Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg1 Ready-Steady- Go! Ein biographisches Planspiel zur Berufserkundung und Lebensplanung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg1 Ready-Steady- Go! Ein biographisches Planspiel zur Berufserkundung und Lebensplanung."—  Präsentation transkript:

1 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg1 Ready-Steady- Go! Ein biographisches Planspiel zur Berufserkundung und Lebensplanung

2 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg2 Was ist ein Planspiel und ein biografischer Ansatz? Planspiel: Modell der Wirklichkeit Handlungsorientierte Methode Auf Handlungsfähigkeit vorbereiten Biographischer Ansatz: Individuelle Verantwortlichkeit stärken Bessere Kenntnis über die Zukunftsgestaltung Eigene Ressourcen erkennen Handlungsperspektiven

3 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg3 Ready Steady Go ist ein biographisches Planspiel, dass den Übergang von der Schule in den Beruf anschaulich gestaltet richtet sich an SchülerInnen, die sich in der Berufswahlphase befinden bietet die Möglichkeit gesellschaftliche Akteure zu vernetzen

4 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg4 Ansätze des Planspiel Vernetzung der Beteiligten am Berufswahlprozess Biographisierung der Jugend (Böhnisch) – Alte Hilfssysteme brechen weg Familie Schule – Jugendliche müssen ihren Weg alleine finden Motivation der Jugendlichen Inszenierung Individuelle Stärken und Schwächen können aufgegriffen werden

5 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg5 Ziele Motivierung zur selbständigen und realisierbaren schulischen und beruflichen Ausbildungswege- planung Auseinandersetzung mit den Stationen, die zur erfolgreichen Einmündung in die Ausbildung/Arbeitswelt wichtig sind. Kennen lernen der eigenen biografischen Möglichkeiten Wissen der ExpertInnen wird durch biografieorientiertes Begleiten vermittelt

6 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg6 Ziele SchülerInnen reflektieren über Berufswahl und Lebensplanung im persönlichen, regionalen und gesellschaftlichen Kontext Entwicklung eines Netzwerkes der am Prozess der Berufsorientierung und Lebensgestaltung Beteiligten (DGB-Jugend, Ausbildungsleiter, BerufsberaterInnen, LehrerInnen, SozialpädagogInnen) TeamerInnen und SchülerInnen längere und nachhaltige Bildungsprozesse ermöglichen, d. h. auch tragfähige Kontakte zur DGB-Jugend entwickeln

7 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg7 Warum der DGB? wir als DGB-Jugend wissen, wie es an der Basis aussieht Haupt- und RealschülerInnen eher benachteiligt sind und wir daher Unterstützung/Vorbereitung bieten wollen SchülerInnen vermittelt wird, welche AnsprechpartnerInnen sie zukünftig aufsuchen können Wir die Lizenz für Ready-Steady-Go haben

8 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg8 Vorbereitung Schule bucht den DGB-Projekttag als unterrichtsbegleitendes Element Zur Vorbereitung des Planspiels wird eine individuelle und realitätsgetreue Bewerbungsmappe im Unterricht erstellt Berufswünsche werden vorab in einem Wunschlebenslauf festgehalten Festlegung des Veranstaltungsortes

9 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg9 Durchführung Es empfiehlt sich im Vorfeld eine kurze Besprechung aller Stationsmitwirkenden Es empfiehlt sich eine Spielzeit von ca. 3 Stunden um eine Biografie zu entfalten. Checkpoint koordiniert das Spiel: Jugendliche werden dort abgeholt, wo sie stehen Die Jugendlichen erleben und gestalten ihre berufliche Zukunft selbst mit

10 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg10 Durchführung Die Besetzung der Stationen ergeben sich aus dem Sozialraum der Schule, sie sind im Spiel involviert Es sollten genügend Räumlichkeiten für die Stationen zur Verfügung stehen. (evtl. im benachbartem Jugendhaus) Die Karriere der SchülerInnen werden im Verlauf des Spiels auf dem Laufzettel dokumentiert.

11 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg11 Die Bewerbungsmappe Laufzettel Steckbrief Bewerbungsschreiben Lebenslauf Zeugnis Praktikumsnachweise Wunschlebenslauf Berufserkundungsbogen

12 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg12 Die Stationen im Überblick 1. Firma 2. Berufsberatung 3. Test 4. Sozialberatung 5. Gewerkschaft 6. Schulberatung 7. Checkpoint 8. Bewerbung schreiben 9. Online-Bewerbung

13 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg13 Die Stationen im Einzelnen Bewerbungsschreiben Dort sollen die Bewerbungsmappen vervollständigt, neue Schreiben ergänzt oder Berufswünsche geändert werden Firma An dieser Station werden die Bewerbungsunterlagen eingereicht. Der Arbeitgeber führt ein Bewerbungsgespräch und entscheidet über eine Einstellung und gibt ein persönliches Feedback. Agentur für Arbeit/ Berufsberatung Hier kann nochmals anhand von Fähigkeiten, Eignung und Neigung eine Beratung zum (gewählten) Berufswunsch erfolgen.

14 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg14 Die Stationen im Einzelnen Eignungstest Unter realen Prüfungsbedingungen führen die TeilnehmerInnen einen Eignungstest durch. weiterführende Schule Es wird ein Überblick über schulische Qualifizierungen bis hin zum Studium gegeben. Sozialberatung Aufgabe ist es, Probleme zu besprechen, Lösungsmöglichkeiten und Handlungsstrategien aufzuzeigen, bzw. selbst zu erarbeiten.

15 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg15 Die Stationen im Einzelnen Checkpoint Diese Station koordiniert das Planspiel und es kommen hier die Ereigniskarten zum Zuge, ob gezogen oder zugeteilt. Gewerkschaft Es besteht die Möglichkeit sich über Rechte und Pflichten in der Ausbildung, sowie über Schutzbestimmungen im Betrieb zu informieren. Online-Bewerbung Die neuen Herausforderungen in der Welt der Bewerbung sind Online- Bewerbungen. Hier haben die Schülerinnen die Möglichkeit herauszufinden, wie sie diese Hürde angehen können.

16 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg16 Die Besetzung der Stationen StationAnzahl pro KlasseBesetzung Firma4 – 5 AusbilderInnen, PersonalleiterInnen, BetriebsrätInnen Berufsberatung1BerufsberaterInnen der Arbeitsagentur TestsGesamt 2Eltern, LehrerInnen weiterführende Schulen1LehrerInnen Bewerbungsschreiben1 ExpertInnen (LehrerInnen, BeraterInnen, SozialpädagogInnen) Checkpoint1Spielleitung, PädagogInnen, DGB- Jugend Gewerkschaft1 BetriebsrätInnen, JAV, DGB, Politische SekretärInnen Sozialberatung1(Schul-)SozialarbeiterInnen Online-BewerbungGesamt 1-2 ExpertInnen (LehrerInnen, BeraterInnen, Sozialpädagoginnen)

17 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg17 Die Auswertung Nach einer Spielzeit von 3 Stunden erfolgt eine Auswertungsphase Einige Teilnehmenden tragen ihre Biografien/Karrieren selbst vor Die Auswertung mit den Stationsmitwirkenden bietet die Möglichkeit individueller Rückmeldung und weiterführender Beratungsangebote, sowie allgemeine Tipps für die Zukunft

18 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg18 Bilder

19 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg19 Bilder

20 Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg20 Noch Fragen ??? Auf die Plätze... fertig... los Ready-Steady-Go!


Herunterladen ppt "Ready, Steady, Go!; DGB-Jugend Baden-Württemberg1 Ready-Steady- Go! Ein biographisches Planspiel zur Berufserkundung und Lebensplanung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen