Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Gewässersanierung Kanton Wallis CEVAP.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Gewässersanierung Kanton Wallis CEVAP."—  Präsentation transkript:

1 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Gewässersanierung Kanton Wallis CEVAP Communauté dEtudes Valaisanne Assainissement et Purges Interessenabwägung mit Gemeinden Sitten, 21.9.2006 Einzugsgebiet Turtmänna FMGougra SA

2 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Inhalt/Ablauf Resultate 3 Diagnosen EZ Präsentation Massnahmen Klassierung der Massnahmen Prioritäre Massnahmen für die FMGougra SA Prioritäre Massnahmen für die Gemeinden

3 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Umweltdiagnose Einfügen der Aufnahmen gemäss Methode UD in der DB-Wasser Erarbeitung von Karten nach den Vorgaben des Kantons

4 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Resultate Turtmänna Ökomorphologie gemäss UD 1/4 « wenig beeinträchtigt », 1/2 « beeinträchtigt », 1/4 « denaturiert » Keine « natürliche » Abschnitt

5 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Beispiel « wenig beeinträchtigt » TUR18, Eggimatte

6 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Beispiel « denaturiert » TUR23, Jäniltigu

7 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Massnahmen zum Beheben der Defizite Analyse der physischen und der Naturwerte - Defizite Massnahmenkatalog zur Verminderung der bestehenden Defizite

8 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Resultate Sicherheitsdiagnose Hydrologie –Wegfallen von grossen Sommerabflüssen –Starker Rückgang von häufigen Hochwas- serereignissen –Weniger seltene Hochwasserereignisse Jährlichkeit [jahr] Ohne StausseMit Stausee [m 3 /s] 2.33 2111 5 2922 20 3932 50 40 100 5749 EHQ 7562 Hydraulik - Morphologie –vor Stauung : möglicher Geschiebetransport bei Q 2 – Q 3, –Nach der Stauung : starker Geschiebetransport nur möglich bei Hochwassern mit einer Häufigkeit von T = 10 - 20 Jahren. Moränen werden oberhalb der Stauwerke zurückgehalten => Auflandungen heute begrenzt (wenig Unterhalt) => Gefahrensituation in Turtmann abhängig vom GeschiebetransportTurtmann Einwirkungen des Stausees auf die Hochwassersicherheit : –Verminderung der Häufigkeit und der Stärke von Hochwassern –Begrenzung des Geschiebepotentials und der Überflutungen Quelle : BINA-Colenco 2004

9 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Sömmerung, sanfter Tourismus Bedeutung der Landschaft und der Wanderwege Keine wasserbezogenen Freizeitaktivitäten Beeinträchtigung des Angebotes Wandertourismus & nachhaltige Entwicklung durch –lokale Beeinträchtigung der Uferbestockungen, anthropogene Elemente –starke Verminderung der Abflussmengen, verminderte Gewässerattraktivität –Verminderung der Gewässerdynamik Kiesbewirtschaftung: keine FMG, ITAG: 10 Beschäftigte. Wasserzinsen und Steuern: Fr 2.1 Mio/Jahr Resultate der Sozio-Ökonomischen Diagnose

10 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Massnahmenkatalog

11 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW

12 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW

13 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Einwirkungen der Massnahmen auf dem Umweltdiagnose MassnahmenModule DE1234567Gain global Nr.Beschreibung der Massnahmen 1 Verbesserung der Spülungen1.00.0 1.50.00.52.0 2 Künstliche Hochwasser (15 m3/s pd 24 h) 0.51.50.5 0.01.0 3 Mindestrestwassermenge 50 l/s 'l0.00.50.00.50.0 0.5 4 Künstliche Hochwasser (25 m3/s 2 Tagen jede 3-5 Jahr) 2.01.51.02.01.0 1.5 5 Begrenzen des Zuganges des Viehs an das Gewässer l 0.50.0 2.01.5 6 Verbesserung der landschafltichen Strukturen0.50.0 2.01.5 7 Augmentation milieux riverains0.50.0 2.01.5 8 Gestaltung einer Schüttung0.0 0.52.0 9 Amélioration intégration paysagère, plantations TUR 26-25 0.50.0 1.01.5 10 Funktionskontrolle der Klärgruben0.0 1.00.50.0 11 Erhalt/Verbesserung von Feuchtgebieten0.0 2.01.0 12 Integration eines Transformators'0.0 1.0 LegendeGain faibleGain moyenGain important

14 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Resultate der Einflussmatrixberechnungen Massnahmen für die FMG Prioritäre Massnahmen Sekundäre Massnahmen

15 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Prioritäre Massnahmen FMG Optimierung der Spülungen –Kosten in den Spülungen und Entleerungen enthalten Künstliche Hochwasser ohne grösseren Geschiebeeintrag –Geschätzte Kosten (Wasserverlust) : 1.42 % der Produktion « Arm Turtmann » –Koordination mit den Spülungen und mit natürlichen Hochwassern zur Minimierung der Kosten und zur Maximierung der Wirkungen –Technische Machbarkeit zu prüfen Mindestrestwassermenge 50 l/s bei der Staumauer –Geschätzte Kosten (Wasserverlust) : 3.2 % der Produktion « Arm Turtmann» –Möglichkeit zur Modellierung während des Jahres

16 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Prioritäre Massnahmen für die Gemeinden Ausscheiden von Gewässerräumen (Oberems,Ergisch) –Bepflanzung der Ufer –Holzkästen –Begrenzen des Zuganges des Viehs an das Gewässer –Schätzung : 30000 Fr. Aufweitungen (Oberems,Ergisch) –Kantonale Landschaftsschutzzone –Erhöhung der Vielfalt und Lebensräume, Ermöglichen angrenzender Lebensräume, Steigerung der Attraktivität der Turtmänna, Sicherung des Gewässerraumes –Schätzung : 250000 Fr.

17 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Sekundäre Massnahmen für die Gemeinden Pflanzen von Weiden (Oberems,Ergisch) –Verbesserung der landschafltichen Strukturen, Erhöhung der Attraktivität –Schätzung : 10000 Fr. Funktionskontrolle der Klärgruben (Gruben, Ergisch) –Sicherung einer besseren Wasserqualität / Einhaltung der Gesetzgebung –Administrative Kosten Pflanzen von Bäumen am linken Ufer (~ 2000 m2, Blüomatt Oberems) –Landschaftliche Integration –~7000 Fr.

18 ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Sekundäre Massnahmen für die Gemeinden Gestaltung einer Schüttung (Blüomatt, Oberems) –Landschaftliche Intergration, gewässernaher Lebensraum –~ 4000 Fr. Erhalt/Verbesserung von Feuchtgebieten (zer Tänt, Ergisch) –Überprüfung der Notwendigkeit von Drainagen, Verbesserung der Attraktivität des Gewässerumfeldes –~ 5000 Fr. Integration eines Transformators (zer Tänt, Oberems)


Herunterladen ppt "ESM Ing SA / ETEC Sàrl / J. Bochatay / Impact SA / CSD IC SA / WRU / IDEALP Gewässersanierung Kanton Wallis DGSE-DKW Gewässersanierung Kanton Wallis CEVAP."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen