Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seniorinnen und Senioren in der Schule Die Fach- und Dienstleistungsorganisation in den Bereichen Alter, Altern und Generationenbeziehungen Pro Senectute.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seniorinnen und Senioren in der Schule Die Fach- und Dienstleistungsorganisation in den Bereichen Alter, Altern und Generationenbeziehungen Pro Senectute."—  Präsentation transkript:

1 Seniorinnen und Senioren in der Schule Die Fach- und Dienstleistungsorganisation in den Bereichen Alter, Altern und Generationenbeziehungen Pro Senectute Kanton Zürich Club of Zürich, 28. August 2012 Kim Baumann

2 Seniorinnen und Senioren in der Schule Leitbild Pro Senectute Kanton Zürich unterstützt ältere Menschen in den Bereichen: Lebensqualität Selbstbestimmung Materielle Sicherheit Selbsthilfe

3 Seniorinnen und Senioren in der Schule Pro Senectute Kanton Zürich 7 Dienstleistungscenter im Kanton Zürich: Schlieren, Horgen, Meilen, Wetzikon, Winterthur, Bülach Dienstleistungscenter Stadt Zürich: 34 Mitarbeitende 660 aktive Freiwillige

4 Seniorinnen und Senioren in der Schule Dienstleistungen und Aktivitäten Sozialberatung Treuhanddienst, Rentenverwaltung, Individuelle Finanzhilfe Private Mandate, Steuererklärungsdienst Besuchsdienst Gruppen für Angehörige Mahlzeitendienst Umzugshilfe / Packdienst Coiffeurdienst, medizinische Fusspflege Perle – Begleitung und Betreuung im Alltag Gemeinwesenarbeit Generationenarbeit Alter und Migration Fachstelle für Demenzfragen

5 Seniorinnen und Senioren in der Schule Besuchsdienst Treuhanddienst Steuererklärungsdienst Bewegung und Sport Wohnen für Hilfe Generationen im Klassenzimmer / Senioren in der Schule Engagement als Freiwillige

6 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 6 Dialog der Generationen Ein gemeinsames Angebot von Pro Senectute Kanton Zürich und Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich

7 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 7 USA seit 50er-Jahren: Volunteers in schools Schweiz seit 90er-Jahren 1999: SeniorInnenrat Zürich initiiert Pilotprojekt 2003: Zusammenarbeit Pro Senectute Kanton Zürich und Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich 2008: Gemeinderat der Stadt Zürich hat der definitiven Einführung zugestimmt. Kredit 2012: 185 Freiwillige in der Stadt Zürich, im Kanton Entstehung

8 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 8 Seniorinnen und Senioren in der Schule Sekundarstufe Mittelstufe Unterstufe Hort Kindergarten

9 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 9 Ziel: Beziehung der Generationen Im Vordergrund steht die Beziehung der Generationen. Den Rahmen dazu bilden einfache schulische oder betreuerische Aufgaben. Seniorinnen und Kinder dürfen vom schulischen Thema abschweifen

10 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 10 Voraussetzungen Seniorinnen und Senioren Keine pädagogischen Vorkenntnisse Freude am Umgang mit Kindern Geduld, Zeit, Humor, Toleranz Regeln akzeptieren, Zuverlässigkeit, 2 Erfas/Jahr, Diskretion

11 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 11 Tätigkeiten: begegnen – zuhören – erzählen... deutsche, französische und englische Konversation …Zeichnen, Werken und Handarbeiten.... begleiten auf Exkursionen oder auf dem Weg ins Hallenbad... im Hort helfen beim Essen und Zähneputzen, Spielen... lesen, erzählen, erklären …zuhören, dem Kind Zeit lassen …zählen und rechnen Geduld haben und Vertrauen geben

12 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 12 Die Zusammenarbeit findet immer unter Anleitung, Aufsicht und in der Verantwortung der Fachperson statt. Senioren sind für alle Kinder einer Klasse da. Keine bevorzugte Unterstützung oder regelmässige Förderung einzelner Kinder! 3 – 4 Stunden pro Woche pro Klasse Freiwilligentätigkeit

13 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 13 …führen Senioren in die Aufgaben ein …informieren Kinder, Eltern, Schulhausteam und die Schulleitung …schaffen Situationen, in denen Beziehungen entstehen können …geben den Senioren einen klaren Auftrag …lassen alle Kinder gleichermassen profitieren …reflektieren die Zusammenarbeit Lehrpersonen und Betreuende

14 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 14 Ablauf einer Vermittlung Anmeldung Seniorinnen und Senioren Aufnahmegespräch Vermittlung Seniorin kontaktiert Lehrperson Probezeit: 3 – 5 Einsätze Zusammenarbeitsvereinbarung Erfahrungsaustausch

15 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 15 VISIT das Magazin von Pro Senectute Kanton Zürich Wertschätzungsanlass: Ausflug mit Apéro Weiterbildung: 4 Kurse zur Wahl Jubiläen: 5, 10, 15 Jahre Wertschätzung – Danke!

16 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 16 Dialog der Generationen Ein gemeinsames Angebot von Pro Senectute Kanton Zürich und Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich Herzlichen Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit Kim Baumann

17 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 17 v

18 Seniorinnen und Senioren in der Schule Folie Nr. 18 Statistik 2011 Senioren Engagements FrauenMännerTotal KGHOUStMStSek Total %27%100% 22%8%41%22%7%100%

19 Seniorinnen und Senioren in der Schule Ansprechperson Michael Muheim Leiter Dienstleistungscenter Stadt Zürich Seefeldstrasse 94a Postfach Zürich Tel Fax


Herunterladen ppt "Seniorinnen und Senioren in der Schule Die Fach- und Dienstleistungsorganisation in den Bereichen Alter, Altern und Generationenbeziehungen Pro Senectute."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen