Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik 1.10.2010 – Ponick 1 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Benennung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik 1.10.2010 – Ponick 1 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Benennung."—  Präsentation transkript:

1 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 1 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Benennung und Bewertung beispielhafter, zukunftsweisender Energieeffizienztechnologien Prof. Dr.-Ing. Bernd Ponick Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik Leibniz-Universität Hannover

2 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 2 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Die EU hat am in Brüssel beschlossen: Steigerung der Energieeffizienz gegenüber dem Trend um 20% Ausbau der erneuerbaren Energie an der Stromerzeugung auf 20% Die Bundesregierung hat am in Meseberg beschlossen: Ausbau der erneuerbaren Energie an der Stromerzeugung auf % Steigerung der Energieeffizienz gegenüber dem Trend um 20% Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung an der Stromerzeugung auf 25% Ziele des Gesetzgebers Ziele und Rahmenbedingungen

3 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 3 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Prognoseunsicherheit: Fortsetzung des Trends oder optimistischstes Szenario -40% +50% Quelle: VDE-Studie Effizienz- und Einsparpotentiale elektrischer Energie in Deutschland, 2008 VDE-Studie

4 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 4 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Wichtigste Beiträge zur technologischen Steigerung der Effizienz bei der Stromanwendung Raumwärme: o Wärmepumpensystem o Solarthermiesysteme mit den entsprechenden Pumpen o Elektronische Steuerungen und Überwachung des Verbrauchs o Geregelte umrichtergesteuerte Hocheffizienzpumpen statt alte Umwälzpumpen o Intelligente Automatisierung im Bereich der Raumheizung o Intelligentes Gesamtenergiemanagement o Einschränkung des Einsatzes von Klimaanlagen o Nutzung von Abwärme o Nutzung von Nah- und Fernwärme Mechanische Energie: o Vermeidung / Verbot von mechanischen Stellgliedern o Umrüstung von Altmotoren auf Premium-Effizienz-Motoren o Flächenweite Einführung geregelter Antriebstechnik, wo energetisch sinnvoll o Beschleunigter Austausch von alten Lüftern durch Hochleistungsantriebe VDE-Studie

5 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 5 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Wichtigste Beiträge zur technologischen Steigerung der Effizienz bei der Stromanwendung Informations- und Kommunikationstechnik: o Einschränkung / Verbot von Stand-by, wo zur Grundfunktion nicht erforderlich Beleuchtung: o Elektronische Vorschaltgeräte o Energiesparende Lampen, wo sinnvoll o Optimierung der Straßenbeleuchtung (Einsatz von Hocheffizienzlampen, Einschränkung der Betriebszeiten) Prozesswärme: o Energieoptimierter Einsatz von Hybridtechnologien o Energieoptimierte Abstimmung von Prozessschritten o Energiemanagementsysteme o Verbesserte Prozessüberwachungssysteme o Abwärmenutzung VDE-Studie

6 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 6 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Konkrete Verordnungen auf Basis der EUP-Richtlinie (Energy Using Products) der EU, beispielsweise: Schrittweises Verbot herkömmlicher Glühlampen Verpflichtender Einsatz von Energiesparmotoren Neue Vorschriften des Gesetzgebers Ziele und Rahmenbedingungen

7 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 7 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Sich noch schnell mit alten Glühlampen eindecken? Sich für eine Revision störender Verordnungen engagieren? Gezielt Lücken in den Verordnungen nutzen? Auf rettende neue Technologien warten (Supraleitung, Kernfusion,...)? Auf Fördergelder warten?... oder schon jetzt Technologien nutzen, die sich selbst finanzieren! Mögliche Reaktionen Konsequenzen

8 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 8 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Einsatz energieeffizienter Motoren Amortisationsrechnungen für die Anschaffung eines IE2-Motors ( = 89%) anstelle eines IE1-Motors ( = 84,2%) für 1-, 2- oder 3-Schicht-Betrieb; Randbedingungen: 6% Kapitalzinsen, 0,08 /kWh Energiekosten 4 kW, 100% Last4 kW, 75% Last Amortisationszeit: Amortisationszeit: 9 Monate bis 3 Jahre1,5 Jahre bis 5 Jahre Vorhandene Effizienztechnologien Quelle: SEW Eurodrive

9 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 9 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Einsparpotential bei Industrieantrieben Vorhandene Effizienztechnologien Quelle: ZVEI Energiesparen mit elektrischen Antrieben, April 2006

10 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 10 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Einsatz geregelter Elektroantriebe anstelle pneumatischer Antriebe Weite Verbreitung pneumatischer Antriebe in Handhabungstechnik sowie Maschinen- und Anlagenbau Gesamtwirkungsgrad nur ca. 10% Gesamtwirkungsgrad geregelter Elektroantriebe: 70 bis 90% Pauschale Betrachtung: p. a. lassen sich 85,7% bis 88,9% der Energiekosten einsparen Vorhandene Effizienztechnologien Quelle: Gloor, Energieeinsparungen bei Druckluftanlagen in der Schweiz; BfE 2000

11 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 11 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Einsatz geregelter Elektroantriebe anstelle von Antriebs-Gasturbinen Elektroantrieb für Erdgas-Kompressor, Wirkungsgrad 98% Kompressoren zum Transport von Erdgas werden in der Regel durch Industrie-Gasturbinen angetrieben CO 2 -Emissionen der deutschen Gasversorger entsprechen 1% des gesamten deutschen Gasverbrauchs Vorhandene Effizienztechnologien Industrie-Gasturbine, Wirkungsgrad % Minimale Energiekosten für Elektromotor bei Nutzung als Regelleistung im EV-Netz

12 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 12 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Gebäudeklimatisierung durch sorptive Kühlung I Vorhandene Effizienztechnologien Zur Erzeugung von 100 kW Gesamtkälteleistung benötigt man 33 kW elektrische Leistung oder 50 kW thermische Leistung Grundprinzip: Kühlung durch Nutzung von Abwärme, z. B. Fernwärme, Abwärme aus Blockheizkraftwerk, Solarthermie... 32°C 18°C Sorptionsspeicher Trockene, warme Luft verlässt den Speicher Vorkühlung Vorkühlung z. B. Geothermie oder Kälterückgewinnung Befeuchtung Adiabate Kühlung durch Befeuchtung Quelle: Kronauer Sorptionstechnik, Wedemark Sorbenz im Maßstab 1:1

13 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 13 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Gebäudeklimatisierung durch sorptive Kühlung II Vorhandene Effizienztechnologien Universell einsetzbar zur Kühlung Heizung Trocknung (z. B. in Lackieranlagen) Befeuchtung Zugeführte Desorptionswärme wird bei sorptiven Wärmerückgewinnungsanlagen zu 86%, bei Entfeuchtungs- und Trocknungsanlagen zu > 100% zurückgewonnen. Schadstofffreier Speicher mit 15 bis 20 Jahren Standzeit Bei thermischem Antrieb kein nennenswerter Stromverbrauch Europapark Rust Quelle: Kronauer Sorptionstechnik, Wedemark

14 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 14 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Elektromobilität im städtischen Lieferverkehr Erforderliche Komponenten grundsätzlich verfügbar Haupt-Herausforderung: Batterie Sehr hohes Potential zur Steigerung der Energieeffizienz: Energienutzungsgrad konventioneller Fahrzeuge: Stadtverkehr: 10% Überlandverkehr: % Energienutzungsgrad von Elektrofahrzeugen: Stadtverkehr: ca. 80% Überlandverkehr: ca. 80% Basis: Energienutzungsgrad eines idealen verlustfreien Fahrzeugs:100% Für kommerzielle Fuhrparks ggf. bereits heute wirtschaftlich: Kosten für Diesel 1,2 /l entsprechend 0,12 ct/kWh Kosten für Strom 0, ,20 ct/kWh Quelle: eco craft Vorhandene Effizienztechnologien

15 Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik – Ponick 15 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Fazit Der Druck zur Erhöhung der Energieeffizienz durch Gesetze und Vorschriften wird nicht sinken Umgehung von Vorschriften ist möglich, aber oft unwirtschaftlich Energieeffizienztechnologien sind bereits heute in vielen Bereichen der Energienutzung verfügbar und oft bereits wirtschaftlich Größtes Hemmnis für deren Einführung ist in Firmen oft eine organisationsbedingte Teiloptimierung, die die Umsetzung der betriebswirtschaftlich günstigsten Lösung behindert Zusammenfassung


Herunterladen ppt "Leibniz-Universität Hannover Institut für Antriebssysteme und Leistungselektronik 1.10.2010 – Ponick 1 EnBW-Energieforum Energie braucht Impulse Benennung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen