Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekte zur Existenzgründung der Fachhochschule Münster

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekte zur Existenzgründung der Fachhochschule Münster"—  Präsentation transkript:

1 Projekte zur Existenzgründung der Fachhochschule Münster
Existenzgründungsberatung an der Hochschule: Damit Ihre Idee wächst und gedeiht. TRAIN - Transfer in Steinfurt Ideenwettbewerb / Gründerraum Initiative Unternehmerin Gründungsinitiative westfälischer Fachhochschulen – FH DurchStarter EXIST- Förderprogramme

2 Regionalprojekt MünsterLand: Initiative Unternehmerin 2008-2011

3 Regionalprojekt MünsterLand: Initiative Unternehmerin 2008-2011
Fachhochschule Münster Frauen & Beruf im FrauenForum e.V.Münster Frau & Beruf, Verein zur Förderung der Frauen Erwerbstätigkeit im Kreis WAF e.V. gfw – Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH STARTERCENTER NRW Handwerkskammer Münster STARTERCENTER NRW. Handwerk Münsterland Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen AFO – Arbeitsstelle Forschungstransfer der WWU Münster WESt mbH STARTERCENTER NRW wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH STARTERCENTER NRW WFG für den Kreis Borken mbH STARTERCENTER NRW Wirtschaftsförderung Münster GmbH STARTERCENTER NRW 11 Partner aus der Region

4 Verbesserung des Gründungsklimas für Frauen
Regionalprojekt MünsterLand: Initiative Unternehmerin Ziel: Verbesserung des Gründungsklimas für Frauen Stärkung der Wirtschaftsregion Die zahlreichen Angebote der Partner werden gebündelt und in 3 Handlungsfelder unterteilt : "Potenziale wecken„ "Unternehmen stärken" "Wachstum fördern"

5 Regionalprojekt MünsterLand: Initiative Unternehmerin 2008 - 2011
„Initiative Unternehmerin“ an der Fachhochschule Münster Handlungsfeld „Potenziale wecken“ Zielgruppe: Studentinnen, Absolventinnen wissenschaftliche Mitarbeiterinnen Vermittlung von gründungsrelevantem Wissen durch Informationsveranstaltungen Qualifizierungsmaßnahmen Workshops

6 Businessplanerstellung Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Regionalprojekt MünsterLand: Initiative Unternehmerin Ziel: Im Falle einer Existenzgründung das nötige Handwerkszeug im Gepäck zu haben, damit erfolgreich und nachhaltig agiert werden kann. Themen im Fokus: Ideenentwicklung Businessplanerstellung Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

7 Regionalprojekt MünsterLand: Initiative Unternehmerin 2008 - 2011
Teilprojekt „Übernahme durch Quereinstieg “ In Kooperation mit der Handwerkskammer Münster Ziele: Implementierung einer positiven Unternehmerinnenkultur an der Fachhochschule Münster. Frauen motivieren, Gründungsideen entwickeln und sie umsetzen.

8 Regionalprojekt MünsterLand: Initiative Unternehmerin 2008 - 2011
Projektansprechpartnerin: Hüfferstraße 27, Münster, Raum: 1.14 Fon o Eva Jeannette Keller, M.A. Internet 8

9 FH DurchStarter / EXIST III-Projekt

10 FH DurchStarter / EXIST III-Projekt
Projektziele / Projektpartner: Verstärkte und nachhaltige Förderung von Existenzgründungen aus den Fachhochschulen Bielefeld, Dortmund und Münster sowie der Hochschule Harz (Juniorpartner) Projektlaufzeit: Drei Jahre, bis Zielgruppe: Studierende, Fachhochschulmitarbeiter und Alumni 10

11 FH DurchStarter / EXIST III-Projekt
Projektangebote: Beratung und Begleitung in Fragen der Existenzgründung durch den Gründungscoach Sensibilisierung für die Option „Selbständigkeit“ u. a. durch Kurzvorträge innerhalb der Lehrveranstaltungen (von Student zu Student) Intensive Wissensvermittlung in ein- bis zweiwöchigen Spring- und Summerschools Informationsangebot für Alumni der Fachhochschulen, u. a. in Form einer Fibel zum Thema Existenzgründung Weitere Informationen: https://www.fh-muenster.de/fhdurchstarter 11

12 FH DurchStarter / EXIST III-Projekt
Projektleitung: Carsten Schröder Hüfferstraße 27, Münster, Raum: 1.23a Tel: Fax: Gründungscoach: Sandra Fuchs Hüfferstraße 27, Münster, Raum: 1.23c Tel: 12

13 FH DurchStarter / EXIST III-Projekt
Das EXIST-Gründerstipendium unterstützt Gründerinnen und Gründer aus Hochschulen, die ihre Gründungsidee in einen Businessplan umsetzen möchten. Wer wird gefördert? Hochschulabsolventen und ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (bis zu 5 Jahre nach Abschluss bzw. Ausscheiden). Studierende, die zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens die Hälfte ihres Studiums absolviert haben. Gründerteams bis max. 3 Personen. Teams, die sich mehrheitlich aus Studierenden zusammensetzen, werden nur in Ausnahmefällen gefördert. Was wird gefördert? Innovative technologieorientierte Gründungsvorhaben im produzierendem Gewerbe. Innovative wissensbasierte Dienstleistungen, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen

14 Projekte zur Existenzgründung innerhalb der Fachhochschule Münster
VIELEN DANK!


Herunterladen ppt "Projekte zur Existenzgründung der Fachhochschule Münster"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen