Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Katastrophentendenzen in Europa und Asien und ihre Bedeutung für die Industrialisierung Präsentation im Kurs: Krisen, Katastrophen und Zusammenbrüche in.

Kopien: 1
Katastrophentendenzen in Europa und Asien und ihre Bedeutung für die Industrialisierung Präsentation im Kurs: Krisen, Katastrophen und Zusammenbrüche in.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Katastrophentendenzen in Europa und Asien und ihre Bedeutung für die Industrialisierung Präsentation im Kurs: Krisen, Katastrophen und Zusammenbrüche in."—  Präsentation transkript:

1 Katastrophentendenzen in Europa und Asien und ihre Bedeutung für die Industrialisierung Präsentation im Kurs: Krisen, Katastrophen und Zusammenbrüche in der Geschichte Prof. Dr. Rolf Peter Sieferle 19. Juni 2007 Philipp Aeschlimann, Didier Schueepp, Jörg Schegg

2 Seite 2 Agenda These Jones Fakten –Industrialisierungsverlauf –Katastrophentendenzen Wirkungszusammenhänge –Landwirtschaft –Demographie –Kapitalakkumulation Zwischenfazit Kritische Betrachtung Fazit

3 Seite 3 Jones These: Geringere Katastrophentendenz in Europa als in Asien Industrialisierung geht von Europa aus Was ist Katastrophentendenz Was ist Industrialisierung?

4 Seite 4 Einordnung der Industrialisierung Massenproduktion Outputwachstum Mehr Kapital pro Kopf ABER: Industrialisierung kommt nicht aus dem Nichts! Ab ca in Europa: Wie vergleichen sich die BIP-Entwicklungen von ?

5 Seite 5 Einordnung der Industrialisierung Quelle:

6 Seite 6 Definition und Klassifizierung von Katastrophen Definition von Katastrophen –Wendung zum Niedergang (katá = herab-, nieder- / stréphein = wenden) –Jones: unvermittelte Schocks für das Wirtschaftssystem –Keine völlig exogene Schicksalsschläge. Verschiedene Faktoren haben einen Einfluss auf die Anfälligkeit und die Auswirkungen Bevölkerungsdichte Gesellschaftsordnung Einkommensniveau Pflanzenanbau und Tierhaltung Klassifizierung von Katastrophen –Geophysisch (Erdbeben, Vulkanausbrüche, seismische Wogen) –Klimatisch (Orkane, Taifune, Hagel, Überschwemmungen, Dürren) –Biologisch (Epidemien, Viehseuchen, Pflanzenkrankheiten, Heuschreckeneinfälle) –Sozial (Kriege, Brände, Einsturz von Neubauten) ABER: Mangel an Tatsachenwissen über Häufigkeit und Schwere

7 Seite 7 Geophysische Katastrophen: Erdbeben 91 % aller Verluste an Menschenleben entfallen auf eine Gürtel zwischen 35° ±10° nördlicher Breite: Japan, Zentralasien, Mittleren Osten und Mittelmeerländer (Båth 1967) Grössere Bevölkerungsdichte in Asien fatalere Auswirkungen Todesopfer grosser Erdbeben (Jones 1991) –China: –Indien: –Europa: –Naher Osten / Nordafrika: Angabe zu Sachschäden und Desorganisation fehlen. Alte Kulturen in Asien Bauwerke in schlechtem Zustand fatalere Auswirkungen Für einen Asiaten war die Wahrscheinlichkeit, in einem Erdbeben umzukommen, 30 mal höher als für einen Europäer

8 Seite 8 Klimatische Katastrophen: Flut und Dürren Überschwemmungen –Europa: Seit dem 17Jh. Verminderung der Schäden durch Dämme und Küstenschutz –Asien: mehr Niederschlag und extremere Überschwemmungsgebiete Hwangho (der Unzähmbare/ die Geissel der Söhne des Han) Verschlammung des Flussbettes immer höhere Dämme undichte Stelle kann Hunderte von Quadratkilometern überschwemmen und Millionen Bauern die Landarbeit verunmöglichen (das selbe gilt für den Jantsekiang) Dürren: waren in Asien auch folgenschwerer als in Europa Klimakatastrophen neigen dazu, sich in Hungersnöte zu verkehren –Überschwemmungen Zerstörung Bewässerungssystem –Dürren Vertrocknen der Ernte –China war das Land der Hungersnöte (Indikator: Häufigkeit von Kannibalismus) Hungersnöte zerstörten in Asien auch periodisch das Kapital (Arbeitstiere, Fertigkeiten)

9 Seite 9 Biologische Katastrophen: Krankheiten und Insekten Nutzpflanzenkrankheiten (Rost und Brand) Hungersnöte Quellen sind überwiegend westlich orientiert und verunmöglichen deshalb einen Vergleich zwischen Europa und Asien Human- und Tierkrankheiten –Hauptverbreitungsrichtung: Aus dem Fernen Osten nach Europa (Rinderseuchen, Beulenpest, Cholera) –Riesige, eng gedrängt beieinander wohnende Bevölkerung Asiens Brutstätte und Sammelbecken für Krankheitserreger –Ausbrüche der Pest in Europa können mit den grossen Katastrophen in Asien konkurrieren –Rinderpest Verlust von Betriebskapital (Zugkraft) Heuschreckeneinfälle Häufige und endlose Einfälle in den wärmeren Gegenden während Europa weitgehend verschont blieb

10 Seite 10 Soziale Katastrophen: Brände und Kriege Brände –Fehlen von Quellen verunmöglichen einen weltweiten Vergleich –In Europa ab dem 18. Jh. Rückgang der von Bränden weil vermehrt nicht-brennbare Materialien verwendet wurden (Ziegelbauweise) Kriege –Europa: (Dreissigjähriger Krieg: 2 Mio. Tote) Die Heere wuchsen schnelle als Einwohnerzahlen Anwerben von Söldner Sparsamkeit beim knappen und teuren Faktor Arbeit Krieg wurde stilisiert (Aufmärsche, Uniformen, Spielregeln) –Asien: (Mandschu-Einfall in China: 25 Mio. Tote; 17% der Bevölkerung) Kein Anreiz Sparsam mit Menschenlaben umzugehen Blutbäder, Plünderungen, Verwüstung, Zerstörung Bewässerungsanlagen Europa verlor wahrscheinlich weniger Menschen pro 1000 der Bevölkerung als in Asien, aber vermutlich verlor es relativ noch viel weniger Kapital (Kleine Kapitalgüter einfacher Wiederaufbau)

11 Seite 11 Wirkungszusammenhänge: Landwirtschaft Europa Wiesenklima 3-Felder-Wirtschaft (Acker, Wiese, Wald) Geringe Eingriffe in die Landschaft Geringe Katastrophentendenz Geringe Katastrophenanfälligkeit Geringe Kapitalvernichtung Asien Monsunklima Bewässerungswirtschaft Grosse Eingriffe in die Landschaft Grosse Katastrophentendenz Grosse Katastrophenanfälligkeit (Erdbeben, Überschwemmungen, Krieg) Grosse Kapitalvernichtung

12 Seite 12 Wirkungszusammenhänge: Demographie Europa Stabile Umwelt K-Strategie ( kontrollierte Fertilität) Erhaltung Lebensstandard Verbesserung Humankapital Geringe Katastrophenanfälligkeit Geringe HK-Vernichtung Asien Instabile Umwelt r-Strategie (Grossfamilien) Anpassung an Sterblichkeitsspitzen Grosse Katastrophenanfälligkeit (Erdbeben, Überschwemmungen, Krieg) Grosse HK-Vernichtung

13 Seite 13 Wirkungszusammenhänge: Kapitalakkumulation Europa Kleine, aufgeteil- te Kapitalgüter Arbeitslastige Katastrophen Rasche Erholung Technologischer Wandel Geringe Katastrophenanfälligkeit Geringe Kapitalvernichtung Asien Infrastruktur für Bewasserungsfeldbau Schocks betreffen K & A gleichermassen Kein techn. Wandel Wenig Kapitalakkumulation Grosse Katastrophenanfälligkeit (Erdbeben, Überschwemmungen, Krieg) Grosse Kapitalvernichtung

14 Seite 14 Neoklassisches Zwischenfazit - Übersicht KapitalArbeitTechnologie Asien Europa Überproportionale Anfälligkeit, klimabedingte Abschreibungen, Kleine Anfälligkeit, stetige Qualitätsverbesserung, kontinuierliche Senkung der Abschreibungsquote Niedriges Pro-Kopf-HK, enorme Familiengrössen, Anfälligkeit höher als in Europa, aber niedriger als Kapital Höheres Pro-Kopf-HK, kleinere Familien, Anfälligkeit höher als Kapital, aber weit niedriger als Asien Kaum Akkumulation wg fehlenden Kapitalstocks und geringem HK Akkumulation höher als in Asien wg Kapitalverbesserungen und höherem HK- Transfer

15 Seite 15 Neoklassisches Zwischenfazit KapitalArbeit Techno- logie Determinanten wirtschaftlichen Wachstums: K/L, A Überproportionale Vernichtung von K bewirkt in Asien dK/L<0 R-Strategie verhindert HK- Transfer -> Technologiebremse Mangelnde K-Akkumulation -> Technologiebremse

16 Seite 16 Literaturverzeichnis Jones, E. L. (1991). Das Wunder Europa : Umwelt, Wirtschaft und Geopolitik in der Geschichte Europas und Asiens. Tübingen: Mohr.

17 Seite 17 Ende Katastrophentendenzen in Europa und Asien und ihre Bedeutung für die Industrialisierung


Herunterladen ppt "Katastrophentendenzen in Europa und Asien und ihre Bedeutung für die Industrialisierung Präsentation im Kurs: Krisen, Katastrophen und Zusammenbrüche in."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen