Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weshalb sich Kinder und Lehrpersonen in finnischen Schulen wohl fühlen Elisabeth Strahm BVS Lehrerin, Mediatorin SDM Evaluatorin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weshalb sich Kinder und Lehrpersonen in finnischen Schulen wohl fühlen Elisabeth Strahm BVS Lehrerin, Mediatorin SDM Evaluatorin."—  Präsentation transkript:

1 Weshalb sich Kinder und Lehrpersonen in finnischen Schulen wohl fühlen Elisabeth Strahm BVS Lehrerin, Mediatorin SDM Evaluatorin

2 BeFASEB GmbH BIPPS 2007 Jyväskylä 6. – 13. Oktober Einwohner 6300 Kinder (1.-9.) 350 Kinder mit multikulturellem Hintergrund 182 assistant teachers mit 30h/Woche 10 öffentliche / 2 private Kindertagesstätten 16 Elementary schools 5 Secondary schools 3 Spezialschulen Andere Schulen: Rudolf Steiner School Christian School Teachers Training University 7.7% Arbeitslose in Finnland 10% in Jyväskylä Petra Linderoos / Jutta Laaksonen

3 BeFASEB GmbH BIPPS 2007 RRRRRakkausLiebe RajatGrenzen RehellisyysEhrlichkeit RohkeusMut Richtlinien für Eltern und Schule Lea Pulkkinen

4 BeFASEB GmbH BIPPS 2007 StrukturJahr Monat Woche Tag aktuelle Tätigkeit Kindertagesstätten und Vorschule

5 BeFASEB GmbH BIPPS 2007 Regeln erarbeiten - Massnahmen treffen

6 BeFASEB GmbH BIPPS 2007 Peer-Lernen Kinder lernen voneinander Sich wohl fühlen mit andern Kindern Lebensschule, alltägliches Verhalten üben Zusammensein mit andern Kindern lernen Neue Freundschaften schliessen…

7 BeFASEB GmbH BIPPS 2007 Portfolio - Sammeln Berichten Beobachten Reflektieren…. Eltern tragen Verantwortung mit

8 BeFASEB GmbH BIPPS 2007 Migration

9 BeFASEB GmbH BIPPS 2007 Unterstützung bei Defiziten Betreuung Bis 3 J.3 Betreuerinnen f. 12 Kinder Ab 3 J.3 Kindergärtnerinnen f. 21 Kinder dazu Sonderpädagogin und zwei Helferinnen Wöchentliche Teamsitzungen Förderung bei Defiziten z.B. bei Konzentrationsschwierigkeiten, Koordinationsschwierigkeiten oder sprachlichen Defiziten in Kleingruppen oder in Förderschule Betreuung in der Gemeinschaftsschule Team von Psychologen, Sonderpädagogen, Beratungslehrpersonen, Kuratoren; Förderunterricht geniessen etwa 40% der Kinder NO CHILD LEFT BEHIND

10 BeFASEB GmbH BIPPS 2007 Before- and After- School Activities Mum, I dont like being at home on my own. Seit 2004 Nachschulbetreuung mit staatlichen Subventionen Schulen gestalten Curriculum selber Staat unterstützt mit 40 Euro pro Jahr, pro Kind Ausgebildete Betreuende (2 Jahre) Zur Zeit ca Betreuende Angebote 1./2. Klasse z.B. Hausaufgaben erledigen, freies Spiel, Basteln, Sport Angebote ab 3. Klasse Clubs für Tanzen, Kochen, Theater, Sport… Durchschnittlich 3 Stunden pro Tag

11 BeFASEB GmbH BIPPS 2007 Eine Lernumgebung zum Wohlfühlen Die Lehrperson zeigt Interesse für jedes Schulkind. Die Lehrperson gibt den Lernenden die Möglichkeit, ihre Meinungen zu äussern. Die Lehrperson unterstützt Lernende bei ihrer Arbeit. Die Lehrperson unterrichtet so lange, bis die Lernenden den Stoff verstehen. Aufbauen auf Stärken, fördern wo Defizite auftauchen Kein Kind wird beschämt Möglichst individuell fördern, jedes Kind hat sein eigenes Tempo Lebenslanges Lernen = Das Lernen lernen Lebensschule = Soziales Verhalten fördern Kompetenzen aneignen

12 BeFASEB GmbH BIPPS 2007 KooperationEinander vertrauen; respektvoller Umgang; Konflikte friedlich lösen; friedfertig leben; erfolgreich mit sich und anderen umgehen Sich wohl fühlen……. soziales Verhalten fördern! Selbstwertgefühl Eigene Stärken kennen lernen Sich stark und selbstbewusst verhalten Kommunikation Sich selbst und andere besser verstehen; Gefühle wahrnehmen und ausdrücken..und die anderen Mut Grenzen Ehrlichkeit Liebe


Herunterladen ppt "Weshalb sich Kinder und Lehrpersonen in finnischen Schulen wohl fühlen Elisabeth Strahm BVS Lehrerin, Mediatorin SDM Evaluatorin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen