Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 1. 5. Juli 2007 Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 2 Digitale Wunderwelt: Second Life 3D-Chat Plattform:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 1. 5. Juli 2007 Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 2 Digitale Wunderwelt: Second Life 3D-Chat Plattform:"—  Präsentation transkript:

1 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 1

2 5. Juli 2007 Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 2 Digitale Wunderwelt: Second Life 3D-Chat Plattform: Hype oder Modell der Zukunft?

3 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 3 Inhaltsangabe Christian Stöcker Gebrauchsanweisung für die digitale Wunderwelt Norbert Bolz Interview in SL Inworld Nico Nowarra Wo Linden-Dollars regieren in ct 2007 Erstes universelles Fernsehgerät für Second Life ( )

4 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 4 Christian Stöcker, alias Sponto Gebrauchsanweisung für die digitale Wunderwelt 2003: Linden Labs (San Francisco) veröffentlichen 3D-Browser Second Life Anmeldungen: ca. 7 Millionen Avatare Frühjahr 2007: wöchentlich Aktive Tagesumsatz: ca. 1.5 Mio US-Dollar Virtuelle Vertretungen multinationaler Firmen: Adidas, Dell, Mercedes,Springer- Verlag, DHL, etc.

5 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 5 Stastitik 2. Juli Total Residents:7,751,021 Logged In Last 60 Days:1,766,092 Online Now:24,982 US$ Spent Last 24h:$1,776,478 LindeX Activity Last 24h:$259,271

6 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 6 Thesen von Stöcker Faszination der Nutzer liegt in der Kreativität Trend Web 2.0: user-generated Plattform als Möglichkeitsraum Zukunft Internet: begehbare, endlos modifizierbare, multimediale 3D-Welt Teststrecke/Labor, wo Mechanismen und soziale Gefüge erlebt werden können.

7 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 7 Glossar Avatar: Spielfigur und virtuelles Alter Ego Linden-Dollar: SL-Währung, umtauschbar über interne Börse in US-Dollar * *(1 US=270 Linden-Dollar) Mouselook: First Person View, bzw. Egoperspektive Newbie, bzw. Noob/N00b: Anfänger Prim/Primitive: Grundeinheit aller Objekte, acht Grundformen, prim count für Land Teen Grid: Minderjährigen-Version von SL (13- 17jährige) Telehub: Orientierungspunkt für Teleportation an andere Orte (rote Strahlen im Himmel)

8 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 8 Norbert Bolz Interview in SL Inworld Amerikaner entdecken SL als virtuellen Wohnraum und gleichzeitig dessen Bewohnbarkeit durch reale Personen mit realen Projekten und Geschäften Internet: Zauberwelt mit Nischenmärkten und der Chance auf Alltagskreativität SL-Life orientiert sich am First Life, weil Fantasie eine knappe Resource ist Escape: Flucht in Parallelwelt E-Learning: Harvard Law School Dependance in SL ist zukunftsweisend SL = Web.3D: Marketing Parole als Zäsur für eine aktive Nutzung des Internets

9 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 9 Nico Nowarra (1) Wo Linden-Dollars regieren ct 2007, Heft 7, S Simulations-, Chat- und Geschäftsplattform Premium-Account für Landerwerb oder Gründung eines Unternehmens SL vs World of Warcraft: WoW-Währung vs Linden-Dollars Game vs Business Rollenspiel vs Eigeninitiative Ranking für meist besuchte Locations: erotische Angebote und Spielcasinos an erster Stelle Politische Aktivitäten: Front National (FR), französischer Wahlkampf, Einzug der schwedischen Botschaft, amerikanische Kandidaten für Wahlkampf 2008, etc.

10 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 10 Nico Nowarra (2) Wo Linden-Dollars regieren ct 2007, Heft 7, S Metawelt: Vorsprung von SL unbestritten Privatleute in SL sind meist nur Ranking-Vieh, z.B. happy Camper zur Steigerung der Besucherzahl. SL: ein rechtsfreier Raum vergleichbar mit Wilden Westen? Europäisches Telemediengesetz greift nur selten Linden Labs erklärt sich für nicht verantwortlich für den content Screenshots + Zeugen gilt als Beweismittel für Straftaten SL bietet Service an, Unterhaltungen zu protokollieren SL hat Ausschlussrecht ohne Angabe von Gründen

11 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 11 Postcard from SL (1) Mouselook

12 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 12 Postcard from SL (2) Lakeparty

13 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 13 Postcard from SL (3) Alterego Shopping Mall

14 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 14 Diskussion SL wird zum Web 3.0: als Zukunftsmodell für das Internet und Labor einer neuen, virtuellen 3D- Parallelgesellschaft? Wird SL weiterhin ein rechtsfreier Raum bleiben können? Ist SL ein Parasit des Kapitalismus (Bolz) oder nur ein Spiel? Wird SL im amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf 2008 eine grosse Rolle spielen? Ist SL als social software die neue, virtuelle Heimat für die sogenannten loser der realen Welt geworden?

15 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 15 Bibliographie Norbert Bolz: prof-norbert-bolz-zu-second-life.html prof-norbert-bolz-zu-second-life.html William Gibson: Nico Nowarra (2007). Wo Linden-Dollars regieren. In ct 2007, Heft 7 Christian Stöcker (2007). Second Life. Eine Gebrauchsanweisung für die digitale Wunderwelt. Second Life Official Guide. com/downloads/Second_Life_Official_Guide_Chapter_6.pdf com/downloads/Second_Life_Official_Guide_Chapter_6.pdf

16 5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 16


Herunterladen ppt "5. Juli 2007Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 1. 5. Juli 2007 Dr. Dorothea Schwarzhaupt- Scholz 2 Digitale Wunderwelt: Second Life 3D-Chat Plattform:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen