Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 MISEREOR-Fastenaktion 2007 Entdecke, was zählt! Das Menschenrecht auf Bildung für alle verwirklichen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 MISEREOR-Fastenaktion 2007 Entdecke, was zählt! Das Menschenrecht auf Bildung für alle verwirklichen."—  Präsentation transkript:

1 1 MISEREOR-Fastenaktion 2007 Entdecke, was zählt! Das Menschenrecht auf Bildung für alle verwirklichen

2 2 Bildung ist Schlüssel zur Welt

3 3 Grundbildung für alle bis 2015 Die sechs EFA-Ziele – Education for All Ziel 1: Vorschulbildung ausbauen Ziel 2: Grundschulbildung für alle Kinder Ziel 3: Training von Basisqualifikationen für Jugendliche Ziel 4: Alphabetisierungsrate um 50% erhöhen Ziel 5: Beseitigung der Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern Ziel 6: Verbesserung der Qualität von Bildung

4 4 Grundbildung für alle bis 2015 – Halbzeitbilanz 1999 = 83% 86% 100 % weltweit 1999 = 77% 86% 100 % Süd- und Westasien 1999 = 55% 65% 100 % Afrika südl. d. Sahara Einschulungsrate im Jahr 2004

5 5 Grundbildung für alle bis 2015 – Halbzeitbilanz 100% 94% weltweit 44% 100 % Süd- und Westasien ca. 30% 100 % Afghanistan Einschulung Mädchen auf 100 Jungen

6 6 Grundbildung für alle bis 2015 – Halbzeitbilanz 77 Mio die keine Schule besuchen Kinder im Grundschulalter Miodie keine Schule besuchen70 Mio 47 Mionie eingeschult davon 23 Mio vermutlich später davon 7 Mio Schul- Abbrecher

7 7 770 Mio weltweit 580 Mio in 12 Ländern alleine Erwachsene Analphabeten über 15 Jahre Grundbildung für alle bis 2015 – Halbzeitbilanz Diese 12 Länder sind: Indien, China, Bangladesch, Pakistan, Nigeria, Indonesien, Ägypten, Brasilien, Iran, Marokko, Kongo, Äthiopien

8 8 Grundbildung für alle bis 2015 – Halbzeitbilanz Anteil der Analphabeten auf der Welt 18 % 33 % Gesamt- Bevölkerung Frauen

9 9 Lernen für das Leben Bildung in der Arbeit von Misereor

10 10 Lernen für das Leben Grundschulbildungsprogramm im Südsudan

11 11 Availability Verfügbarkeit Qualitative Anforderungen an Bildung Das 4-A-Schema Accessibility Zugang Acceptability Akzeptierbarkeit Adaptability Anpassungsfähigkeit

12 12 Kognitive Wissensaneignung ist nicht alles Die vier Pfeiler des Lernens 1. Soziale Bildung > Lernen, mit anderen zu leben 2. Vermittlung von Grundtechniken > Lernen, Wissen zu erwerben 3. Berufsbezogene Bildung > Lernen, zu handeln 4. Persönlichkeitsbildung > Lernen für das Leben

13 13 Fasten: sich mit dem aus- einander setzen, was wirklich wichtig ist. Misereor begleitet mit seinen Fastenaktionen kritisch den Umsetzungs- prozess der Millennium- Deklaration.

14 14 Halbierung der weltweiten Armut bis 2015 Die Entwicklungsziele der Vereinten Nationen Ziel 1:Beseitigung der extremen Armut und des Hungers Ziel 4:Senkung der Kindersterblichkeit Ziel 5:Verbesserung der Gesundheit(sversorgung) von Müttern Ziel 6:Bekämpfung von HIV/Aids, Malaria und anderen schweren Krankheiten Ziel 7:Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit Ziel 8:Aufbau einer weltweiten Entwicklungspartnerschaft Ziel 3:Gleichstellung der Geschlechter und Ermächtigung der Frauen Ziel 2:Verwirklichung der allgemeinen Grundschulbildung Teilziel: Sicherstellung bis 2015, dass Kinder überall auf der Welt, Mädchen und Jungen gleichermaßen, einen qualifizierten Grundschulabschluss erreichen Ziel 3:Gleichstellung der Geschlechter und Ermächtigung der Frauen Ziel 4:Senkung der Kindersterblichkeit Ziel 5:Verbesserung der Gesundheit(sversorgung) von Müttern Ziel 6:Bekämpfung von HIV/Aids, Malaria und anderen schweren Krankheiten Ziel 7:Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit Ziel 8:Aufbau einer weltweiten Entwicklungspartnerschaft Ziel 2:Verwirklichung der allgemeinen Grundschulbildung Teilziel: Beseitigung der Ungleichbehandlung von Mädchen und Jungen [...] auf sämtlichen Bildungsebenen bis 2015 Ziel 4:Senkung der Kindersterblichkeit Ziel 5:Verbesserung der Gesundheit(sversorgung) von Müttern Ziel 6:Bekämpfung von HIV/Aids, Malaria und anderen schweren Krankheiten Ziel 7:Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit Ziel 8:Aufbau einer weltweiten Entwicklungspartnerschaft

15 15 Bildungsförderung ist keine Einbahnstraße Bildung kann auch bedeuten, vom Fremden und vermeintlich Schwächeren zu lernen.

16 16 Bildungsförderung ist keine Einbahnstraße Man muss aus seinem Haus heraustreten, um zu lernen. afrikanisches Sprichwort

17 17 Beispiele aus Asien, Lateinamerika und Afrika Bildung in der Projektarbeit von Misereor Peru Ägypten Bangladesch Philippinen

18 18 Effektiv und zugänglich Die mobilen Handwerksschulen der Caritas Bangladesch

19 19 Im Dienst der Anliegen älterer Menschen Soziale Altenarbeit auf den Philippinen

20 20 Die Stadt, die wir wollen Ausbildung von Rechtsberaterinnen und -beratern in Lima, Peru

21 21 Lerne und werde frei Grundbildungsprogramm der Caritas Ägypten

22 22


Herunterladen ppt "1 MISEREOR-Fastenaktion 2007 Entdecke, was zählt! Das Menschenrecht auf Bildung für alle verwirklichen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen