Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Klimaschutz geht uns alle an! Pöttsching Eine Präsentation von Brigitte Schicho, Klimabündnis Österreich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Klimaschutz geht uns alle an! Pöttsching Eine Präsentation von Brigitte Schicho, Klimabündnis Österreich."—  Präsentation transkript:

1 Klimaschutz geht uns alle an! Pöttsching Eine Präsentation von Brigitte Schicho, Klimabündnis Österreich

2 Das Klimabündnis in Europa In 15 Ländern Fast 1400 Gemeinden, Städten und Regionen als Mitglieder In Österreich alle 9 Bundesländer sowie rund 700 Städte und Gemeinden Im Burgenland 25 Gemeinden

3 Im Burgenland sind derzeit 25 Städte und Gemeinden, das Land und 1 Betrieb Partner des Klimabündnisses Burgenland

4 Gemeinden und Bundesländer verpflichten sich: Ihre CO 2 -Emissionen drastisch zu reduzieren Die Bündnispartner im Amazonasgebiet bei der aktiven Regenwalderhaltung zu unterstützen Auf die Verwendung von Tropenholz und den Einsatz von Fluorierten Kohlenwasserstoffen zu verzichten Die Klimabündnisziele

5 Der Verlauf der Temperatur auf der Nordhalbkugel in den letzten 1000 Jahren Quelle: IPCC, 2001

6 Temperatur-Abweichungen im Juli 2007 vom langjährigen Mittel

7 CO 2 -Konzentration 2001 Projektion 2100 Entwicklung der CO 2 -Konzentration

8 Katrina

9 CO 2 -Emissionen pro Kopf

10 2,7 kg CO 2 1 l Öl 1,9 kg CO 2 1 m³ Erdgas CO 2 -Emissionen bei der Verfeuerung fossiler Energieträger mit 10 kWh Energieinhalt Warum erwärmt sich die Erde?

11 Lösungsansätze Raumwärme Raumwärme Ausgangssituation 2-3 t CO 2 pro Jahr Reduktionspotential: –Bedarfs gesteuert heizen –Richtiges Lüften –Umstieg auf erneuerbare Energieträger –Wärmedämmung verbessern

12 Lösungsansätze Strom Erzeugung von Wärme benötigt besonders viel Strom, also: –Wäschetrockner ?!?! –Wäsche mit möglichst niederer Temperatur waschen –Restwärme von Herdplatte nutzen Mit Deckel kochen Errichtung einer thermischen Solaranlage

13 Lösungsansätze Strom (2) Verwendung von Energiesparlampen benötigt nur 1/5 der Energie einer herkömmlichen Glühlampe mit gleicher Lichtstärke Geräte und Lampen nicht unnötig laufen lassen Standby-Verluste

14 Lösungsansätze Konsum Langlebige und reparierbare Produkte kaufen Auf Energieeffizienz der Produkte achten (mit den besten Produkten kann ein 4 Personen- Haushalt den Stromverbrauch um 80% reduzieren) Einkauf wenn möglich im Ort (PKW-Fahrtkosten nach WN und retour ca. 10,-; zur SCS 37,-)

15 Lösungsansätze Ernährung Biologischer Landbau erzeugt ca. die Hälfte der Treibhausgase von konventionellen Landbau Auf Transportwege der Produkte achten Bei Kaffee, Schokolade u.ä. auf fair gehandelte Produkte zurückgreifen

16 Mobilität Bild:

17

18 CO 2 -Emissionen aus dem Verkehr in t pro Person

19 Anteil der CO 2 -Emissionen in %

20 Produktionsbetrieb

21 Bürobetrieb 1

22 Bürobetrieb 2

23

24

25 Wichtige Mobilitätszahlen und Fakten Autofahrten in Österreich 50% der Fahrten kürzer als 6 km 33% der Fahrten kürzer als 3 km 12% der Fahrten kürzer als 1 km EuropäerInnen verbringen durchschnittlich 1h/Tag mit Fortbewegung 14% des Einkommens werden für Personenverkehr ausgegeben

26 Immer mehr Autos Die Zahl der Autos pro Einwohner hat sich in den letzten 25 Jahren verdoppelt (2004: 505 PKW/1000 Einwohner) Diese sind weniger als 1 Stunde / Tag in Betrieb Seit den 60er Jahren Verdoppelung des Personen- und Güterverkehrs auf der Straße

27 Autogerechte Infrastruktur Fläche: 1975 km² Verkehrsfläche fast 5-fache Fläche Wiens, täglich werden weiterhin 10 Fußballfelder für Straßen und Parkplätze verbaut Ursache: Zersiedelung Gesamtstraßenlänge: km Autobahnnetz: drittlängstes in der EU

28

29 Folgen der Verkehrszunahme Einschränkung der körperlichen Aktivität vor allem in den Industrieländern Gesundheitsauswirkungen: Lärm, Luftverschmutzung, Klimawandel, Unfälle,… Psychische Auswirkungen Abfallproblematik: Altautos, Reifen, Batterien

30 Entwicklung sinnvoller Lösungsvorschläge und Abkehr von folgendem Szenarien

31 Lösungsansätze Mehr zu Fuß, mit dem Fahrrad bzw. öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs Saisonale, regionale und biologische Produkte einkaufen Wenn mit Auto dann: –spritsparend –verbrauchsarm (3-Liter-Autos) –gemeinsam –mit alternativen Antriebsformen (Pflanzenöl, Biodiesel aus Altspeiseöl) unterwegs

32 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Klimaschutz geht uns alle an! Pöttsching Eine Präsentation von Brigitte Schicho, Klimabündnis Österreich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen