Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Susanne Bauer 26.2.2004 Orientalismen in uns und um uns 1 1.Orientalismen in uns und um uns: Bilder – Laute - Gerüche 2.„A View through the Mirror“: Arab.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Susanne Bauer 26.2.2004 Orientalismen in uns und um uns 1 1.Orientalismen in uns und um uns: Bilder – Laute - Gerüche 2.„A View through the Mirror“: Arab."—  Präsentation transkript:

1 Susanne Bauer Orientalismen in uns und um uns 1 1.Orientalismen in uns und um uns: Bilder – Laute - Gerüche 2.„A View through the Mirror“: Arab Human Development Report 3.Key Priorities for Change 4.Das beraterische Umfeld islamischer Räume: Kontext internationale Entwicklungszusammenarbeit (EZ) 5.Beratungsgrenzen und Beratungschancen 6.Das Unbehagen in der Moderne versus islamisches Know-How 7.Passagen in die Zukunft: Möglichkeiten des Umgangs miteinander Präsentation Übersicht

2 Susanne Bauer Orientalismen in uns und um uns 2 1. Orientalismen in uns und um uns: Bilder – Laute - Gerüche Bilder, Klänge...  Ordre de Mufti  Feuer und Wasser = Islam und Westen  Sheherazade Ängste und – “ismen“  nine-eleven oder der 9. September 2001  Islamwissenschaftler und Islamisten  Kriegszustand als Kontinuum - und bis an welche Grenzen? Impulse  neue Märkte, Grenzen, Räume  Kunst, Kreativität und Kritik in der Moderne  „Der Orient wurde zu dem, was der Westen in ihm sah“

3 Susanne Bauer Orientalismen in uns und um uns 3 2. „A View through the Mirror“: Arab Human Development Report AHDR Erfolge:  Lebenserwartung (+ 15 Jahre)  Kindersterblichkeit verringert (- 70%)  Alphabetisierungsrate verdoppelt   Frauen- Bildungsrate verdreifacht  Armut niedriger als in anderen EL Challenges:3 grundlegende Defizite  es mangelt an persönlicher Freiheit  Frauen sind nicht gleichberechtigt  unzureichende menschliche Fähigkeiten = Wissensdefizit der Gesellschaft Goals Ahead:  Schaffung produktiver Fertigkeiten und Aufhebung der ‚Abschöpfungsmentalität‘  Regierungsreform, Aufbau Marktwirtschaft  Stärkung der arabischen Zusammenarbeit  „Bold Thinking“ as opposed to only conceiving of grand visions Key Priority

4 Susanne Bauer Orientalismen in uns und um uns 4  facing the challenges in a pro-active manner... Societies at crossroads! - Gender empowerment measure (GEM) - Gefahr, die arabische Würde und Selbstbestimmung weiter zu verletzen (Palästina; Iraq) Trends Challenges and Goals  Dialog, Reformanstrengungen und – bestrebungen im inner-arabischen Raum  Aufbau arabische Wissensgesellschaft  Orientierung auf Markt - Nachfrage – Produktion – Austausch und Transfer von Wissen 3. Arab Human Development 2003 & Beyond: Key Priorities for Change

5 Susanne Bauer Orientalismen in uns und um uns 5 4. Das beraterische Umfeld islamischer Räume: Kontext internationale Entwicklungszusammenarbeit (EZ) Förderung der Privatwirtschaft  Wirtschaftsreform und Aufbau der Marktwirtschaft (WiRAM)  Wissensmanagement, Kontakt, Information  Marktmechanismen für unternehmensnahe Dienstleistungen (BDS): BDS-Bewußtsein und Nachfrage – Verhalten zur Marktstimulierung  Vernetzung von Dienstleistern lokal, sektoral, regional, international Lösungsansätze in der EZ  Der Islamische Faktor: Symbiose von Tradition und Moderne in respektvollem Umgang mit den lokalen Gegebenheiten  Konfliktprävention und Konfliktbearbeitung  zielgruppenspezifische OE: Gender als Schwerpunkt  Regionaler Fachaustausch im arabischen Raum

6 Susanne Bauer Orientalismen in uns und um uns 6 5. Das Unbehagen in der Moderne  islamisches Know-How Unausgesprochene Arroganz des Westens (Beispiel Rushdie-Affaire) Fatalismus - Vorwurf Rentier nature der Ölgesellschaften Gender-Ungleichgewicht Kriegs-Dogmatik Nahost und USA-Feindlichkeit

7 Susanne Bauer Orientalismen in uns und um uns 7 6. Beratungsgrenzen und Beratungschancen im islamischen Raum: Beratungsgrenzen  Aufprall der Kulturen EZ und Islam: - Kolonialismus-Vorwurf gegen den „Westen“ - östliche Vorurteile gegen westlichen Fortschritt - Geberkontrolle versus lokale Eigenständigkeit - Expertentum und mangelnde Anschlussfähigkeit  Know-How und menschlicher Umgang des Islam: - Gelassenheit und Bedachtheit im Alltag (Zeit!) - Ehrenkodex der traditionellen Mediation und Aushandlungsprozesse - Demokratie-Konzept in Tradition (Shura) - Balance (mizan) und Rhythmus im Gleichgewicht Beratungschancen

8 Susanne Bauer Orientalismen in uns und um uns 8 7.Passagen in die Zukunft: Möglichkeiten des Umgangs miteinander Reflexion zur Beratung im islamischen Raum Wie mit Unsicherheiten umgehen, wenn Impulse zur Veränderung nicht ‘greifen’? Tiefergehende Analysen zu Wirtschafts- verhalten und Regionalspezifika auf der Grundlage interkultureller Kompetenz Wann sind politische Vorgaben und ‘Entwicklung’ kompatibel, und wo kann systemische und beraterische Klärung der Bedarfe ‘wirken’?

9 Susanne Bauer Orientalismen in uns und um uns 9 Hinweise zu Themen und Veranstaltungen in nächster Zeit: 29. Deutscher Orientalistentag 09/2004 Halle: B a r r i e r e n – P a s s a g e n

10 Susanne Bauer Orientalismen in uns und um uns 10 Literaturhinweise im Anhang


Herunterladen ppt "Susanne Bauer 26.2.2004 Orientalismen in uns und um uns 1 1.Orientalismen in uns und um uns: Bilder – Laute - Gerüche 2.„A View through the Mirror“: Arab."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen