Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen Elke Breidenbach Leiterin Regionalagentur Aachen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen Elke Breidenbach Leiterin Regionalagentur Aachen."—  Präsentation transkript:

1 Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen Elke Breidenbach Leiterin Regionalagentur Aachen

2 Die Regionalagentur Aachen >Transferstelle zwischen Region und dem Land NRW >Umsetzung von arbeitspolitischen Landesprogrammen und –projekten in der Region >Projekte für Wirtschaft und Arbeitsmarkt initiieren und begleiten >Aufbau von regionalen Kooperationen und Netzwerken >Unterstützung, Beratung und Service >Informationstransfer und Vernetzung von Unternehmen, Kommunen, Initiativen, Trägern und Partnern in der Region mit dem MAIS NRW >Regionaler Ansprechpartner für Bundes-, Landes- und EU-Programme

3 Handlungsfelder Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Beschäftigten Jugend und Berufsausbildung Integration Benachteiligter in den Arbeitsmarkt Gesundheitsregion Aachen/Arbeit und Bildung Fachkräfteentwicklung/Demografischer Wandel

4 Gesellschaft Organisa- tion Individuum Herausforderungen für Unternehmen und Beschäftigte Gesellschaftliche Veränderungen Wachsende Dynamik Internationalisierung Demografische Entwicklung Fachkräftemangel Wissensexplosion Veränderungen der Organisationen Neue Organisationsstrukturen Komplexere Arbeitsaufgaben Höhere Qualifikationsanforderungen

5 Förderinstrumente für verschiedene Unternehmensphasen Beratungsprogramm Wirtschaft BPW NRW Gründercoaching Potentialberatung Bildungsbedarfsermittlung Bildungsscheck Turn-Around-Beratung Gründungsphase Betriebsphase Krisenphase

6 Beratungsprogramm Wirtschaft BPW NRW Gefördert werden > Beratungen zur Entwicklung, Prüfung und Umsetzung von Gründungskonzepten vor der Realisierung > Gründung oder Übernahme eines Unternehmens oder zur mehrheitlichen Beteiligung an einem Unternehmen > bei Neugründungen bis vier, bei Übernahmen bis sechs Beratungstagen > Zuschussförderung von 50% der Beratungskosten (max. 400 /Tag) Antragstellung Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH) IHK Beratungs- und Projektgesellschaft mbH (IBP)

7 Gründercoaching Förderung von > Coachingmaßnahmen zu wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen in den ersten fünf Jahren der Start- und Festigungsphase nach Gründung > Erarbeitung von Lösungsstrategien mit externem Gründercoach > Antragsberechtigt sind Existenzgründer im Bereich der gewerblichen Wirtschaft sowie der Freien Berufe, die in den zurückliegenden fünf Jahren ein Unternehmen gegründet oder übernommen haben > Zuschussförderung von 50% des Beraterhonorars (max. 800 /Tag; max gesamt) Antragstellung direkt an KfW über Berater der KfW-BeraterbörseKfW-Beraterbörse

8 Beratungsfelder der Regionalagentur Aachen >Steigerung der Flexibilität, Innovationskraft und Produktivität >Optimierung von Prozessabläufen und Organisationsstrukturen >Erhöhung der Qualifikation und beruflichen Mobilität >Strategien zur Mitarbeiterrekrutierung und -bindung Potentialberatung Bildungsbedarfsermittlung/ Bildungsscheck Talent- management/ Karriere.ac Erhöhung der Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit

9 Die Potentialberatung >Identifizierung von Handlungsfeldern durch Stärken- und Schwächenanalyse >Verknüpfung von externen Impulsen einer Unternehmensberatung mit internem Know-how der Mitarbeiter >Beteiligung der Mitarbeiter am gesamten Prozess (Steigerung der Umsetzungsmotivation) >Hilfe zur Selbsthilfe >verbindlicher Handlungsplan mit konkreten Schritten am Ende der Beratung >max. 15 Beratungstage in zwei Abschnitten möglich

10 neue Produkte und Dienstleistungen Umsatzsteigerung und Ertragserbesserungen Marketing & Strategieberatung Personalentwicklung Fachkräftebedarf Weiterbildungsbedarf neue Märkte und Vertriebswege Qualitätsmanagement Optimierung on Abläufen, Strukturen und Prozessen Die Potentialberatung Mögliche Themenfelder

11 Bildungsbedarfsermittlung im Unternehmen 1. Schritt Ausrichtung von Weiterbildungsmaßnahmen an der Unternehmensstrategie Ermittlung des Weiterbildungsbedarfes 2. Schritt Übersetzung der Bildungsbedarfe in konkrete Weiterbildungsziele Unterstützung bei der Suche geeigneter Anbieter und Angebote 3. Schritt Ermittlung passgenauer Formen der Weiterbildung und geeigneter Lernformen Erfolgsmessung von Qualifizierungsmaßnahmen 4. Schritt Fördermittelberatung

12 Bildungsscheck NRW Finanzielle Förderung beruflicher Weiterbildung > bis zu 20 Bildungsschecks pro Jahr für KMU > Berücksichtigung der besonderen Beschäftigtengruppe > förderfähig sind auch Beschäftigte in Elternzeit und Freiberufler (Existenzgründungsphase) > Zuschussförderung von 50% der Weiterbildungskosten (max. 500 )

13 Turn-Around-Beratung Förderung von > Beratungsmaßnahmen für Unternehmen in einer wirtschaftlich schwierigen Situation > Beratungen zu wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen > Schwachstellenanalyse mit konkreten Maßnahmen zur Wiederherstellung der Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit des Unternehmens > Zuschussförderung von 50% des Beraterhonorars (max. 800 /Tag; max gesamt)

14 Initiative Fachkräftesicherung in NRW Initiative der Landesregierung NRW gemeinsam mit Arbeitgebern, Kammern, Arbeitsagentur (Start Oktober 2011) Die Initiative soll: > die bis 2020 drohende Fachkräftelücke von Fachkräften in Nordrhein-Westfalen reduzieren > die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Wirtschaft verbessern > vorhandene Potentiale des Arbeitsmarktes nutzen und weiterentwickeln > die Bereitschaft aller Akteure stärken, sich aktiv und verantwortlich an der Lösung der Probleme zu beteiligten und eine gemeinsame regionale Strategie zur Fachkräftesicherung zu entwickeln

15 Initiative Fachkräftesicherung in NRW Grundlage für die Beantragung von Projekten im landesweiten Förderwettbewerb sind regionale Handlungspläne der 16 Regionen des Landes NRW Gefördert werden > Unternehmen, Unternehmensverbünde, Kommunen, Kammern, Arbeitsagenturen > Förderquote beträgt 50% > bis 2015 stehen landesweit 50 Millionen Euro aus dem Ziel-2-EFRE- Programm zur Verfügung

16 Entwicklungsziele und Handlungsfelder der Fachkräfteinitiative

17 Regionales Job- und Karriereportal karriere.ac > Karriereportal für die gesamte Region Aachen > Teilnahme ist regionalen Unternehmen vorbehalten > Zielgruppe sind Fach- und Führungskräfte > Informationen für Bewerber und Personalverantwortliche/Arbeitgeber > Ganzjährige Präsenz mit Stellenanzeigen und Firmenprofil

18

19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Elke Breidenbach Regionalagentur Aachen - AGIT mbH Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer Tel: +49 (0) Fax: +49 (0)


Herunterladen ppt "Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen Elke Breidenbach Leiterin Regionalagentur Aachen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen