der Aussteuerungsanzeige angezeigt Setzt den Signalpegel, bei dem die 20 LED aufleuchtet, um die Arbeit bei abweichendem Spitzenwert zu erleichtern +8Slate/Ton SchalterNormal (-30), umgekehrt (-26), nur Ton (-24), nur Slate-Mic (-22) Wechselt die Funktion des Slate/Ton-Schalters. +12Aufrufen der Werks- und Benutzereinstellungen AUS (-30), Benutzereinstellungen 1 (-26) Werkseinstellungen (-24) Benutzeinstellung 2 (-28) Setzt die gesamte Konfiguration entweder auf vorher gespeicherte Benutzereinstellungen oder die Werkseinstellungen zurück, Überspringen dieses Punktes aktiviert die soeben vorgenommenen Einstellungen Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 15 bis 18

57 Menü Beschreibung Menü-Punkt 16 = Parameter + 4 Einstellung der Spitzenwertanzeige In 1 dB Schritten von +4 to +20 dBu, wird direkt in dBu auf der Aussteuerungsanzeige angezeigt

58 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellender Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung 0Auswahl der Ballistik Modi VU | PPM | VU-PPMHold | VU- PPM (-30), PPM | VU-PPMHold | VU-PPM (-26), VU | VU-PPM-Hold | VU-PPM (-24), PPM | VU-PPM (-22), VU | VU-PPM (-20) Wählt die durch Drücken des Ballistik-Knopfes auf der Frontseite verfügbaren Modi und die Reihenfolge des Durchschaltens +4Einstellung der Spitzenwertanzeige In 1 dB Schritten von +4 to +20 dBu, wird direkt in dBu auf der Aussteuerungsanzeige angezeigt Setzt den Signalpegel, bei dem die 20 LED aufleuchtet, um die Arbeit bei abweichendem Spitzenwert zu erleichtern +8Slate/Ton SchalterNormal (-30), umgekehrt (-26), nur Ton (-24), nur Slate-Mic (-22) Wechselt die Funktion des Slate/Ton-Schalters. +12Aufrufen der Werks- und Benutzereinstellungen AUS (-30), Benutzereinstellungen 1 (-26) Werkseinstellungen (-24) Benutzeinstellung 2 (-28) Setzt die gesamte Konfiguration entweder auf vorher gespeicherte Benutzereinstellungen oder die Werkseinstellungen zurück, Überspringen dieses Punktes aktiviert die soeben vorgenommenen Einstellungen Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 15 bis 18

59 Menü Beschreibung Menü-Punkt 17 = Parameter + 8 Slate/Ton Schalter Normal (-30), umgekehrt (-26), nur Ton (-24), nur Slate-Mic (-22)

60 Menü Beschreibung Skalen -wert Einzustellender Parameter Parameterwert, Anzeige auf rechtem Kanal, Werkseinstellung nachfolgend jeweils fett unterstrichenen Kurzbeschreibung 0Auswahl der Ballistik Modi VU | PPM | VU-PPMHold | VU- PPM (-30), PPM | VU-PPMHold | VU-PPM (-26), VU | VU-PPM-Hold | VU-PPM (-24), PPM | VU-PPM (-22), VU | VU-PPM (-20) Wählt die durch Drücken des Ballistik-Knopfes auf der Frontseite verfügbaren Modi und die Reihenfolge des Durchschaltens +4Einstellung der Spitzenwertanzeige In 1 dB Schritten von +4 to +20 dBu, wird direkt in dBu auf der Aussteuerungsanzeige angezeigt Setzt den Signalpegel, bei dem die 20 LED aufleuchtet, um die Arbeit bei abweichendem Spitzenwert zu erleichtern +8Slate/Ton SchalterNormal (-30), umgekehrt (-26), nur Ton (-24), nur Slate-Mic (-22) Wechselt die Funktion des Slate/Ton-Schalters. +12Aufrufen der Werks- und Benutzereinstellungen AUS (-30), Benutzereinstellungen 1 (-26) Werkseinstellungen (-24) Benutzeinstellung 2 (-22) Setzt die gesamte Konfiguration entweder auf vorher gespeicherte Benutzereinstellungen oder die Werkseinstellungen zurück, Überspringen dieses Punktes aktiviert die soeben vorgenommenen Einstellungen Der 302 hat 18 verschiedene programmierbare Funktionen. Menü 15 bis 18

61 Menü Beschreibung Menü-Punkt 18 = Parameter + 12 Aufrufen der Werks- und Benutzereinstellungen AUS (-30), Benutzereinstellungen 1 (-26) Werkseinstellungen (-24) Benutzeinstellung 2 (-22)

62 Menü Beschreibung Ein Speicherplatz ist für ein vom Benutzer definierbares Setup vorgesehen, welcher dazu dient, eine komplette Grundeinstellung gemäß hausinterner Normen reproduzierbar abrufen zu können. Dies ist besonders für Rundfunkanstalten oder Verleihbetriebe nützlich. Was sind Benutzereinstellungen ? Um eine Benutzereinstellung abzuspeichern, gehen Sie wie folgt vor:

63 Menü Beschreibung Benutzereinstellung 1 Speichern Menü-Punkt 18 = Parameter +12 Benutzereinstellungen vornehmen ! - Menüpunkte verändern. - Mit PK/VU Taste bis LED +12 vorwärts gehen, nächster Tastendruck programmiert nun den Mischer. LEDs laufen gegenseitig hin und her. - Mischer ausschalten -Taste Helligkeit und Batterietest drücken und halten, gleichzeitig den Mischer einschalten Die aktuelle Konfiguration wurde nun als Benutzereinstellung 1 ( in -26) gespeichert. - Mischer Ausschalten. -Taste PK/VU drücken und halten, gleichzeitig den Mischer einschalten.

64 Menü Beschreibung Benutzereinstellung 1 Abrufen Menü-Punkt 18 = Parameter Mischer Ausschalten. - Mit PK/VU Taste bis LED +12 vorwärts gehen, (linke Skala) Die Benützereinstellung 1 wurde abgerufen !!! -Taste PK/VU drücken und halten, gleichzeitig den Mischer einschalten. -Mit Batterietest Taste bis – 26 dB vorrücken. (rechte Skala) - PK/VU Taste erneut drücken bis Parameter +12 mit dem nächsten Tastendruck ist der Vorgang abgeschlossen.

65 Menü Beschreibung Für Rundfunkanstalten ! NEU AB SERIEN NR: XXXXXX - Zwei Benutzereinstellungen Benutzereinstellung 1 (-26) Benutzereinstellung 2 (-22) - Referenzpegel Anzeige 0 Ausgangspegel anpassbar von 0 bis +8dBu in 1 dB Schritten - Parameterwert - 22 entspricht +1dBu, -10 entspricht +8dBu Ausgangspegel bei Skalenwert 0. - zusätzliche Option -18 Meterballistik auf Peak beschränkt Parameter +12: Parameter – 8: Parameter 0 :

66 Menü Beschreibung Hausinterne Einstellung Abrufen Menü-Punkt 18 = Parameter Mischer Ausschalten. - Mit PK/VU Taste bis LED +12 vorwärts gehen, (linke Skala) Die hausinternen Einstellungen wurden abgerufen !!! -Taste PK/VU drücken und halten, gleichzeitig den Mischer einschalten. - Mit Batterietest Taste bis – 22 dB vorrücken. (rechte Skala) - PK/VU Taste erneut drücken.

67 Menü Beschreibung Benutzereinstellung 2 Speichern Menü-Punkt 18 = Parameter +12 Hausinterne Einstellungen vornehmen ! - Menüpunkte verändern. - Mit PK/VU Taste bis LED +12 vorwärts gehen, nächster Tastendruck programmiert nun den Mischer. LEDs laufen gegenseitig hin und her. - Mischer ausschalten - Taste Helligkeit, Batterietest und PK/VU drücken und halten, gleichzeitig den Mischer einschalten Die aktuelle Konfiguration wurde nun als Benutzereinstellung 1 ( in -22) gespeichert. - Mischer Ausschalten. -Taste PK/VU drücken und halten, gleichzeitig den Mischer einschalten.

68 MS Stereofonie Die MS-Stereofonie ist ein stereofones Signalkodierungsverfahren. Dabei werden die Stereokanäle nicht nach den herkömmlichen Kanälen Links L und Rechts R, sondern nach Mitte-Kanal M und Seite-Kanal S getrennt. MS-Signale können durch Summenbildung (Mittenkanal M) und Differenzbildung (Seitenkanal S) der Links- und Rechts-Kanäle gewonnen werden: Der Mitte-Kanal führt die auf Links-Rechts identischen Signalanteile; Der Seite-Kanal führt die auf den üblichen Kanälen L und R unterschiedlichen Signalanteile. L = M + S R = M - S

69 Pinbelegung XLR-Stecker XLR-3 von der Stiftseite gesehen Pin 1: GND Pin 2: +Phase Pin 3: –Phase XLR-5 von der Stiftseite gesehen Pin 1: GND Pin 2: +Phase Kanal I Pin 3: –Phase Kanal I Pin 4: +Phase Kanal II Pin 5: –Phase Kanal II

70 Ein Symmetrischer Eingang ist immer drei polig z.B. XLR Stecker Unsymmetrischer Eingang ist meist zwei polig. z.B. Cinchstecker, Klinkenstecker Kapsel Mikrofonverstärker Impedanzwandler Eingang komplettes Mikrofon Ausgang Kabel Vorverstärker Mischstufe Eingang Prinzip - Darstellung vom Mikrofon bis zum Mischer

71

72 Ende

73 Beschreibung der Vorderseite Peak LED Leuchtet bei zu hohem Eingangspegel auf. Der Kanal droht zu übersteuern, der Gain sollte reduziert werden. Eingangsempfindlichkeitsregler Die Vorverstärkungsregelung. Hiermit wird der Eingangspegel so ausgesteuert, dass die Feineinstellung mit dem Kanalfader vorgenommen werden kann. Kanalfader Die vorrangige Kontrolle, um während des Betriebs den Kanalpegel zu regeln. Routing Schalter Weist den Eingangskanal dem linken, rechten oder beiden der Ausgangsbusse zu. Limiter LED Zeigt bei aktiviertem Eingangslimiter dessen Einsatz an. Dieser begrenzt den Pegel, um interne Übersteuerungen zu vermeiden. (Siehe Setupmenü Pos. –22) Trittschallfilter Hochpassfilter mit drei Positionen, um unerwünschte tiefe Frequenzen (z.B. Windgeräusche) mit 12 dB pro Oktave bei 80 oder 160 Hz zu unterdrücken. In der Mittelstellung deaktiviert. Stereo Link LED Kanäle 1 & 2 Zeigt an, dass die Kanäle 1 und 2 als Stereopaar gelinkt sind. Im L/R-Stereo Modus kontrolliert der Fader des Kanal 2 die Lautstärke der Signale der Kanäle 1 & 2. In Position MS regelt Fader 2 die Gesamtlautstärke, Gain 2 den Anteil des Seitensignals, also die Stereobreite. (Siehe Setupmenü Pos. –24) Limiter Schalter Aktiviert sowohl Eingangs- und Ausgangslimiter. "ON" für unabhängigen Einsatz des linken und rechten Summenlimiters, "Link" für Stereokoppelung. Der Threshold des Ausgangslimiters wird im Setupmenü eingestellt. (Siehe Setupmenü Pos. –26 & -22) Phasenumkehrschalter für Kanal 2 Dreht bei Betätigung die Phase des 2. Kanals um 180°. Bei MS-Stereo kann z.B. so bei einem Wechsel der Mikrofonposition das Stereobild gedreht, oder verschiedene Mikrofone zur Vermeidung von Kammfiltereffekten angeglichen werden. Aussteuerungsanzeige 40-Segment LED Aussteuerungsanzeige zeigt den Ausgangspegel in Peak, VU oder kombinierter Peak/VU Ballistik. Im Peak Modus kann der aktuelle Pegel direkt in dBu kalibriert abgelesen werden. (Siehe Setupmenü Pos. –10 & -8) Anzeige Helligkeit Regelt die Helligkeit der LEDs Aussteuerungsanzeige durch Drücken in 4 Helligkeitsstufen vom gedimmten Nachtmodus bis zur höchsten Helligkeit für direkten Sonnenlichteinfall. Meter-Ballistik Schalter Schaltet zwischen den verfügbaren Anzeigemodi VU, Peak, Kombination Peak/VU und Peak-hold/VU um. (Siehe Setupmenü Pos. 0) Mic/Ton Schalter Der Schalter mit drei Positionen aktiviert entweder links tastend das eingebaute Ansagemikrofon oder rechts rastend den Tongenerator. Zusätzliche Optionen stehen im Setupmenü zur Verfügung. (Siehe Setupmenü Pos. –16, -14, -12, -4 & 8) Kopfhörer Wahlschalter Weist die zum Kopfhörer geschickte Signalquelle zu. Zu den Wahlmöglichkeiten gehören: PFL Kanal 1, 2, 3; L linker Ausgangsbus; R rechter Ausgangsbus; M Mono (Summe beider Ausgangsbusse), ST Stereosumme; RTN Stereo Hinterband; MS-M MS Mittensignal; MS- ST MS-Stereo; RTN-MS MS Hinterband. (Siehe Setupmenü Pos. –6) Kopfhörerlautstärke Regelt die Lautstärke des Kopfhörers. Batterietestknopf Gedrückt kann sowohl die interne als auch die externe Spannung auf der Aussteuerungsanzeige abgelesen werden. Die Anzeige wird dabei für 2 Sekunden gehalten. Die Auflösung für externe Spannungsversorgung kann angepasst werden. (Siehe Setupmenü Pos. -2) Kopfhörer LED Zeigt eine Übersteuerung des Kopfhörerverstärkers oder Return-Eingangs an. Power Schalter / LED Der Schalter mit drei Positionen wählt zwischen interner Batterie- und externer Gleichspannungsversorgung. Die Power LED leuchtet ständig bei ausreichender Spannung und blinkt, wenn die Spannung unter einen definierbaren Wert sinkt. (Siehe Setupmenü Pos. –2)


Herunterladen ppt "Schleißheimer Str. 181c, 80797 München Tel. 089 6518535, Fax 089 6518558 / Web: Günter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen