Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer GI Arbeitskreis Software Engineering Technologie Transfer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer GI Arbeitskreis Software Engineering Technologie Transfer."—  Präsentation transkript:

1 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer GI Arbeitskreis Software Engineering Technologie Transfer

2 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Agenda 10:00 Uhr Begrüßung 10:10 UhrVorstellung der Teilnehmer 10:15 Uhr Keynote "Herausforderungen im Technologietransfer zu KMUs, Marco Durissini 11:00 Uhr Vorstellung Ziele / mögliche Arbeiten des AK 12:15 Uhr Wahl des AK-Leiters 12:30 Uhr Mittagessen 13:30 Uhr Ideensammlung Aktivitäten 14:30 Uhr Vortrag Erfahrungsbericht Baukastensystem Requirements-Engineering für KMUs, Michael Eisenbarth 15:15 Uhr Nächste Schritte, nächster Termin 15:30 Uhr Rundgang und Projektvorstellungen IITB 16:00 Uhr Ende

3 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Vorstellung der Ziele Gemeinsame Sicht auf die Ziele Abgrenzung, Fokussierung, Schärfung

4 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Vorgeschichte Erfahrungen der Initiatoren zeigen Nur wenige Firmen kooperieren mit Forschungseinrichtungen Positive Erfahrungen regionale Netze Neue Ideen, hochwertige Ergebnisse Praxisbewertung von Forschungsergebnissen Effekte von SE sind nicht quantitativ/nachvollziehbar beschrieben

5 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer 1 Theorie und Praxis in SWT Studie Softwareentwicklung in Deutschland (2000) nur 30% der KMUs setzen ingenieurmäßige Methoden ein nur 22% der KMUs nutzen externe F&E-Einrichtungen F&E-Angebot nicht gebündelt und transparent Studie Innovationsverhalten Software entwickelnder Unternehmen (2006) Fast die Hälfte der untersuchten Unternehmen wird als nicht innovativ eingestuft Bei Softwaretechnik klaffen Theorie und Praxis weit auseinander

6 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Austausch und Technologietransfer Ziel: Förderung Technologietransfer zwischen Forschung und Industrie z.B. über entsprechende Angebote Schaffung/Förderung entsprechender Organisationsformen Austausch Erfolgsstories, Beispiele …

7 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Die Rolle regionaler Netze GI-Workshop 2006: Vorstellung/Diskussion erfolgreicher Vernetzungsaktivitäten zwischen Hochschulen und Firmen anhand konkreter Beispiele und Erfahrungen über Synergien von Kompetenzen in Industrie und Forschung.

8 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Nutzen für Forschungseinrichtungen Feedback aus der Praxis, neue Ideen für Forschungsthemen Potentielle Partner für Projekte und empirische Untersuchungen, durchaus auch im Rahmen von längeren Projekten z.B. 2-3 Jahre Erhöhte Attraktivität für Studierende und Promovierende Höhere Sichtbarkeit der eigenen Kompetenzen Gesellschaftlicher Nutzen: Empirische Untersuchungen zeigen, dass Netzwerke wichtig sind für der Erfolg einer Region (fördern Innovation; auch gefördert durch Vernetzung von Konkurrenten).

9 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Nutzen für Industrie Neben Informationen (explizitem Wissen) wird durch den Austausch untereinander auch implizites Wissen (Erfahrungen, Meinungen) zugänglich Firmen erhalten eine konkrete Problemlösung oder ein Experimentierfeld für Innovationen Aufgrund der Vielfalt der Themen und Personen ist es hilfreich einen Ansprechpartner für SWE- Probleme zu haben. Kontakte helfen, potentielle Mitarbeiter frühzeitig und umfassend kennen zu lernen.

10 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Ideensammlung Studie "Ansätze und Erfahrungen regionaler Netzwerke für den SE Technologietransfer zu KMUs" Erfolgsfaktoren Netzwerke Katalog/Liste von SE-Netzwerken

11 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer 2 Effekte des SE nicht fassbar Ingenieurwissenschaften haben best-practice Handbücher Effekte lassen sich beweisen, sind dokumentiert/ messbar Softwareentwicklung ist einem menschbasierten Prozess unterworfen Versprochene Effekte sind oft nicht nachvollziehbar oder schwer übertragbar => viele Lösungsvorschläge sind nur schwer vermittelbar

12 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Dokumentation von Erfahrungen Ziel: Dokumentation empirischer Erfahrungen Nutzbringend und standardisiert Erfassung des Kontexts Dokumentation der Effekte (qualitativ + quantitativ) z.B. über Sammlung/Verzeichnis Standardisierte Erfassung

13 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Beispiele für Erfahrungssammlungen Im Rahmen wissenschaftlicher Arbeiten Schwer zugänglich, nicht praxisnah In Literatur (Endres/Rombach Handbook of Software and Systems Engineering, de Marco Der Termin) Nur Beispiele, wenig umfangreich In Online-Datenbanken (Cebase, Esernet, ViSEK) Kein Standard, wenige Inhalte, Motivation?

14 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Erfahrungssammlung Wenn wir es schafften, dass Erfahrungen breiter dokumentiert würden, bekäme man in kurzer Zeit eine stattliche Menge zusammen! Forschung: empirische Studien Industrie: Erfahrungsberichte (meist qualitativ) Wünschenswert: Hypothesensammlung Qualitätssicherung notwendig: Einbindung weiterer GI-AKs möglich?

15 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Beispiel software-kompetenz

16 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer 3 Verbreitern der empirischen Basis Ziel: Planung/Durchführung empirischer Studien Die Verbreitung ausgewählter Technologien muss durch die aktive Untersuchung vielversprechender Hypothesen gefördert werden Antworten auf einfache Fragen Gezielte Vermarktung von SE-Technologien Vorbereitung/Planung von empirischen Studien AK kann nicht auf breiter Basis Studien durchführen

17 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Mögliche Aktivitäten Sammlung von Hypothesen/Fragestellungen Z.B. Wann lohnt sich ein RE-Tool? Wie gut sind Aufwandsschätzverfahren? Standards für empirische Studien Speziell hinsichtlich Praxisrelevanz Hilfestellung für Forschung und Praxis

18 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Entscheidungsunterstützung hinsichtlich Methodeneinsatz Lohnt sich in jedem Fall Lohnt sich auf keinen Fall unsicher p

19 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Organisation des AK Treffen 3-4 Mal, ggf. zusammenlegen mit GI-Jahrestagung, SEE- Konferenz, Games Convention, MS Academic Days, … Ergebnispräsentationen Workshop-Charakter AK Rollen: je nach Bedarf (AP-bezogen) AK-Leitung: Kalmar/Reussner (für 1 Jahr) -Liste: ja Web-Seite: auf software-kompetenz.de Konferenzen: MS live-meeting möglich Veranstaltungen/Workshops: bei Bedarf, noch nicht absehbar

20 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Ideensammlung Aktivitäten Aktivitäten im AK, kurz- und mittelfristige Ziele Bericht über AK in SWT-Trends (Nov) Einladung weiterer Mitglieder, auch regionale Netze/Verbände, z.B. bw-con Dokumentation eigener SWT-Erfahrung Förderprojekte, … Vorschlag: Sammlung und gezielte Entwicklung ausgewählter Aktivitäten

21 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Nächste Schritte Themen für nächstes Treffen Bericht über eigene Transfermaßnahmen Nächstes Treffen? in Bremen KW4, Januar 2008 in München Mai 2008, SE-Tagung/MS Academic

22 Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer Rundgang IITB 1. Automatischer Sortierung von Schüttgütern (vgl. )http://www.iitb.fhg.de/servlet/is/1455/ 2. AMFIS ("Aufklärung und Überwachung mit Miniatur-Fluggeräten im Sensorverbund"; Videosensoren mit Quadrocoptern,...)


Herunterladen ppt "Karlsruhe, 21. Juni 2007GI AK Software Engineering Technologietransfer GI Arbeitskreis Software Engineering Technologie Transfer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen