Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.arbeiterkammer.at Arbeitsmarktpolitische Herausforderungen in Zeiten der Krise Mag. Silvia Hofbauer Bundesarbeitskammer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.arbeiterkammer.at Arbeitsmarktpolitische Herausforderungen in Zeiten der Krise Mag. Silvia Hofbauer Bundesarbeitskammer."—  Präsentation transkript:

1 Arbeitsmarktpolitische Herausforderungen in Zeiten der Krise Mag. Silvia Hofbauer Bundesarbeitskammer

2 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 2 Überblick Aktuelle Arbeitsmarktlage Prognose Allgemeine Strategien Zielgruppenpolitik

3 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 3 Arbeitsmarktdaten 2009 Beschäftigung Beschäftigung sinkt um 1,4% ( Personen) stärkerer Rückgang bei Männern als bei Frauen

4 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 4 Entwicklung von Beschäftigung und Beschäftigungsformen seit 2000 (Index 2000 = 100, dh 200 = doppelter Wert im Vergleich zum Jahr 2000 ) Trends und Dynamik am Arbeitsmarkt

5 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 5 Arbeitsmarktdaten 2009 Arbeitslosigkeit Arbeitslosigkeit steigt um 22,6 % ( Personen) AL Quote: 7,2% (+1,3)

6 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 6 Arbeitsmarktdaten 2009 Arbeitslosigkeit SchulungsteilnehmerInnen: Arbeit Suchende ( AL + SC): Massive Steigerung der AL bei -25 und 45+ Langzeitarbeitslosigkeit : +17,7% Betroffene Sektoren: Produktion: +37,7% Dienstleistung: +18,8%

7 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 7 Bisherige Maßnahmen gegen die Krise Konjunkturpakete, Steuerreform Arbeitsmarktpakete I und II Aktive Arbeitsmarktpolitik Jugendlichenmaßnahmen

8 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 8 Kurzarbeit Okt 08 Dez 08 Jänner 09 April 09 Mai 09 Juni 09 Dez Zeile 1: Plandaten Zeile 2: tatsächliche KurzarbeitsteilnehmerInnen

9 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 9 Aktuelle Konjunkturprognose (WIFO, 12/2009)

10 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 10 Prognose bis 2013 Wirtschaftswachstum ist zu schwach um Anstieg der Arbeitslosigkeit zu bremsen: Weiterer Verlust von Arbeitsplätzen -- Produktionssektor, sonst wirtschaftl DL, Handel + Gesundheits- und Sozialwesen, Bildungssektor Privater Konsum maßgeblich für Wirtschaft AL Quote bis zu 8,1% bis zu Arbeitslose

11 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 11 Trends und Herausforderungen Steigender Arbeitskräfteumschlag Heterogenisierung der Arbeitsverhältnisse Kürzere Planungshorizonte der Unternehmen Internationaler Strukturwandel Steigende Betroffenheit von Arbeitslosigkeit Verfestigungstendenzen von Arbeitslosigkeit von bestimmten Gruppen

12 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 12 Quelle: AMS Arbeitslosigkeit und Qualifikation Je geringer die Qualifikation, umso höher ist das Risiko arbeitslos zu werden!

13 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 13 Arbeitslosigkeit und Qualifikation Besondere Betroffenheit von Menschen mit niedrigem Qualifikationsniveau Fokus auf Erstausbildung Verbesserung Schnittstelle Schule - Beruf Weiterbildung in Betrieben und während Arbeitslosigkeit

14 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 14 Armutsgefährdung steigt Arbeitsklimaindex: Für 43% reicht AlG nicht aus OECD: geringe Absicherung für Niedrigverdiener bei Arbeitslosigkeit

15 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 15 Durchschnittliche Geldleistungen, 2008 vs 2000 (nominell und reale Veränderung) Entwicklung der realen Geldleistungen aus des Arbeitslosenversicherung

16 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 16 Armutsgefährdung Maßnahmen Stabislisierungsfunktion des Arbeitslosengeldes/ der Notstandshilfe für den Konsum/ die Konjunktur Abschaffung der Anrechnung des Partnereinkommens in der Notstandshilfe Erhöhung der Nettoersatzrate

17 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 17 Frauen Zuwachs der Arbeitslosigkeit geringer als bei Männern, aber Hoher Anteil an TZ, geringfügiger Beschäftigung Brüche in den Erwerbskarrieren Gender pay gap

18 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 18 Frauen - Maßnahmen Erstausbildung – Unterstützung bei Berufswahl Nichttraditionelle Ausbildungen strukturelle Unterstützung bei Vereinbarkeit Kinderbetreuung, Pflege AMP Mittel für Frauen Halten des Niveaus

19 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 19 MigrantInnen Hoher Anteil an Personen mit Migrationshintergrund 1,45 Mio. Menschen in Österreich (17,5 %), davon allein (35,4%) in Wien. MigrantInnen besonders von Arbeitslosigkeit betroffen Hauptursache (anerkanntes) Bildungniveau Armutsgefährdung

20 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 20 MigrantInnen - Maßnahmen Anerkennung von formaler und informeller Kompetenz Ausbau von Pilotprojekten (zB Du kannst was) Durchgehender Diversitätsansatz in der Arbeitsmarktpolitik Personal,Maßnahmenauswahl –und design,..

21 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 21 Ältere Besonders - und bleibend von Krise betroffen Jänner 2010: Anstieg um 10% Lissabon Ziele: Österreich hinkt immer noch nach Europaweites Ziel: 50%, Ö/2008: 41%

22 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 22 Ältere - Maßnahmen Altersgerechte Arbeitsorganisation Zeitgerechte Weiterbildung Gesundheitsfördernde Maßnahmen – flächendeckender Ausbau der Pilotprojekte Arbeitsplatzerhaltende Maßnahmen Wiedereingliederung verstärkt durch SÖBs

23 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 23 Rolle der sozialen Unternehmen Steigende Anzahl an Langzeitarbeitslosen, zweiter Arbeitsmarkt Bedarfsorientierte Mindestsicherung Zukunftsbereich Soziales und Bildung Unterstützung bei Vereinbarkeit Beruf und Familie

24 Hofbauer Feb 10 / AMP - Seite 24 Resumee Für die Herausforderungen der nächsten Jahre Arbeitslosigkeit zu vermeiden und zu vermindern die Arbeitsmarktsituation von Frauen, Älteren, MigrantInnen, Jugendlichen zu verbessern Armut(sgefährdung) zu reduzieren dauerhafte Ausgrenzung aus dem Arbeitsmarkt zu verhindern braucht es unter anderem Angebotsregulierende Arbeitszeitpolitik Eine Budgetkonsolidierung, die Spielräume lässt für die Entwicklung von Beschäftigung im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich Kreative amp Lösungen für die Wiedereingliederung und Fortschritte in der Aus- und Weiterbildungspolitik

25 DANKE für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Www.arbeiterkammer.at Arbeitsmarktpolitische Herausforderungen in Zeiten der Krise Mag. Silvia Hofbauer Bundesarbeitskammer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen