Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 M. Uesbeck SGMI - Jahrestagung 2008 Und es lohnt sich doch… - Einführung eines PACS am USZ - M. Uesbeck Zentrale Informatik UniversitätsSpital Zürich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 M. Uesbeck SGMI - Jahrestagung 2008 Und es lohnt sich doch… - Einführung eines PACS am USZ - M. Uesbeck Zentrale Informatik UniversitätsSpital Zürich."—  Präsentation transkript:

1 1 M. Uesbeck SGMI - Jahrestagung 2008 Und es lohnt sich doch… - Einführung eines PACS am USZ - M. Uesbeck Zentrale Informatik UniversitätsSpital Zürich

2 2 M. Uesbeck Ausgangslage: Die Situation am USZ im Jahr 2004 Das USZ hatte:- hohe Filmmaterialkosten - hohen Raumbedarf für Filmarchivierung - hohen Personalbedarf f. Verwalten/Verteilen/Suchen Kliniker: - bekamen Filme oft sehr spät oder sogar nie zu sehen - stritten oft darüber, wer Filme sehen/behalten dürfte Radiologen mussten: - umständlich am Lichtkasten befunden - auf Band diktieren u. später Korrekturlesen - ggfs. Aufnahmen wiederholen - Kopien anfertigen u. nach intern/extern versenden

3 3 M. Uesbeck Zielsetzung: Was sollte erreicht werden? Spitalweit bessere und schnellere Verfügbarkeit radiologischer Bilder und Befunde Qualitäts- und Effizienzverbesserung im Gesamtworkflow des Spitals u. nach extern; (und damit auch für den Patienten…) Digitale Langzeitarchivierung Einsparung von Material, Personal und Raum

4 4 M. Uesbeck Lösungskonzept: Vorprojekt und Gesamtkonzept ab 2005: Entwicklung eines Gesamtkonzepts aufgrund: der bisherigen Arbeitsabläufe der Anforderungen an eine digitale Lösung der Anzahl Modalitäten der erwarteten Datenmengen der Anzahl befundender Radiologen Zugriff auf die Bilder durch wen u. wie häufig Externer Datenaustausch wohin u. wie häufig 2004: Durchführung eines Vorprojekts mit AGFA-PACS

5 5 M. Uesbeck Umsetzung: Die Systemarchitektur und HW

6 6 M. Uesbeck Umsetzung: Gesamtworkflow DB Server Bild Speicher Archiv Web Server RIS KIS Broker 3 - Worklist 4 - Studie wird angefertigt … 10 - Studie abrufbar … 12 - Befund Untersuchungsanforderung Terminrückmeldung 5 PACS – Korrekt? Befundübermittlung 14

7 7 M. Uesbeck Resultate Jährliche Einsparung an Filmmaterialkosten: ca. 2 Mio CHF Auflösung der meisten Filmarchive + Weiterverwendung der Räume 900 Stellenprozent Personaleinsparung bzw. - umwidmung elektronische Langzeitarchivierung Radiologen können…: an einer der > 60 installierten PACS-Stationen Bilder betrachten parallel im RIS digital diktieren und Befunde unmittelbar freigeben Demonstrationen und Rapporte digital abhalten klinische Bildverteilung (KISIM) innerhalb von Minuten komfortabel übers Netz digitale Bilder an Partnerspitäler senden

8 8 M. Uesbeck PACS-Lieferanten: die radiologischen Abteilungen Datendurchsatz stark ansteigend Externer Datenaustausch nimmt stetig zu (und neue Hausaufgaben… ) Ist-Zustand => alle anderen Bildproduzenten: Projekt VISUS aktuell: Impax Release 5.3 Upgrade auf Impax 6 wird aufwändig und teuer webbasiertes USZ-Auftragsmanagementsystems entwickelt USZ eHealth Konzepts (für alle Medien…) => HW-Ausbau bereits erfolgt Support und Wartung durch Agfa Healthcare noch verbesserungsfähig

9 Zusammenfassung: Hat es sich gelohnt? aus Projektsicht: Ja! hohe Einsparungen im Bereich Material, Raum und Personal Realisierung finanziell kostengünstiger als ursprünglich erwartet Radiologen und Zuweiser/Kliniker enorm zufrieden alle wesentlichen Projektziele vollumfänglich erreicht trotz hoher Investitions-/Betriebskosten: Breakeven in ca 5 J. auch Patienten profitieren direkt und indirekt aus menschlicher Sicht: Ja! aus wirtschaftlicher Sicht: Ja!

10 Das wars.


Herunterladen ppt "1 M. Uesbeck SGMI - Jahrestagung 2008 Und es lohnt sich doch… - Einführung eines PACS am USZ - M. Uesbeck Zentrale Informatik UniversitätsSpital Zürich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen