Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

13. November 2011. Verfolgte Christen heute Christen sind Opfer totalitärer Regime. Religiöser Fundamentalismus vermischt mit Nationalismus ist eine andere.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "13. November 2011. Verfolgte Christen heute Christen sind Opfer totalitärer Regime. Religiöser Fundamentalismus vermischt mit Nationalismus ist eine andere."—  Präsentation transkript:

1 13. November 2011

2 Verfolgte Christen heute Christen sind Opfer totalitärer Regime. Religiöser Fundamentalismus vermischt mit Nationalismus ist eine andere Quelle der Verfolgung. Bewaffnete Konflikte sind der dritte Hauptgrund von Verfolgung.

3 Verfolgungskarte Copyright: Open Doors

4 Weltverfolgungsindex (Teil) 1 Nordkorea 2 Iran 3 Afghanistan 4 Saudi-Arabien 5 Somalia 6 Malediven 7 Jemen 8 Irak 9 Usbekistan 10 Laos 12 Eritrea 31 Marokko 32 Indien Copyright: Open Doors

5 Predigtgedanken (1) Hätte Paulus aufgegeben? Apostelgeschichte 18, 1-17 Was Paulus erlebt hat, erleben heute Millionen von Christen in Ländern, in denen Christen verfolgt werden. Wir glauben an einen Gott, der «über alles hinaus zu tun vermag, über die Massen mehr, als wir erbitten oder erdenken» (Eph. 3,20).

6 Predigtgedanken (2) Angst (Vers 1-4) Ermutigung (Vers 5-6) Frucht (Vers 7-8) Gottes Zusage (Vers 9-10) Frucht, Widerstand und Schutz (Vers 11-17)

7 Marokko Übersicht Fläche: 446'550 km2 Einwohner: 31,6 Mio. Hauptstadt: Rabat Religionen: Staatsreligion Islam 99.9%, Christen 0.1%

8 Einblick Junge Frauen in Casablanca Evangelische Kirche in Rabat

9 Marokko, Gebetsanliegen Für Glaubensfreiheit. Für Kreativität, Mut und Weisheit der einheimischen Christen beim Praktizieren ihres Glaubens. Für Bewahrung der Christen vor ungerechtfertigten Übergriffen der Behörden. Für Einheit und Vertrauen untereinander.

10 Eritrea, Übersicht Fläche: 121'144 km2 Einwohner: 5 Millionen Hauptstadt: Asmara Religionen: Muslime 55%, Christen 40%, Animisten 5%

11 Einblick Eritreische Flüchtlinge in Äthiopien Christen werden in Container gesteckt.

12 Eritrea, Gebetsanliegen Einhaltung der Rechte in der Verfassung. Freiheit für alle Christen. Bewahrung der Christen, die sich geheim versammeln. Inhaftierte und ihre Familien.

13 Indien, Übersicht Fläche: km2 Einwohner: 1,2 Milliarden Hauptstadt: Neu-Delhi Religionen: Hindus 78%, Muslime 14%, Christen 3,5%, Sikhs 2%, Buddhisten 1%, Jains 1%, andere 0,5%

14 Einblick Wer sich vom Hinduismus abwendet, muss in einigen Teilen Indiens mit starker Diskriminierung, Schlägen sowie Verlust von Leib und Leben rechnen. Christen werden ermutigt ihren Beitrag in der Gesellschaft zu leisten.

15 Indien, Gebetsanliegen Mut, Kraft und Weisheit für christliche Leiter und Persönlichkeiten. Einheit unter den verschiedenen christlichen Konfessionen und Denominationen. Ausdauer und Kraft für Christen. Innere Heilung für die vielen traumatisierten Christen, die brutale Gewalt erlebt haben.


Herunterladen ppt "13. November 2011. Verfolgte Christen heute Christen sind Opfer totalitärer Regime. Religiöser Fundamentalismus vermischt mit Nationalismus ist eine andere."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen