Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einstallen in die Mast praktische Erfahrungen Strickhof Schweine - Tag 18.01.2013 Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus1 Anforderung an.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einstallen in die Mast praktische Erfahrungen Strickhof Schweine - Tag 18.01.2013 Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus1 Anforderung an."—  Präsentation transkript:

1 Einstallen in die Mast praktische Erfahrungen Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus1 Anforderung an die Ferkel Anforderung an die Temperatur Anforderung an die Luft Anforderung an das Wasser Begrüssungsfutter

2 Anforderungen beim Einstallen in die Ferkel große Ferkelpartien von möglichst wenigen Züchtern gleiches Alter geringe Streuung im Einstallgewicht Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus Strickhof Schweine - Tag

3 Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus3 Erste Herausforderung für die Ferkel ist der Transport

4 Wie warm ist es wirklich? Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus4

5 Temperatur auf einem Mastbetrieb Dez. – Feb. Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus5

6 vor dem UmstallenAbsetzen nach dem UmstallenAbsetzen Einfluss des Umstallen auf die Darmzotten Energiedefizite von außen verstärken den Effekt! Schnelle und hohe Futteraufnahmen fangen den Effekt ab! Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus Strickhof Schweine - Tag

7 e vor dem Umstallen nach dem Umstallen Veränderung der Darmstruktur in Folge der Umstallung SCA Nutrition Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus Strickhof Schweine - Tag

8 Ökonomische Auswirkungen von Futterverwertung Futterverwertung Verbesserung um 0,1 Zuwachs: 25 kg bis 108 kg = 83 kg Futterverwertung 1 : 2,6 = 215,8 kg Futter Futterverwertung 1 : 2,5= 207,5 kg Futter Differenz: = 8,3 kg Futter 8,3 kg Futter x 0,60 Fr / kg = 4,98 Fr je Schwein Gute Futterverwerter sind Tiere, die zügig wachsen und wenig Fett ansetzen. Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus Strickhof Schweine - Tag

9 eine Möglichkeit als Einstallbucht Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus9

10 für jede Kategorie die richtige Temperatur Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus10

11 welche Heizung ist egal die Temperatur muss stimmen Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus11

12 Stallklima Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus12 wenig Schadgas wenig Zugluft möglichst geringe Temperaturunterschiede

13 neue Lüftung in altem Stall Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus13

14 großer Durchlass geringe Luftgeschwindigkeit Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus14

15 Leitungen für Abkühlung wurden mit eingebaut Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus15

16 Wasserqualität Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus16 vor jeder Belegung Standwasser ablassen – Leitung spülen Futterautomaten nicht vergessen Wassermengen Wasserdurchflußmenge l/min Absatzferkel: 04 – 0,6 l/min Mastschwein: 1 -1,5 l/min Wassertränken je 10 Tiere 1 Tränke Höhe der Tränke

17 Vorteile des Begrüßungsfutters schließt besser an die Ferkelfütterung an: Komponenten Säuren Schweine sollen nach dem Einstallen direkt viel Futter aufnehmen besonders wichtig bei Impfung => bessere Immunrespons Schweine wachsen weniger auseinander erleichtert den Start sehr guter Start => weniger Immunologische Probleme => Krankheitsrisiko sinkt =>vitalere Schweine weniger Verluste Futtermenge ca kg /Schwein Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus Strickhof Schweine - Tag

18 Begrüßungsfutter Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus Strickhof Schweine - Tag

19 in diesem Fall haben sich die Maßnahmen gelohnt Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus Stk. Schlachtschweine pro Jahr Durchschnitt / DB SFr je Stk SFr. 110' Verluste3%55.40 SFr SFr. 11' %22.15 SFr. 4' Kümmerer3%55.40 SFr SFr. 8' %22.15 SFr. 3' SFr. 19' SFr. 7' Verbesserung der Produktion368Stk.in Franken SFr. 22' weniger Verluste + Kümmerer SFr. 11' Verbesserung TOTAL auf einem Betrieb mit 620 Mastplätzen SFr. 33'717.50

20 Fazit Strickhof Schweine - Tag Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus20 werden diese Punkte beachtet, sind ein großer Teil der Probleme behoben und der Antibiotika verbrauch senkt sich massiv Die Wirtschaftlichkeit auf den Betrieben verbessert sich


Herunterladen ppt "Einstallen in die Mast praktische Erfahrungen Strickhof Schweine - Tag 18.01.2013 Urs Aeschlimann, Zuchttechniker und Mitglied GL Prosus1 Anforderung an."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen